Rechtsprechung
   BGH, 09.02.2006 - I ZR 124/03   

Volltextveröffentlichungen (16)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • webshoprecht.de

    Wettbewerbsrechtlichen Zulässigkeit von Ranglisten von Anwälten im Rahmen der Meinungsfreiheit

  • Judicialis
  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Zulässigkeit von Ranglisten in einem handbuch über Anwaltskanzleien

  • Jurion

    Wettbewerbswidrigkeit einer Rangeinstufung von Rechtsanwälten oder Wirtschaftskanzleien; Vornahme der Rangeinstufung im geschäftlichen Verkehr durch die Verteilung von Druckschriften; Unterlassungsanspruch einer in der Rangliste nicht genannten Kanzlei; Einstufung von Ranglisten als vergleichende Werbung; Beschränkung des Grundrechts der Meinungsfreiheit; Wettbewerbsförderungsabsicht des Herausgebers der Druckschriften

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Wettbewerbsabsicht bei Veröffentlichung von Rechtsanwalts-Ranglisten

  • BRAK-Mitteilungen

    Zulässigkeit von Ranglisten in einem Handbuch über Anwaltskanzleien

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2006, Seite 231

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur wettbewerbsrechtlichen Zulässigkeit der Veröffentlichung von Rechtsanwalts-Ranglisten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG (a.F.) § 1 § 2 Abs. 1
    "Rechtsanwalts-Ranglisten"; Förderung des Wettbewerbs durch Veröffentlichung von Rechtsanwalts-Ranglisten

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsanwalts-Ranglisten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wettbewerbsförderung durch Ranglisten in Verlagspublikation?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • MIR - Medien Internet und Recht (Leitsatz)

    "Rechtsanwalts-Ranglisten"

    Veröffentlicht ein Verlag in einer Publikation Ranglisten, in denen Rechtsanwälte nach Recherchen des Verlags in einer Reihenfolge aufgrund einer subjektiven Einschätzung ihrer Reputation aufgeführt werden, kann eine Absicht des Verlags nicht angenommen werden, den Wettbewerb der in den Ranglisten angeführten Rechtsanwälte zu fördern. UWG a.F. §§ 1, 2, Abs. 1

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Kanzlei-Ranking in Handbuch nicht wettbewerbswidrig

  • nwb (Leitsatz)

    UWG a.F. § 1, § 2 Abs. 1

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    JUVE Verlag für juristische Information

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 2764
  • ZIP 2006, 1600
  • MDR 2006, 1319
  • GRUR 2006, 875
  • WM 2006, 1694
  • BB 2006, 1879
  • afp 2006, 460



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)  

  • BGH, 12.05.2010 - I ZR 121/08  

    Sommer unseres Lebens

    Deren Umfang bestimmt sich danach, ob und inwieweit dem als Störer in Anspruch Genommenen nach den Umständen eine Prüfung zuzumuten ist (BGH, Urt. v. 15.10.1998 - I ZR 120/96, GRUR 1999, 418, 419 f. = WRP 1999, 211 - Möbelklassiker; BGHZ 158, 343, 350 - Schöner Wetten; BGH, Urt. v. 9.2.2006 - I ZR 124/03, GRUR 2006, 875 Tz. 32 = WRP 2006, 1109 - Rechtsanwalts-Ranglisten).
  • BGH, 30.04.2008 - I ZR 73/05  

    Internet-Versteigerung III

    Deren Umfang bestimmt sich danach, ob und inwieweit dem als Störer in Anspruch Genommenen nach den Umständen eine Prüfung zuzumuten ist (BGHZ 158, 343, 350 - Schöner Wetten; BGH, Urt. v. 9.2.2006 - I ZR 124/03, GRUR 2006, 875 Tz. 32 = WRP 2006, 1109 - Rechtsanwalts-Ranglisten).
  • BGH, 15.08.2013 - I ZR 80/12  

    File-Hosting-Dienst

    a) Der Umfang der Prüfpflichten desjenigen, der als Störer in Anspruch genommen wird, bestimmt sich danach, ob und inwieweit ihm nach den Umständen eine Prüfung zuzumuten ist (BGH, Urteil vom 15. Oktober 1998 - I ZR 120/96, GRUR 1999, 418, 419 f. = WRP 1999, 211 - Möbelklassiker; Urteil vom 1. April 2004 - I ZR 317/01, BGHZ 158, 343, 350 - Schöner Wetten; Urteil vom 9. Februar 2006 - I ZR 124/03, GRUR 2006, 875 Rn. 32 = WRP 2006, 1109 - Rechtsanwalts-Ranglisten; Urteil vom 12. Mai 2010 - I ZR 121/08, BGHZ 185, 330 Rn. 19 - Sommer unseres Lebens).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht