Rechtsprechung
   BFH, 09.02.1983 - I R 29/79   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1983,507
BFH, 09.02.1983 - I R 29/79 (https://dejure.org/1983,507)
BFH, Entscheidung vom 09.02.1983 - I R 29/79 (https://dejure.org/1983,507)
BFH, Entscheidung vom 09. Februar 1983 - I R 29/79 (https://dejure.org/1983,507)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,507) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Simons & Moll-Simons

    EStG § 6 Abs. 1 Nrn. 1, 5, 6

  • Wolters Kluwer

    Eigentumswohnung - Betriebsvermögen - Gewerbebetrieb - Einlagewert von Gebäuden - Abbruchsabsicht - Abbruchkosten - Herstellungskosten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 6 Abs. 1 Nr. 1, 5, 6

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zeitpunkt des Beginns eines gewerblichen Grundstückshandels; Bedeutung der Abbruchabsicht für den Einlagewert von Gebäuden und für die Herstellungskosten von Neubauten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 138, 63
  • BStBl II 1983, 451
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (29)

  • BFH, 29.10.1997 - X R 183/96

    Drei-Objekt-Grenze bei Errichtung in Veräußerungsabsicht?

    Im Zusammenhang mit der Errichtung und Veräußerung von sechs Eigentumswohnungen hat das BFH-Urteil vom 22. März 1990 IV R 23/88 (BFHE 160, 249, 251, BStBl II 1990, 637) ausgeführt, "diese Bau- und Veräußerungsmaßnahmen" entsprächen dem Umfang, für den der BFH bereits mehrfach eine gewerbliche Tätigkeit bejaht habe (ähnlich BFH-Urteil vom 9. Februar 1983 I R 29/79, BFHE 138, 63, 64, BStBl II 1983, 451).
  • BFH, 25.04.2002 - IV R 30/00

    Bildung einer Ansparrücklage vor Betriebseröffnung

    Dabei verkennt der Senat nicht, dass dieser Zeitpunkt maßgeblich dafür sein kann, ab wann ein Wirtschaftsgut dem Betriebsvermögen oder eine Ausgabe dem Betriebsausgabenbereich zuzuordnen sind (BFH-Urteile vom 7. April 1992 VIII R 34/91, BFH/NV 1992, 797, und vom 9. Februar 1983 I R 29/79, BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451).
  • BFH, 10.02.1988 - VIII R 352/82

    Sonderbetriebsgewinn oder -verlust eines Gesellschafters als alleiniger

    Diese, zunächst für den entgeltlichen Erwerb getroffene Aussage, hat der BFH in seinen Urteilen vom 7. Dezember 1978 I R 142/76 (BFHE 128, 178, BStBl II 1979, 729 ) und vom 9. Februar 1983 I R 29/79 (BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451 ) auf den Fall ausgedehnt, daß der Steuerpflichtige im Zeitpunkt der Einlage eines bis dahin zum Privatvermögen gehörenden bebauten Grundstücks die Absicht hatte, das Gebäude abzubrechen.

    Wird aber die Einlage unter dem Gesichtspunkt der AfA-Voraussetzungen (§ 7 des Einkommensteuergesetzes - EStG -) allgemein als anschaffungsähnlicher Vorgang behandelt (Anschaffung im weiteren Sinne, vgl. BFH-Urteil vom 19. Januar 1984 IV R 224/80 , BFHE 140, 270, BStBl II 1984, 312 ), so müssen auch im übrigen für die AfA die gleichen Voraussetzungen gelten wie bei der Anschaffung oder Herstellung eines Wirtschaftsguts (vgl. BFH-Urteile in BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451 , und vom 7. Oktober 1986 IX R 93/82 , BFHE 148, 495, BStBl II 1987, 330 betreffend den unentgeltlichen Erwerb eines Grundstücks).

  • BFH, 13.12.2005 - IX R 24/03

    Aufwendungen für die Ablösung von Erbbaurechten als Herstellungskosten

    Auch Abfindungen an Mieter hat die Rechtsprechung als Herstellungskosten beurteilt, wenn sie dazu dienen, die bis dahin vermieteten Gebäude abbrechen und ohne entgegenstehende Rechte Dritter ein neues Gebäude errichten zu können (BFH-Urteil vom 9. Februar 1983 I R 29/79, BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451).
  • FG München, 03.03.2009 - 10 K 818/06

    Verdeckte Entnahme eines Grundstücks aus dem Betriebsvermögen durch kurzfristige

    Weist man dem Gebäude - wegen objektiver Werthaltigkeit - noch einen Restwert zu, gehört dieser nach Abriss zu den Herstellungskosten der neu hergestellten Gebäude (BFH-Urteil vom 09.02.1983 I R 29/79, BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451 ; Schmidt/Glanegger § 6 Rn. 210 "Gebäudeabbruch").

    Demnach hat sich - je nachdem, ob man von einer objektiven oder subjektiven Betrachtungsweise ausgeht - der Wert der neu hergestellten Gebäude (BFH-Urteil in BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451; Schmidt/Glanegger § 6 Rn. 210 "Gebäudeabbruch") oder der Wert des Grundstücks (nachträgliche Anschaffungskosten) um die Abrisskosten in Höhe von 36.195,71 DM erhöht.

    aa) Weist man dem Gebäude - wegen objektiver Werthaltigkeit - noch einen Restbuchwert zu, gehört dieser nach Abriss zu den Herstellungskosten der neu hergestellten Gebäude (BFH-Urteil in BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451).

    51 bb) Auch die Abbruchkosten gehören zum Wert der neu hergestellten Gebäude (BFH-Urteil in BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451).

  • BFH, 18.05.2004 - IX R 57/01

    Aufwendungen zur Zwangsräumung eines besetzten Grundstücks

    Der BFH hat nämlich Abstandszahlungen an Nutzungsberechtigte, die im Anschluss an einen Grundstückserwerb geleistet werden, um ein neues Gebäude errichten zu können, als Herstellungskosten des neuen Gebäudes beurteilt (u.a. BFH-Beschluss in BFHE 125, 516, BStBl II 1978, 620, unter D. II. 2. a; BFH-Urteile vom 9. Februar 1983 I R 29/79, BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451, unter 3. a; vom 1. Oktober 1975 I R 243/73, BFHE 117, 153, BStBl II 1976, 184; Werndl, in: Kirchhof/Söhn/Mellinghoff, Einkommensteuergesetz, Kommentar, § 6 Rdnr. B 600 "Abstandszahlungen").
  • BFH, 28.10.1993 - IV R 66/91

    Bei Anwendung der "Drei-Objekt-Grenze" sind auch Objekte zu berücksichtigen, die

    Bei einem gewerblichen Grundstückshandel beginnt der Gewerbebetrieb in der Regel zu dem Zeitpunkt, in dem der Steuerpflichtige mit Tätigkeiten beginnt, die objektiv erkennbar auf die Vorbereitung der Grundstücksgeschäfte gerichtet sind (BFH-Urteil vom 9. Februar 1983 I R 29/79, BFHE 138, 63, BStBl II 1983, 451, 452; Schmidt, Einkommensteuergesetz, Kommentar, 12. Aufl., § 15 Anm. 29 b, m. w. N.).
  • FG Hessen, 12.02.2009 - 12 K 3263/07

    Erwerb wirtschaftlichen Eigentums bei der Übertragung von Gesellschaftsanteilen;

    Gegenstand des wirtschaftlichen Eigentums können damit auch Anteile an Kapitalgesellschaften (BFH, Urteile vom 11.07.2006 VIII R 32/04, BStBl II 2007, 296 ; vom 04.07.2007 VIII R 68/05, BStBl II 2007, 937 ) und somit auch Aktien (BFH, Urteil vom 15.12.1999 I R 29/79, BStBl II 2000, 527 ) sein.

    Dies kann bereits durch eine entsprechende schuldrechtliche Verpflichtung gegeben sein (BFH, Urteil vom 15.12.1999 I R 29/79, BStBl II 2000, 527 - dazu Rau/Sahl in BB 2000, 1112, 1116 - Urteil des Hessischen FG in EFG 2006, 277 ).

    Denn der BFH lässt explizit eine schuldrechtliche Vereinbarung für die Entstehung einer gesicherten Rechtsposition ausreichen (BFH, Urteil vom 15.12.1999 I R 29/79, BStBl II 2000, 527 ).

  • FG Baden-Württemberg, 17.01.2019 - 3 K 1425/17

    Erwerb in Abbruchabsicht im Wege vorweggenommener Erbfolge bei einer

    bb) Gemäß der im Anschluss an die Entscheidung des Großen Senats ergangenen Rechtsprechung gelten die Grundsätze zur Behandlung von Abbruchkosten bei entgeltlichem Erwerb eines bebauten Grundstücks zum einen auch für Einlagen in das Betriebsvermögen (vgl. BFH-Urteile vom 7. Dezember 1978 I R 142/76, BStBl II 1979, 729, vom 9. Februar 1983 I R 29/79, BStBl II 1983, 451 und vom 10. Februar 1988 VIII R 352/82, BStBl II 1988, 544, siehe dort unter II 1: "zunächst für den entgeltlichen Erwerb getroffene Aussage", "Vergleichbarkeit des Erwerbs mit der Einlage"; vgl. insoweit auch FG Baden-Württemberg, Urteil vom 5. Juli 2011 2 K 4725/09, DStRE 2012, 1173).

    Für die Gleichstellung des unentgeltlichen mit dem entgeltlichen Erwerb spreche ferner, dass der BFH beim vergleichbaren Vorgang der Einlage eines Grundstücks in das Betriebsvermögen mit Abbruchabsicht die Abbruchkosten und den Restwert ebenfalls den Herstellungskosten des Neubaus zurechne (vgl. BFH in BStBl II 1987, 330 unter Hinweis auf das Urteil in BStBl II 1983, 451).

  • FG Düsseldorf, 23.02.2016 - 10 K 2708/15

    Vornahme einer Absetzung für außergewöhnliche Abnutzung (AfaA) auf die

    Diese Rechtsgrundsätze gelten auch bei einer als anschaffungsähnlicher Vorgang anzusehenden Einlage eines bebauten Grundstücks in ein Betriebsvermögen mit Abbruchabsicht (vgl. BFH-Urteile vom 07.12.1978 - I R 142/76, BStBl II 1979, 729; vom 09.02.1983 - I R 29/79, BStBl II 1983, 451, und vom 10.02.1988 - VIII R 352/88, BFH/NV 1988, 704; FG Baden-Württemberg, Urteil vom 05.07.2011 2 K 4725/09, DStRE 2012, 1173) und bei einem unentgeltlichen Erwerb mit Abbruchabsicht (BFH-Urteil vom 07.10.1986 - IX R 93/82, BStBl II 1987, 330).
  • BFH, 19.02.1991 - VIII R 65/89

    Vom Gesellschafter einer Personengesellschaft für Bauherrenmodell überlassenen

  • BFH, 14.12.1994 - XI R 39/94

    Keine Steuerbefreiung nach § 58 Abs. 3 EStG i. V. m. § 9 Abs. 1 DB-StÄndG (DDR),

  • FG Nürnberg, 01.07.2015 - 5 K 842/14

    Keine Gewährung eines Investitionsabzugsbetrages für die Anschaffung einer

  • BFH, 07.04.1992 - VIII R 34/91

    Nicht erfolgte Beiladung einer faktisch beendeten Gesellschaft bürgerlichen

  • BFH, 07.10.1986 - IX R 93/82

    Abbruchkosten und AfaA für geschenktes Gebäude keine Werbungskosten, wenn bereits

  • FG Baden-Württemberg, 13.04.2010 - 4 K 379/09

    Aussetzung des Verfahrens zur materiell-rechtlich eigenständigen

  • FG Niedersachsen, 13.12.2000 - 9 K 130/94

    Beginn des gewerblichen Grundstückshandels und Berechnung des Fünfjahreszeitraums

  • FG Niedersachsen, 07.05.2009 - 9 V 300/08

    Keine Ansparrücklage im Sonderbetriebsvermögen bei einem atypisch still

  • BFH, 26.02.2008 - X B 152/07

    Nichtzulassungsbeschwerde - Zugehörigkeit eines Grundstücks zum Betriebsvermögen

  • FG Münster, 20.07.1999 - 1 K 4468/96

    Ruhender Gewerbebetrieb und gewerblicher Grundstückshandel

  • BFH, 16.03.1994 - I R 12/93

    Verfahrensrecht; Anforderungen an eine verbindliche Auskunft

  • FG Schleswig-Holstein, 04.09.2008 - 5 V 10067/08

    EG-Rechtswidrigkeit des Ausschlusses eines negativen Progressionsvorbehalts -

  • BFH, 15.12.1992 - III R 9/90

    Erwerb und Bebauung von Grundstücken - Gemeinschaftlicher Handel mit unbebauten

  • FG Saarland, 08.11.2012 - 1 K 1284/10

    Übergang vom ruhenden zum aktiv tätigen Gewerbebetrieb im Grundstücksbereich -

  • BFH, 28.10.1993 - IV R 67/91

    Drei-Objekt-Grenze - Zu berücksichtigende Objekte - Verkauf an eine bestimmte

  • FG Baden-Württemberg, 05.07.2011 - 2 K 4725/09

    Abrisskosten als Herstellungskosten bei Einlage in Abrissabsicht

  • BFH, 17.09.1987 - III R 124/82
  • FG München, 16.08.2001 - 13 K 1107/98

    Herstellungskosten als vergebliche Werbungskosten; Einkommensteuer 1995

  • FG Hessen, 29.09.1997 - 4 K 2488/93
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht