Rechtsprechung
   BFH, 10.05.2017 - I R 93/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,41870
BFH, 10.05.2017 - I R 93/15 (https://dejure.org/2017,41870)
BFH, Entscheidung vom 10.05.2017 - I R 93/15 (https://dejure.org/2017,41870)
BFH, Entscheidung vom 10. Mai 2017 - I R 93/15 (https://dejure.org/2017,41870)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,41870) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • IWW

    § 302 Abs. 1, Abs. 3 des Aktiengesetzes (AktG), § ... 302 AktG, § 302 Abs. 4 AktG, § 68 Satz 1 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § 127 FGO, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 16 Satz 1 des Körperschaftsteuergesetzes, § 17 Satz 1 KStG, § 14 KStG, §§ 16, 17 Satz 1 KStG, § 14 Abs. 1 Satz 1 KStG, § 304 Abs. 2 Satz 1 AktG, §§ 14 bis 16 KStG, §§ 14 Abs. 1, 16 KStG, § 304 AktG, § 304 Abs. 2 Satz 2 AktG, § 16 KStG, § 17 Satz 2 Nr. 2 KStG, § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 Satz 1 KStG, R 66 Abs. 3 Satz 2 der Körperschaftsteuer-Richtlinien 2004, Art. 11 Nr. 6, Art. 25 des Gesetzes zur Anpassung von Verjährungsvorschriften an das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts, § 17 KStG, § 7a Abs. 5 KStG, §§ 30 Nr. 3, 31 Abs. 1 KStG, §§ 2 Abs. 7, 25 des Einkommensteuergesetzes, § 17 Abs. 2 KStG, § 34 Abs. 10b KStG, § 163 der Abgabenordnung (AO), § 171 Abs. 10 AO, § 163 AO, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter; Verlustübernahmevereinbarung bei Änderung des Aktienrechts

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 16 KStG 2002, § 17 S 2 Nr 2 KStG 2002, § 302 Abs 4 AktG, § 14 Abs 1 S 1 Nr 3 S 1 KStG 2002, KStG VZ 2005
    Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter; Verlustübernahmevereinbarung bei Änderung des Aktienrechts

  • Deutsches Notarinstitut
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen der körperschaftsteuerrechtlichen Anerkennung eines Gewinnabführungsvertrages bei Vereinbarung von Ausgleichszahlungen des beherrschenden Unternehmens an einen außenstehenden Gesellschafter der beherrschten Gesellschaft

  • Betriebs-Berater

    Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter; Verlustübernahmevereinbarung bei Änderung des Aktienrechts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    KStG § 16, § 17 Satz 2 Nr. 2
    Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter; Verlustübernahmevereinbarung bei Änderung des Aktienrechts

  • rechtsportal.de

    KStG § 16, § 17 Satz 2 Nr. 2
    Voraussetzungen der körperschaftsteuerrechtlichen Anerkennung eines Gewinnabführungsvertrages bei Vereinbarung von Ausgleichszahlungen des beherrschenden Unternehmens an einen außenstehenden Gesellschafter der beherrschten Gesellschaft

  • datenbank.nwb.de

    Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter; Verlustübernahmevereinbarung bei Änderung des Aktienrechts

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Verlustübernahmevereinbarung im Rahmen einer körperschaftsteuerlichen Organschaft bei Änderung des Aktienrechts

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter; Verlustübernahmevereinbarung bei Änderung des Aktienrechts

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Ausgleichszahlungen bei Organschaft und Verlustübernahmevereinbarung

  • fgvw.de (Kurzinformation)

    Steuerrecht: Ergebnisabführungsvertrag - Variable Ausgleichszahlungen gefährden steuerliche Anerkennung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Ertragsteuerliche Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter

Besprechungen u.ä. (3)

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    BFH verschärft die Gefahren für die ertragsteuerliche Organschaft erheblich

  • noerr.com (Entscheidungsbesprechung)

    Ergebnisabführungsvertrag - Variable Ausgleichszahlungen gefährden steuerliche Anerkennung

  • pwc.de (Entscheidungsbesprechung)

    Ertragsteuerliche Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter

In Nachschlagewerken

Sonstiges (5)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    KStG § 14 Abs 1, KStG § 17 S 1, KStG § 17 S 2 Nr 2, AktG § 291 Abs 1, AktG § 302 Abs 4
    Organschaft, Verdeckte Gewinnausschüttung, Ergebnisabführungsvertrag, Ausgleichszahlung, Verlustübernahme

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anpassungspflicht bei (Alt-)Ergebnisabführungsverträgen und Ausgleichszahlungen" von Prof. Dr. Gerrit Adrian und Benno L'habitant, original erschienen in: NWB 2017, 3824 - 3825.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter - Kommentar zum Urteil des BFH vom 10.05.2017" von Marisa Gronenschild, original erschienen in: GmbHR 2018, 36 - 42.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter - Sackgasse für den steuerlichen Querverbund?" von StB Kai-Uwe Jäckel und Dr. Karoline Schwarz, LL.M., original erschienen in: DStR 2018, 433 - 440.

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 259, 49
  • ZIP 2018, 173
  • BB 2017, 2709
  • BB 2017, 2911
  • BB 2018, 474
  • DB 2017, 2650
  • DB 2018, 405
  • NZG 2018, 77
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Niedersachsen, 11.11.2015 - 6 K 386/13

    Steuerliche Anerkennung eines Ergebnisabführungsvertrags

    Revision eingelegt - BFH-Az.: I R 93/15.
  • FG Münster, 27.11.2019 - 13 K 2898/16
    Nach ständiger Rechtsprechung des BFH zu § 17 Satz 2 Nr. 2 KStG a.F. musste der Ergebnisabführungsvertrag eine dem § 302 AktG entsprechende Vereinbarung über die Verlustübernahme durch den Organträger enthalten (BFH-Urteile vom 10.5.2017 I R 9315, BFHE 259, 49, BStBl II 2019, 278, Rz. 24; vom 24.7.2013 I R 40/12, BFHE 242, 139, BStBl II 2014, 272, Rz. 23; vom 3.3.2010 I R 68/09, BFH/NV 2010, 1132, Rz. 22).

    Einbezogen werden musste seit Einfügung der Verjährungsregelung des § 302 Abs. 4 AktG durch das Gesetz zur Anpassung von Verjährungsvorschriften an das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts vom 9.12.2004 (BGBl I 2004, 3214) auch diese Regelung (BFH-Urteile vom 10.5.2017 I R 9315, BFHE 259, 49, BStBl II 2019, 278, Rz. 24; vom 24.7.2013 I R 40/12, BFHE 242, 139, BStBl II 2014, 272, Rz. 23; vom 3.3.2010 I R 68/09, BFH/NV 2010, 1132, Rz. 22; BFH-Beschlüsse vom 22.12.2010 I B 83/10, BFHE 232, 190; vom 28.7.2010 I B 27/10, BFHE 230, 167, BStBl II 2010, 932, Rz. 24).

    Nach der BFH-Rechtsprechung war also unter Geltung des § 17 Satz 2 Nr. 2 KStG a.F. eine Einbeziehung der Verjährungsregelung des § 302 Abs. 4 AktG in der Fassung des Gesetzes vom 9.12.2004 erforderlich; § 17 Satz 2 Nr. 2 KStG a.F. konnte nicht in anderer Weise ausgelegt werden kann (BFH-Urteile vom 10.5.2017 I R 9315, BFHE 259, 49, BStBl II 2019, 278, Rz. 24, 28).

    Ein solches Vertrauen hätte lediglich dann entstehen können, wenn die Klägerin die Nichtanerkennung des Organschaftsverhältnisses gerichtlich geltend gemacht hätte und sich hierbei auf die ständige Rechtsprechung des BFH zu § 17 KStG a.F. (BFH-Urteile vom 10.5.2017 I R 9315, BFHE 259, 49, BStBl II 2019, 278, Rz. 24; vom 24.7.2013 I R 40/12, BFHE 242, 139, BStBl II 2014, 272, Rz. 23; vom 3.3.2010 I R 68/09, BFH/NV 2010, 1132, Rz. 22) berufen hätte.

  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 05.09.2018 - 1 K 396/14

    Gewinnfeststellung bei atypisch stiller Beteiligung einer AG am Gewerbe einer

    d6) In der Entscheidung vom 10.05.2017 (I R 93/15, BFH/NV 2018, 36) hat der BFH unter Bezugnahme auf ein Urteil vom 03.03.2010 (I R 68/09, BFH/NV 2010, 1132) zu § 14 KStG ausgeführt, dass gesellschaftsrechtliche Vorgaben die ertragsteuerliche Rechtsanwendung nicht abschließend bestimmten.

    In der Entscheidung I R 93/15 ging es um Ausgleichszahlungen an außenstehende Gesellschafter im Fall einer GmbH-Organschaft, die am schwankenden Gewinn der beherrschten Gesellschaft (der GmbH) orientiert waren, während der Verweis in § 17 Satz 1 KStG i. V. m. §§ 14 - 16 KStG und § 304 AktG lediglich einen festen Ausgleich (§ 304 Abs. 2 Satz 2 AktG) und einen am Ergebnis des Organträgers orientierten variablen Ausgleich (§ 304 Abs. 2 Satz 2 AktG) vorsahen.

    Steuerrechtlich seien deshalb für Aktiengesellschaften und - durch die Anordnung der entsprechenden Anwendung der aktienrechtlichen Organschaftsregelungen (§ 17 Satz 1 KStG) auch für die GmbH - grundsätzlich nur solche Ausgleichszahlungsvereinbarungen anzuerkennen, die gesellschaftsrechtlich dem dort zwingend Gebotenen Rechnung tragen und nicht zu einer beliebigen Aufteilung des von der Organgesellschaft erzielten Einkommens führen (BFH-Urteil vom 10.05.2017 I R 93/15, BFH/NV 2018, 144).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht