Rechtsprechung
   BFH, 22.06.2010 - I R 78/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,3197
BFH, 22.06.2010 - I R 78/09 (https://dejure.org/2010,3197)
BFH, Entscheidung vom 22.06.2010 - I R 78/09 (https://dejure.org/2010,3197)
BFH, Entscheidung vom 22. Juni 2010 - I R 78/09 (https://dejure.org/2010,3197)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,3197) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Partiarisches Darlehen - Kapitalertragsteuerabzug bei stiller Beteiligung und bei partiarischem Darlehen - Erstattung der Kapitalertragsteuer bei fehlender Verpflichtung zum Steuerabzug

  • openjur.de

    Partiarisches Darlehen; Kapitalertragsteuerabzug bei stiller Beteiligung und bei partiarischem Darlehen; Erstattung der Kapitalertragsteuer bei fehlender Verpflichtung zum Steuerabzug

  • Bundesfinanzhof

    Partiarisches Darlehen - Kapitalertragsteuerabzug bei stiller Beteiligung und bei partiarischem Darlehen - Erstattung der Kapitalertragsteuer bei fehlender Verpflichtung zum Steuerabzug

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 20 Abs 1 Nr 4 EStG 1990 vom 09.11.1992, § ... 43 Abs 1 S 1 Nr 3 EStG 1990 vom 09.11.1992, § 49 Abs 1 Nr 5 Buchst a EStG 1990 vom 09.11.1992, § 44b Abs 4 EStG 1990 vom 09.11.1992, § 44 Abs 1 EStG 1990 vom 09.11.1992
    Partiarisches Darlehen - Kapitalertragsteuerabzug bei stiller Beteiligung und bei partiarischem Darlehen - Erstattung der Kapitalertragsteuer bei fehlender Verpflichtung zum Steuerabzug

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zinsen einer Gläubigergesellschaft mit Sitz im Ausland aus partiarischen Darlehen als beschränkt steuerpflichtige Einkünfte bei inländischem Schuldner; Vorliegen eines partiarischen Darlehens bei nur auf ein bestimmtes Geschäft beschränkter Erfolgsbeteiligung

  • datenbank.nwb.de

    Partiarisches Charakter eines Darlehens; Einnahmen aus einer Beteiligung als typisch stiller Gesellschafter an einem Handelsgewerbe unterliegen der Kapitalertragsteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Partiarisches Darlehen nicht nur bei Gewinn oder Umsatzbeteiligung

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 22.06.2010, Az.: I R 78/09 (Kaptitalertragsteuerabzug bei partiarischem Darlehen)" von RA/FASteuerR/StB Stefan Süß und RA Dr. Stefan Mayer, LL.M., original erschienen in: DStR 2010, 2448 - 2450.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Partiarische Darlehen - Neuorientierung der Finanzierungspraxis nach BFH-Urteil zur Kapitalertragsteuer nötig?" von RA/StB Dr. Adalbert Rödding, LL.M. und RA Dr. Holger Dann, LL.M., original erschienen in: DStR 2011, 342 - 345.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 07.02.2018 - X R 10/16

    Verlustabzug beim Anlagebetrug mit nicht existierenden Blockheizkraftwerken

    aa) Ein zivilrechtlicher Vertrag, der eine Kapitalüberlassung gegen eine erfolgsabhängige Vergütung vorsieht, kann nur dann als partiarisches Darlehen beurteilt werden, wenn dem Darlehensgeber ein Anspruch auf Rückzahlung des hingegebenen Geldes zusteht (vgl. BFH-Urteil vom 21. Mai 2015 IV R 25/12, BFHE 249, 528, BStBl II 2015, 772, unter II.2.a, m.w.N.) und keine Verlustbeteiligung vereinbart worden ist (vgl. hierzu BFH-Urteile vom 19. Februar 2009 IV R 83/06, BFHE 224, 340, BStBl II 2009, 798, unter II.2.a, und vom 22. Juni 2010 I R 78/09, BFH/NV 2011, 12, Rz 24).
  • FG Düsseldorf, 20.08.2013 - 6 K 4183/11

    Steuerbefreiung gemäß § 8b Abs. 1 Satz 1 KStG für Einnahmen aus Redeemable

    Er hat dies damit begründet, dass diese zeitlich nicht begrenzte Stundung faktisch dazu führe, dass der Zahlungsempfänger erst und nur dann einen durchsetzbaren Anspruch auf den Darlehnszins erlangte, wenn die zahlende Gesellschaft ein entsprechendes positives Betriebsergebnis erzielte (BFH-Urteil vom 22.6.2010 I R 78/09, HFR 2011, 300).
  • FG Sachsen, 28.03.2012 - 8 K 1159/11

    Überversorgungsprüfung bei Pensionsrückstellung

    Eine Pensionszusage, die nicht bereits nach § 8 Abs. 3 Satz 2 Körperschaftsteuergesetz - KStG - den Gewinn nicht mindern darf, erhält der Gesellschafter/Geschäftsführer nicht aufgrund seiner Gesellschaftereigenschaft sondern als angestellter Geschäftsführer (vgl. BFH-Urteil vom 28. April 2010 I R 78/09).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht