Rechtsprechung
   BFH, 23.11.1988 - I R 149/84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1988,3556
BFH, 23.11.1988 - I R 149/84 (https://dejure.org/1988,3556)
BFH, Entscheidung vom 23.11.1988 - I R 149/84 (https://dejure.org/1988,3556)
BFH, Entscheidung vom 23. November 1988 - I R 149/84 (https://dejure.org/1988,3556)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,3556) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • FG Hamburg, 12.04.2018 - 2 V 10/18

    Kein Vorsteuerabzug und Betriebsausgabenabzug für betrieblich genutzten

    Schließlich ist auch zu beachten, wie weit die private Lebenssphäre des Steuerpflichtigen berührt wird (vgl. BFH-Beschluss vom 4. Juni 2009 IV B 53/08, n. v., juris; im Anschluss an die BFH-Urteile vom 8. Oktober 1987 IV R 5/85, BStBl II 1987, 853; vom 13. November 1987 III R 227/83, BFH/NV 1988, 356; vom 23. November 1988 I R 149/84, BFH/NV 1989, 362).
  • BFH, 10.10.2017 - X R 33/16

    Anwendung des Abzugsverbots nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG bei Bildung einer

    Da aber § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG grundsätzlich den Abzug von AfA gemäß § 7 EStG einschränkt, muss das Abzugsverbot auch beim Ansatz der erhöhten Absetzungen bzw. Sonder-AfA beachtet werden (vgl. BFH-Urteil vom 23. November 1988 I R 149/84, BFH/NV 1989, 362, unter 2.a; Spilker, in: Kirchhof/Söhn/Mellinghoff, EStG, § 4 Rz M 48).
  • FG Saarland, 17.12.2008 - 1 K 2011/04

    Einkommensteuer; Schätzung bei Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG;

    Aufwendungen können auch bei hohen Umsätzen und Gewinnen unangemessen i.S. des § 4 Abs. 5 Nr. 7 EStG sein, wenn sie für den Geschäftserfolg von geringer Bedeutung sind oder private in der persönlichen Lebensführung liegende Gründe für die Anschaffung eines besonders teuren Wirtschaftsgutes maßgebend sind (BFH-Urteil vom 23. November 1988, I R 149/84, BFH/NV 1989, 362).
  • FG Baden-Württemberg, 23.07.2007 - 6 K 16/05

    Angemessenheit der betrieblichen Aufwendungen für ein Geschäftsflugzeug

    Es ist darauf abzustellen, ob ein ordentlicher und gewissenhafter Unternehmer angesichts der erwarteten Vorteile und Kosten die Aufwendungen ebenfalls auf sich genommen hätte (BFH-Urteile vom 20. August 1986 I R 80/83, BStBl II 1986, 904 m.w.N. undvom 23. November 1988 I R 149/84, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des BFH - BFH/NV - 1989, 362).

    Der Grad der Berührung der privaten Lebensführung kann auch dadurch gemindert sein, dass bei einer tatsächlichen Veräußerung des Wirtschaftsguts ein erheblicher Gewinn zu erwarten und dieser in voller Höhe steuerpflichtig sein wird (BFH-Urteil vom 23. November 1988 I R 149/84, a.a.O.).

  • FG Thüringen, 07.12.2005 - IV 148/02

    "Unangemessenheit" des Erwerbs eines weiteren Oberklassefahrzeugs bei einem

    Andererseits ist auch der Grad der Berührung der privaten Lebensführung zu beachten, der allerdings dadurch gemindert sein kann, dass bei der tatsächlichen Veräußerung des Wirtschaftsguts ein erheblicher Gewinn zu erwarten ist und dieser in voller Höhe steuerpflichtig sein wird (vgl. Urteil des BFH vom 23. November 1988 I R 149/84, BFH/NV 1989, 362).
  • BFH, 19.10.1995 - XI B 155/94

    Unangemessen hohe Anschaffungskosten für betrieblichen Pkw

    Das FA hat eine Abweichung der Vorentscheidung von den BFH-Urteilen vom 8. Oktober 1987 IV R 5/85 (BFHE 150, 558, BStBl II 1987, 853), vom 13. November 1987 III R 227/83 (BFH/NV 1988, 356) und vom 23. November 1988 I R 149/84 (BFH/NV 1989, 362) geltend gemacht.
  • FG Baden-Württemberg, 26.10.1999 - 10 K 135/97

    Verluste aus Devisentermingeschäften als Betriebsausgaben oder als verdeckte

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Nürnberg, 18.02.2003 - I 111/03

    Unangemessen hohe AfA für einen durch den Gesellschafter-Geschäftsführer

  • FG Sachsen, 07.07.1998 - 2 K 232/95

    Entsprechende Anwendung des Rechtsgedankens des § 4 Abs. 5 Nr. 7 EStG i.R.d. § 2

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht