Rechtsprechung
   BGH, 29.09.2016 - I ZR 11/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,43922
BGH, 29.09.2016 - I ZR 11/15 (https://dejure.org/2016,43922)
BGH, Entscheidung vom 29.09.2016 - I ZR 11/15 (https://dejure.org/2016,43922)
BGH, Entscheidung vom 29. September 2016 - I ZR 11/15 (https://dejure.org/2016,43922)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,43922) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    GG Art. 100 Abs. 1; BBodSchG §§ 1, 2 Abs. 3 und 5, § 4 Abs. 3 und 6, § 15 Abs. 2, § 24 Abs. 1 und 2; UmweltHG § 6 Abs. 1; BGB §§ 421 ff., 426 Abs. 1; BodSchG BW § 10 Abs. 1 und 3

  • IWW

    § 24 Abs. 2, § ... 4 Abs. 3 BBodSchG, § 24 Abs. 2 Satz 1 BBodSchG, § 24 Abs. 2 Satz 2 BBodSchG, § 4 Abs. 6 BBodSchG, § 4 Abs. 3 Satz 1 BBodSchG, § 2 Abs. 3 BBodSchG, Art. 100 Abs. 1 GG, § 561 ZPO, § 6 des Umwelthaftungsgesetzes (UmweltHG), § 6 Abs. 1 Satz 1 UmweltHG, § 24 Abs. 2 BBodSchG, § 6 Abs. 1 UmweltHG, § 426 BGB, § 4 BBodSchG, §§ 1, 2 Abs. 5 BBodSchG, §§ 421 ff. BGB, § 426 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 426 Abs. 1 BGB, §§ 133, 157 BGB, § 242 BGB, § 24 Abs. 2 Satz 4 BBodSchG, § 15 Abs. 2 BBodSchG, § 24 Abs. 1 BBodSchG, § 24 Abs. 2 Satz 4 Fall 2 BBodSchG, § 9 Abs. 2, § 10 Abs. 1, §§ 12, 13, 14 Satz 1 Nr. 1, § 15 Abs. 2, § 16 Abs. 1 BBodSchG, § 2 Abs. 7 BBodSchG, § 15 Abs. 2 Satz 1 BBodSchG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 100 Abs 1 GG, § 1 BBodSchG, § 2 Abs 3 BBodSchG, § 2 Abs 5 BBodSchG, § 4 Abs 3 BBodSchG
    Bodenschutzrechtlicher Ausgleichsanspruch: Haftung des Gesamtrechtsnachfolgers des Verursachers bei im Jahr 1926 eingetretener Gesamtrechtsnachfolge; Beginn der Verjährung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Verfassungskonforme Reduzierung des Anwendungsbereichs des § 4 Abs. 3 Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG); Vermeidung einer verfassungswidrigen Rückwirkung; Beginn der Verjährung des bodenschutzrechtlichen Ausgleichsanspruchs; Haftung des Gesamtrechtsnachfolgers als Verhaltensstörer für eine Bodenkontamination

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Verjährung bodenschutzrechtlicher Ausgleichsansprüche, Altlasten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verfassungskonforme Reduzierung des Anwendungsbereichs des § 4 Abs. 3 Bundes-Bodenschutzgesetz ( BBodSchG ); Vermeidung einer verfassungswidrigen Rückwirkung; Beginn der Verjährung des bodenschutzrechtlichen Ausgleichsanspruchs; Haftung des Gesamtrechtsnachfolgers als Verhaltensstörer für eine Bodenkontamination

  • datenbank.nwb.de

    Bodenschutzrechtlicher Ausgleichsanspruch: Haftung des Gesamtrechtsnachfolgers des Verursachers bei im Jahr 1926 eingetretener Gesamtrechtsnachfolge; Beginn der Verjährung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bodenschutz - und die rückwirkende Sanierungspflicht

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bodenschutzrechtlicher Ausgleichsanspruch - und sein Ausschluss im Grundstückskaufvertrag

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bodenschutzrechtlicher Ausgleichsanspruch - und der Verjährungsbeginn

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bodenschutzrechtliche Sanierungspflicht- und die Grenzen der Rückwirkung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bodenverunreinigungen - und die Vermutung ihrer Verursachung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bodenschutzrechtlicher Ausgleichsanspruch des Grundstückskäufers - und sein Ausschluss nach Treu und Glauben

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Vertrauensschutz gegenüber Rechtsnachfolge in öffentlich-rechtliche Pflichten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2017, 416
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 20.03.2017 - AnwZ (Brfg) 33/16

    Verwaltungsrechtliche Anwaltssache: Beteiligung einer Partnerschaftsgesellschaft

    Die verfassungskonforme Auslegung findet nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts ihre Grenze dort, wo sie zum Wortlaut und dem klar erkennbaren Willen des Gesetzgebers in Widerspruch treten würde (vgl. nur BVerfGE 138, 296 Rn. 132 mwN; ebenso BGH, Beschluss vom 1. Juli 2015 - XII ZB 89/15, FamRZ 2015, 1484 Rn. 35; Urteile vom 11. Januar 2016 - AnwZ (Brfg) 49/14, BRAK-Mitt. 2016, 139 Rn. 10; vom 29. September 2016 - I ZR 11/15, juris Rn. 33; vgl. auch BGH, Urteil vom 28. Oktober 2015 - VIII ZR 158/11, BGHZ 207, 209 Rn. 43; jeweils mwN).
  • OLG Karlsruhe, 29.12.2016 - 12 U 14/16

    Bodenschutzrecht: Sanierungsbedürfnis bei Einfließen schadstoffbelasteten

    Danach hängt die Verpflichtung zum Ausgleich sowie der Umfang des zu leistenden Ausgleichs unter mehreren Sanierungspflichtigen - vorbehaltlich anderweitiger Vereinbarungen - davon ab, inwieweit die Gefahr oder der Schaden vorwiegend von dem einen oder dem anderen Teil verursacht worden ist (ebenso im Ergebnis für die Haftungsverteilung nach § 10 Abs. 3 S. 3 BodSchG-BW a.F., § 426 BGB: BGH, Urt. v. 29.09.2016 - I ZR 11/15, juris Rn. 50).
  • BGH, 08.11.2018 - I ZB 24/18

    Bestimmung der persönlichen Reichweite einer Schiedsvereinbarung nach dem

    Das Ergebnis der Zulässigkeit des Schiedsverfahrens ergibt sich vorliegend bereits aus einfacher Vertragsauslegung (§§ 133, 157 BGB; vgl. BGH, Urteil vom 13. Dezember 2002 - V ZR 146/02, NJW 2003, 832 [juris Rn. 5]; Urteil vom 25. September 2016 - I ZR 11/15, juris Rn. 54).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht