Rechtsprechung
   BGH, 03.05.2007 - I ZR 137/05   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Entscheidung über die Kosten eines Rechtsstreits bei übereinstimmender Erledigungserklärung der Parteien im Revisionsverfahren; Angemessenheit eines Pauschalhonorars für die Erstberatung eines Arbeitnehmers in arbeitsrechtlichen Fragen; Zulässigkeit einer Vereinbarung von Pauschalvergütung oder Zeitvergütung in außergerichtlichen Angelegenheiten bei vollständiger Lösung vom Gegenwartswert; Unterlassungsklage eines Rechtsanwaltes gegen eine Werbung eines anderen Rechtsanwalts für seine Kanzlei

  • BRAK-Mitteilungen

    Vergütung - Erstberatung für 10 bis 50 Euro

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2008, Seite 38

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit der Werbung mit Pauschalgebühren bei Erstberatung durch einen Rechtsanwalt

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wettbewerbsrechtliche Anforderungen an Erstberatung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    (Wettbewerbsrechtliche) Anforderungen an Erstberatung

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2008, Seite 58

  • rechtsanwaltskammer-hamm.de (Leitsatz)

    (Wettbewerbsrechtliche) Anforderungen an Erstberatung

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 28 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    (Wettbewerbsrechtliche) Anforderungen an Erstberatung

  • rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de PDF, S. 63 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 4 Abs. 2 Satz 3 RVG; § 91a ZPO
    Werbung mit Rechtsrat zu Dumpingpreisen - Kostenentscheidung im Nachgang zum Urteil des OLG Hamm vom 02.06.2005

Besprechungen u.ä. (2)

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 28 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    (Wettbewerbsrechtliche) Anforderungen an Erstberatung

  • rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de PDF, S. 63 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 4 Abs. 2 Satz 3 RVG; § 91a ZPO
    Werbung mit Rechtsrat zu Dumpingpreisen - Kostenentscheidung im Nachgang zum Urteil des OLG Hamm vom 02.06.2005

Sonstiges (4)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 03.05.2007, Az.: I ZR 137/05 (Arbeitnehmer als Verbraucher)" von Redaktion der FA, original erschienen in: FA 2008, 21.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 03.05.2007, Az.: I ZR 137/05 (Werbung für Beratung mit Niedrigpreisen)" von RA/Notar Herbert P. Schons, original erschienen in: AGS 2008, 8 - 9.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss es BGH vom 03.05.2007, Az.: I ZR 137/05 (Wettbewerbsrechtliche Anforderungen an Erstberatung)" von RA Holger Grams, original erschienen in: BRAK-Mitt 2008, 58 - 59.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 03.05.2007, Az.: I ZR 137/05 (Rechtsanwalt; Werbung; Unterlassung von Werbung mit Dumpingpreisen)" von RA Wolfgang Madert, original erschienen in: JurBüro 2008, 268.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2007, 870



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Hamm, 16.06.2009 - 28 U 1/09

    Umfang des Schadens bei Verletzung der Pflicht eines Rechtsanwalts zum Hinweis

    Das Nichtbefolgen dieser Empfehlung war jedoch rechtlich unbedenklich und stellte kein berufswidriges Verhalten dar (BGHZ 152, 153, 161; BGH, Urteil vom 30. September 2004 - I ZR 261/02, NJW 2005, 1266, II 4 c bb; siehe auch BGH, Beschluss vom 3. Mai 2007 - I ZR 137/05, AnwBl 2007, 870, Tz. 7).
  • BGH, 07.05.2015 - I ZR 176/12

    Anspruch auf Schadensersatz sowie auf Erstattung von Abmahnkosten wegen der

    Dies kann jedoch auf Antrag in entsprechender Anwendung von § 269 Abs. 4 ZPO ausgesprochen werden (BGH, Beschluss vom 3. Mai 2007 - I ZR 137/05, JurBüro 2008, 267, 268; vgl. auch BGH, Beschluss vom 17. Juli 2006 - II ZR 163/03, AG 2006, 666; MünchKomm. ZPO/Lindacher, 4. Aufl., § 91a Rn. 40; Zöller/Vollkommer, ZPO, 30. Aufl., § 91a Rn. 12; Lackmann in Musielak/Voit, ZPO, 12. Aufl., § 91a Rn. 18; Jaspersen/Wache in Vorwerk/Wolf, Beck'scher Online-Kommentar ZPO, Stand: 1. März 2015, § 91a Rn. 27).
  • OLG Düsseldorf, 26.05.2008 - Verg 14/08

    Allgemeine Ortskrankenkassen als öffentliche Auftraggeber - Unzuständigkeit der

    Dabei kann sich der Senat auf eine summarische Rechtsprüfung beschränken (vgl. BGH, Beschluss vom 03.05.2007 I ZR 137/05 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht