Rechtsprechung
   BFH, 11.02.1997 - I R 42/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,3268
BFH, 11.02.1997 - I R 42/96 (https://dejure.org/1997,3268)
BFH, Entscheidung vom 11.02.1997 - I R 42/96 (https://dejure.org/1997,3268)
BFH, Entscheidung vom 11. Februar 1997 - I R 42/96 (https://dejure.org/1997,3268)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,3268) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Übernahme der Gründungskosten durch GmbH als vGA

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    KStG § 8 Abs 3 S 2 J: 1977, EStG § 4 Abs 2, AktG § 26
    Bilanzberichtigung; Forderung; Gesellschaft mbH; Gründungskosten; Verdeckte Gewinnausschüttung

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 19.01.2000 - I R 24/99

    VGA bei Kapitalerhöhungskosten

    Anders verhält es sich, wenn die GmbH auch diejenigen Kosten trägt, die auf die Übernahme der neuen Kapitalanteile zurückzuführen sind (Abgrenzung zu den Senatsurteilen vom 11. Oktober 1989 I R 12/87, BFHE 158, 390, BStBl II 1990, 89; vom 11. Februar 1997 I R 42/96, BFH/NV 1997, 711).

    a) Wie der Senat wiederholt geurteilt hat (Urteile vom 11. Oktober 1989 I R 12/87, BFHE 158, 390, BStBl II 1990, 89; vom 11. Februar 1997 I R 42/96, BFH/NV 1997, 711), ist keine Betriebsausgabe, sondern eine andere Ausschüttung i.S. von § 27 Abs. 3 Satz 2 KStG gegeben, wenn eine Kapitalgesellschaft die eigenen Gründungskosten begleicht, die zivilrechtlich von den Gesellschaftern zu tragen sind.

  • BFH, 17.05.2000 - I R 79/99

    VGA bei Gutachten zur Unternehmensbewertung

    Entlohnung von Arbeitskräften; vom 11. Oktober 1989 I R 12/87, BFHE 158, 390, BStBl II 1990, 89; vom 11. Februar 1997 I R 42/96, BFH/NV 1997, 711, betr.
  • BFH, 17.05.2000 - I R 21/99

    Kapitalerhöhungskosten als vGA

    Wie der Senat wiederholt geurteilt hat (Urteile vom 11. Oktober 1989 I R 12/87, BFHE 158, 390, BStBl II 1990, 89; vom 11. Februar 1997 I R 42/96, BFH/NV 1997, 711), ist keine Betriebsausgabe, sondern eine vGA i.S. des § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG und eine andere Ausschüttung i.S. von § 27 Abs. 3 Satz 2 KStG gegeben, wenn eine Kapitalgesellschaft die eigenen Gründungskosten begleicht, die zivilrechtlich von den Gesellschaftern zu tragen sind.
  • BFH, 05.03.1997 - II R 81/94

    Grundstücksübertragung von Gesellschaft auf Gesellschafter

    (Leitsatz der Schriftleitung) BFH, Urteil vom 11.2.1997 - I R 42/96 - Aus dem Tatbestand: Die Klägerin und Revisionsbeklagte (Klägerin), eine GmbH, wurde durch notariellen Vertrag vom ... September 1990 von den beiden je zur Hälfte am Stammkapital beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführern gegründet.
  • FG München, 26.01.2015 - 7 K 1650/11

    Verwertungsverbot über nach fehlerhaften Ermittlungsmaßnahmen bekannt gewordene

    Würde die gegründete Gesellschaft Gründungskosten übernehmen, die dem Grunde und der Höhe nach nicht ausdrücklich in der Satzung festgelegt sind, würde nach der Rechtsprechung des BFH eine vGA im Verhältnis der gegründeten Gesellschaft zu ihrem Gesellschafter, hier eine vGA der J-AG an die Klägerin vorliegen (BFH-Urteil vom 11. Februar 1997 I R 42/96, BFH/NV 1997, 711).
  • BFH, 02.07.1999 - I B 102/98

    Schriftliche Versorgungszusage - Pensionsuzusage - Alleingesellschafter -

    Die von ihr hierfür zitierten Entscheidungen (Urteile vom 11. Februar 1997 I R 42/96, BFH/NV 1997, 711; vom 9. April 1997 I R 52/96, BFH/NV 1997, 808) betreffen jedoch nicht die Problematik der Pensionszusage und sind deshalb von vornherein nicht einschlägig.
  • FG Hessen, 22.06.1999 - 4 K 499/98

    Anspruch auf Abänderung eines Körperschaftsteuerbescheides; Steuerliche

    Eine solche Übernahme des Gründungsaufwandes entsprach nicht dem grundsätzlich üblichen Streben einer Kapitalgesellschaft nach der Erzielung eines optimalen Gewinnes, beruhte deshalb auf dem Gesellschaftsverhältnis und begründete eine vGA (vgl. auch Urteil des BFH vom 11.2.1997 - I R 42/96 -, BFH/NV 1997, 711).
  • FG Düsseldorf, 29.02.2000 - 6 K 79/97

    Verdeckte Gewinnausschüttung; Kapitalerhöhung; Gründungsaufwand - Kosten der

    Denn die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zur steuerlichen Behandlung von Gründungskosten (vgl. BFH-Urteil vom 11.10.1989 I R 12/87, BFHE 158, 390 , BStBl II 1990, 89; Urteil vom 11.02.1997 I R 42/96, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des Bundesfinanzhofs - BFH/NV - 1997, 711) basiert auf der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu § 26 Abs. 2 Aktiengesetz - AktG - (vgl. BGH-Beschluss vom 20.02.1989 II ZB 10/88, BGHZ 107, 1 , Der Betrieb - DB - 1989, 871 ).
  • FG Baden-Württemberg, 19.11.1998 - 3 K 231/95

    Berücksichtigungsfähigkeit der Gründungskosten einer Gesellschaft mit

    Dabei läßt das Urteil (wie auch jenes vom 11. Februar 1997 I R 42/96, BFH/NV 1997, 711) offen, ob die Übernahme der Gründungskosten durch die Gesellschaft dann als betrieblich veranlaßt zu werten ist, wenn, wie im Streitfall, lediglich die Übernahme im Gesellschaftsvertrag festgesetzt worden und die Höhe der zu übernehmenden Gesamtsumme bestimmt ist, oder ob außerdem die einzelnen (Gründungs-)Kostenpositionen festgelegt sein müssen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht