Rechtsprechung
   BGH, 30.03.1988 - I ZR 101/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1988,1468
BGH, 30.03.1988 - I ZR 101/86 (https://dejure.org/1988,1468)
BGH, Entscheidung vom 30.03.1988 - I ZR 101/86 (https://dejure.org/1988,1468)
BGH, Entscheidung vom 30. März 1988 - I ZR 101/86 (https://dejure.org/1988,1468)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,1468) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Irreführende Werbung von Lebensmittelmärkten mit "Dauer-Discount-Preisen" (reduzierten Preisen, Sonderangeboten) im Verkaufsprospekt - Schwieriger Erhalt der mit Preisreduzierung beworbenen Ware - Irreführung durch Nicht-Verfügbarkeit der angbotenen Ware - Auszeichnung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 3
    Konfitüre; Irreführung des Verkehrs durch unrichtige Preisauszeichnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1988, 1978
  • NJW-RR 1988, 1000 (Ls.)
  • MDR 1988, 836
  • BB 1988, 1344
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 04.10.2007 - I ZR 182/05

    Fehlerhafte Preisauszeichnung

    Die unrichtige Preisauszeichnung verstößt dann zwar gegen die Preisangabenverordnung, führt aber nicht zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Wettbewerbs nach § 3 UWG (Abgrenzung zu BGH, Urt. v. 29.6.2000 - I ZR 29/98, WRP 2000, 1258, 1261 - Filialleiterfehler; Urt. v. 30.3.1988 - I ZR 101/86, GRUR 1988, 629, 630 = WRP 1989, 11 - Konfitüre).

    In jenen Fällen hatten die dort Beklagten - soweit dies den Feststellungen zu entnehmen ist - kein elektronisches Kassensystem eingesetzt, das sichergestellt hätte, dass dem Kunden an der Kasse lediglich der beworbene, gegenüber der Preisauszeichnung am Regal niedrigere Preis in Rechnung gestellt wird (BGH, Urt. v. 29.6.2000 - I ZR 29/98, WRP 2000, 1258, 1261 - Filialleiterfehler [in GRUR 2000, 907 ist der Tatbestand dieser Entscheidung sinnentstellend wiedergegeben]; Urt. v. 30.3.1988 - I ZR 101/86, GRUR 1988, 629, 630 = WRP 1989, 11 - Konfitüre).

  • OLG Stuttgart, 17.01.2008 - 2 U 12/07

    Wettbewerbsverstoß: Angabe von Liefer- und Versandkosten beim Internetauftritt

    Indem er durch die Angabe eines unzutreffend günstigen Preises auf die Internetseite des Anbieters gelockt werde, erfolge die Irreführung (BGH, GRUR 2000, 907, 909 [Filialleiter-Fehler] und GRUR 1988, 629 f. [Konfitüre]).
  • OLG Stuttgart, 18.02.2000 - 2 U 191/99

    Kein Verstoß gegen Rabattgesetz bei vereinzelter Falschauszeichnung

    Vielmehr rechnet es auch damit, daß trotz ordnungsgemäßer Betriebsorganisation und Kontrolle vereinzelte Stücke einer Ware mit einem höheren als dem in der Werbung herausgestellten Preis ausgezeichnet sein können (BGH GRUR 1988, 629 f. - Konfitüre).
  • LG Mannheim, 18.02.2005 - 21 O 6/04
    Dies gilt unabhängig davon, ob an der Kasse lediglich der beworbene Preis verlangt wird ( BGH GRUR 1988, 629 - Konfitüre; BGH GRUR 2000, 907, 909 [BGH 29.06.2000 - I ZR 29/98] - Filialleiterfehler; Harte/Henning/Völker § 5 Rdnr. 519 bei Fn. 1459 und 1460; Hefermehl/Bornkamm 23. Aufl. § 5 Rdnr. 7.2. m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht