Rechtsprechung
   BFH, 08.08.1979 - I R 186/78   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1979,171
BFH, 08.08.1979 - I R 186/78 (https://dejure.org/1979,171)
BFH, Entscheidung vom 08.08.1979 - I R 186/78 (https://dejure.org/1979,171)
BFH, Entscheidung vom 08. August 1979 - I R 186/78 (https://dejure.org/1979,171)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,171) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

Papierfundstellen

  • BFHE 129, 177
  • DB 1980, 380
  • BStBl II 1980, 106
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (48)

  • LG Göttingen, 21.10.1986 - 6 T 264/86

    Nachträgliche Änderung einer notariell beglaubigten Erklärung durch den Notar

    In 1q75 ten Wohnungen verkauft (BFH-Urt. vom 8.8. 1979 - f R 186/ ten Wohnungen verkauft (BFH-Urt. vom 8.8. 1979 äEUR r R 186/ erlitt er zunachst eineerhebliche Einkommensminderung, weil sein Arerlitt er zunächst eine erhebliche Einkommensminderung, weil sein Ar78, BFHE 129, 177 = BStBl. 111980, 106).

    78, BFHE 129, 177 =BStBI.

    II 1972, 672) dahin zu verstehen, dao ein von den zur Geschäftsführung berufenen Gesell-daß ein von den zur Geschè¨?tsfUhrung berufenen GesellHeft Nr. 4 âEUR¢M1ttRhNOtK ã?» 1987 April1987 Heft Nr. 4ã?» MittR hNo/K April b) Das Merkmal der Nachhaltigkeit ist zu bejahen bei einer b) Das Merkmal der Nachhaltigkeit ist zu bejahen bei einer Mehrzahl von Handlungen im Gegensatz zu einer einmaligen Mehrzahl von Handlungen im Gegensatz zu einer einmaligen Handlung ( BFHE 129, 177 =BStBI. 1980, 106 mit weiteren Handlung ( BFHE 129, 177 = BStBl. 1980, 106 mit weiteren Rechtsprechungshinweisen).

    vorgeiragen hat äEUR er zum ぬrkauf der Wohnungen gezwungen vorgetragen hat - er zum Verkauf der Wohnungen gezwungen worden sei, weil er bei Baubeginn arbeitslos geworden sei und worden sei, weil er bei Baubeginn arbeitslos geworden sei und demzufolge die Zins- und Tilgungsleistungen habe nicht mehr demzufolge die Zins- und Tilgungsleistungen habe nicht mehr aufbringen können (vgl. BFHE 129, 177 = BStBI. II 1980, 106).

    aufbringen k6nnen (vgl. BFHE 129, 177 äEURBStBl. II 1980, 106).

    II 1973, 260, und in BFHE 129, 177 äEURBStBl.

    Eine private 260, und in BFHE 129, 177 = BStBI.

    Eine private ぬrm6gensverwaltung ist zu bejahen, solange sich die zu beurVermögensverwaltung ist zu bejahen, solange sich die zu beurteilende Tätigkeit noch als Nutzung von Grundbesitz durch teilende Tatigkeit noch als Nutzung von Grundbesitz durch Fruchtziehung aus zu erhaltender Substanz darstellt und die Fruchtziehung aus zu erhaltender Substanz darstellt und die Ausnutzung substantieller ぬrm6genswerte nicht entschei-Ausnutzung substantieller Vermögenswerte nicht entscheidend in den Vordergrund tritt ( BFHE 108, 190 = BStBl. El 1973, dend in den Vordergrund tritt( BFHE 108, 190 äEUR BS1B!. II 1973, 260, und BFHE 129, 177 = BStBI. II 1980, 106).

    Dabei versteht 260, und BFHE 129, 177 äEURBStBl.

  • BFH, 07.03.1996 - IV R 2/92

    1. Einbeziehung der Grundstücksverkäufe einer personenidentischen

    An die Widerlegung der Vermutung, daß Anschaffung und Veräußerung zusammenhängen, sind strenge Anforderungen zu stellen (BFH-Urteil vom 8. August 1979 I R 186/78, BFHE 129, 177, BStBl II 1980, 106).
  • BFH, 09.12.1986 - VIII R 317/82

    Gewerblicher Grundstückshandel

    a) Die Eheleute S haben eine selbständige Tätigkeit ausgeübt; denn sie haben auf eigene Rechnung und Verantwortung das Grundstück B-Weg 8-8c gekauft, bebaut und drei der errichteten Wohnungen verkauft (BFH-Urteil vom 8. August 1979 I R 186/78, BFHE 129, 177, BStBl II 1980, 106).

    b) Das Merkmal der Nachhaltigkeit ist zu bejahen bei einer Mehrzahl von Handlungen im Gegensatz zu einer einmaligen Handlung (BFHE 129, 177, BStBl II 1980, 106 mit weiteren Rechtsprechungshinweisen).

    c) Der Gewinnabsicht steht nicht entgegen, daß - wie der Kläger vorgetragen hat - er zum Verkauf der Wohnungen gezwungen worden sei, weil er bei Baubeginn arbeitslos geworden sei und demzufolge die Zins- und Tilgungsleistungen habe nicht mehr aufbringen können (vgl. BFHE 129, 177, BStBl II 1980, 106).

    e) Gleichwohl ist eine gewerbliche Tätigkeit zu verneinen, weil sich der Verkauf der Wohnungen im Rahmen einer privaten Vermögensverwaltung gehalten hat (vgl. BFH-Beschluß vom 8. November 1971 GrS 2/71, BFHE 103, 440, BStBl II 1972, 63; BFH- Urteile vom 2. November 1971 VIII R 1/71, BFHE 104, 321, BStBl II 1972, 360; vom 17. Januar 1973 I R 191/72, BFHE 108, 190, BStBl II 1973, 260, und in BFHE 129, 177, BStBl II 1980, 106).

    Eine private Vermögensverwaltung ist zu bejahen, solange sich die zu beurteilende Tätigkeit noch als Nutzung von Grundbesitz durch Fruchtziehung aus zu erhaltender Substanz darstellt und die Ausnutzung substantieller Vermögenswerte nicht entscheidend in den Vordergrund tritt (BFHE 108, 190, BStBl II 1973, 260, und BFHE 129, 177, BStBl II 1980, 106).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht