Rechtsprechung
   BFH, 16.09.2015 - I R 20/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,44490
BFH, 16.09.2015 - I R 20/13 (https://dejure.org/2015,44490)
BFH, Entscheidung vom 16.09.2015 - I R 20/13 (https://dejure.org/2015,44490)
BFH, Entscheidung vom 16. September 2015 - I R 20/13 (https://dejure.org/2015,44490)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,44490) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Unbestimmter Urteilstenor - Ausübung eines Sonderabschreibungsrechts

  • IWW

    § 47 Abs. 1 des Körperschaftsteuergesetzes, § ... 4 Abs. 2 Satz 2 des Einkommensteuergesetzes 1997, § 52 Abs. 9 EStG 1997, § 4 des Gesetzes über Sonderabschreibungen und Abzugsbeträge im Fördergebiet (Fördergebietsgesetz, § 4 Abs. 2 Satz 2 EStG 1997, § 10 InvZulG 1996, § 2 Satz 1 InvZulG 1996, § 47 Abs. 1 Nr. 1 des Körperschaftsteuergesetzes 1991, § 30 KStG 1991, § 4 Fördergebietsgesetz, § 47 Abs. 1 KStG 1991, § 4 FördG, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 126 Abs. 2 FGO, § 105 Abs. 2 Nr. 3 FGO, § 100 Abs. 2 Satz 2 FGO, § 5 Abs. 1 Satz 1 EStG 1990, § 252 Abs. 2 Nr. 3 des Handelsgesetzbuchs, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 FGO, § 47 Abs. 1 Nr. 1 KStG 1991, § 47 Abs. 2 Nr. 1 Buchst. a KStG 1991, § 42 FGO, § 351 Abs. 2 der Abgabenordnung, § 8 Abs. 1 KStG 1991, § 4 Abs. 1, § 5 EStG 1990, § 143 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Unbestimmter Urteilstenor - Ausübung eines Sonderabschreibungsrechts

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 100 Abs 2 S 2 FGO, § 105 Abs 2 Nr 3 FGO, § 4 Abs 2 S 2 EStG 1990 vom 22.12.1999, § 4 FöGbG, § 252 Abs 2 Nr 3 HGB
    Unbestimmter Urteilstenor - Ausübung eines Sonderabschreibungsrechts

  • Wolters Kluwer

    Aufhebung der angefochtenen Steuerbescheide und Übertragung der zu treffenden Festsetzungen und Feststellungen an das Finanzamt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 100 Abs. 2 S. 2
    Aufhebung der angefochtenen Steuerbescheide und Übertragung der zu treffenden Festsetzungen und Feststellungen an das Finanzamt

  • datenbank.nwb.de

    Wirkungsloses Urteil, wenn sich die Ausübung eines Sonderabschreibungsrechts weder aus Urteilstenor noch aus Entscheidungsgründen entnehmen lässt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Unbestimmter Urteilstenor

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 08.11.2016 - I R 35/15

    Keine teleologische Reduktion des § 5 Abs. 4b Satz 1 EStG - Abzinsung von

    Nach § 47 Abs. 2 Nr. 1 Buchst. a KStG a.F. ist der Körperschaftsteuerbescheid im Hinblick auf das zu versteuernde Einkommen Grundlagenbescheid (§ 171 Abs. 10 der Abgabenordnung --AO--) für den Feststellungsbescheid nach § 47 Abs. 1 KStG a.F.; die diesbezüglichen Einwendungen können deshalb gemäß § 42 FGO i.V.m. § 351 Abs. 2 AO nur im Rechtsbehelfsverfahren gegen die jeweiligen Körperschaftsteuerbescheide als Grundlagenbescheide geltend gemacht werden, nicht aber in jenen gegen die Feststellungsbescheide als Folgebescheide (vgl. Senatsurteile vom 12. Oktober 2010 I R 99/09, BFH/NV 2011, 650; vom 20. April 2011 I R 2/10, BFHE 233, 251, BStBl II 2011, 761; vom 16. September 2015 I R 20/13, BFH/NV 2016, 586).
  • BFH, 03.08.2017 - IV R 12/14

    Investitionsabzugsbetrag: Investitionszulage erhöht Betriebsgröße bei

    Danach ist die Investitionszulage Bestandteil des für die Steuerbilanz maßgeblichen Betriebsvermögensvergleichs (BFH-Urteil vom 16. September 2015 I R 20/13, Rz 16).

    Technisch erfolgt dies dadurch, dass die durch die steuerbilanzielle Erfassung der Investitionszulage eingetretene Betriebsvermögensmehrung durch eine entsprechende außerbilanzielle Kürzung korrigiert wird (vgl. BFH-Urteil vom 16. September 2015 I R 20/13, Rz 16; Rosarius in Lippross/ Seibel, Basiskommentar Steuerrecht, § 13 InvZulG 2010 Rz 1; Blümich/Brandis, § 7g EStG Rz 56; Rosarius, EStG-eKommentar, § 7g Rz 24; Schmidt/Kulosa, a.a.O., § 7g Rz 15).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht