Rechtsprechung
   BFH, 16.10.2002 - I R 17/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,490
BFH, 16.10.2002 - I R 17/01 (https://dejure.org/2002,490)
BFH, Entscheidung vom 16.10.2002 - I R 17/01 (https://dejure.org/2002,490)
BFH, Entscheidung vom 16. Januar 2002 - I R 17/01 (https://dejure.org/2002,490)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,490) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    EStG 1985 § 15 Abs. 1 Nr. 2; DBA-USA 1954/65 Art. III, Art. VII Abs. 1 und 3, Art. XV Abs. 1

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    EStG 1985 § 15 Abs. 1 Nr. 2; DBA-USA 1954/65 Art. III, Art. VII Abs. 1 und 3, Art. XV Abs. 1

  • Deutsches Notarinstitut

    EStG 1985 § 15 Abs. 1 Nr. 2; DBA-USA 1954/65 Art. III, Art. VII Abs. 1 und 3, Art. XV Abs. 1

  • Wolters Kluwer

    Gesetzlicher Beteiligtenwechsel in finanzgerichtlichem Verfahren - Wechsel der Zuständigkeit des beklagten Finanzamts - Darlehenszinsen als steuerpflichtige Sonderbetriebseinnahmen - Verzinsliches Darlehen eines Gesellschafters für deutsche Kommanditgesellschaft (KG) - ...

  • Judicialis

    EStG 1985 § 15 Abs. 1 Nr. 2; ; DBA-USA 1954/65 Art. III; ; DBA-USA 1954/65 Art. VII Abs. 1; ; DBA-USA 1954/65 Art. VII Abs. 3; ; DBA-USA 1954/65 Art. XV Abs. 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Darlehensgewährung durch Kommanditisten an seine KG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Doppelbesteuerung; abkommensrechtliche Behandlung von Zinszahlungen bei doppelstöckiger Personengesellschaft (DBA-USA 1954/65; § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG)

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsanmerkung)

    Besteuerungsrecht für Zinsen nach dem DBA-USA

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    DBA-USA Art 15, DBA-USA Art 7, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2
    Betriebstätte; Mitunternehmer; Sonderbetriebseinnahmen; USA; Zinsen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 200, 521
  • BB 2003, 461
  • DB 2003, 1422
  • BStBl 2003, 631
  • BStBl II 2003, 631
  • NZG 2003, 342
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (59)

  • BFH, 24.08.2011 - I R 46/10

    Gewerblichkeit eines (englischen, gewerblich geprägten) Private Equity Fonds -

    Das Besteuerungsrecht für gewerbliche Gewinne eines Unternehmens wird nach Art. 111 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 3 DBA-Großbritannien 1964/1970 Großbritannien und nicht Deutschland zugewiesen, weil die E-LP als Personengesellschaft ihren im Ausland ansässigen Gesellschaftern (Mitunternehmern) jeweils eine Betriebsstätte vermittelt (z.B. Senatsurteile vom 26. Februar 1992 I R 85/91, BFHE 168, 52, BStBl II 1992, 937; vom 7. August 2002 I R 10/01, BFHE 199, 547, BStBl II 2002, 848; vom 16. Oktober 2002 I R 17/01, BFHE 200, 521, BStBl II 2003, 631) und das Besteuerungsrecht für gewerbliche Gewinne, soweit sie anteilig einer solchen Betriebsstätte --nach Maßgabe von Art. 111 Abs. 3 und 4 DBA-Großbritannien 1964/1970-- zugerechnet werden können, in dem Gebiet besteuert werden können, in welchem die Betriebsstätte gelegen ist.
  • BSG, 18.05.2011 - B 3 KR 7/10 R

    Krankenversicherung - Versorgung von Erwachsenen mit Rollstuhl-Bike -

    Ein gesetzlicher Beteiligtenwechsel auf Seiten einer juristischen Person oder Behörde (sog Funktionsnachfolge) liegt nur vor, wenn aufgrund eines nach Klageerhebung erfolgten gesetzlichen oder behördlichen Organisationsaktes eine andere als die zunächst beklagte juristische Person bzw Behörde zuständig wird (vgl zur Funktionsnachfolge: BSGE 99, 15 = SozR 4-3300 § 55 Nr. 1 RdNr 12; BSGE 62, 269, 270 ff = SozR 1200 § 48 Nr. 14 S 71 ff; BVerwGE 44, 148, 150 f; BFHE 200, 521, 523 f).
  • BFH, 12.10.2016 - I R 92/12

    Doppelstöckige Personengesellschaft - Zuordnung von Sonderbetriebsvermögen II

    Dieser Grundsatz gilt für doppelstöckige Personengesellschaften sinngemäß; er führt hier dazu, dass die Betriebsstätten der Untergesellschaft abkommensrechtlich Betriebsstätten der Gesellschafter der Obergesellschaft sind (Senatsurteile vom 13. Februar 2008 I R 75/07, BFHE 220, 489, BStBl II 2010, 1028; vom 16. Oktober 2002 I R 17/01, BFHE 200, 521, BStBl II 2003, 631).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht