Rechtsprechung
   BGH, 30.11.2017 - I ZR 143/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,55332
BGH, 30.11.2017 - I ZR 143/16 (https://dejure.org/2017,55332)
BGH, Entscheidung vom 30.11.2017 - I ZR 143/16 (https://dejure.org/2017,55332)
BGH, Entscheidung vom 30. November 2017 - I ZR 143/16 (https://dejure.org/2017,55332)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,55332) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 254 Abs 1 BGB, § 280 Abs 1 BGB, § 60 VVG, §§ 60 ff VVG, § 63 VVG
    Haftung des Versicherungsmaklers: Pflichtverletzung bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls; Pflicht des Versicherungsmaklers zur Hilfestellung bei der Regulierung eines Versicherungsschadens; Beachtung von Ausschlussfristen nach den Versicherungsbedingungen; ...

  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzbegehren des Versicherungsnehmers gegen den Versicherungsvermittler wegen einer Pflichtverletzung bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls; Hilfestellung des Versicherungsmaklers bei der Regulierung eines Versicherungsschadens; Vermutung ...

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Haftung des Versicherungsvermittlers wegen einer Pflichtverletzung bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls nach § 280 Abs. 1 BGB; Regulierung eines Versicherungsschadens im Pflichtenkreis des Versicherungsmaklers; kein Einfluss der eigenen Verantwortung des ...

  • rabüro.de

    Zur Haftung des Versicherungsmaklers wegen Pflichtverletzung bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatzbegehren des Versicherungsnehmers gegen den Versicherungsvermittler wegen einer Pflichtverletzung bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls; Hilfestellung des Versicherungsmaklers bei der Regulierung eines Versicherungsschadens; Vermutung ...

  • rechtsportal.de

    Schadensersatzbegehren des Versicherungsnehmers gegen den Versicherungsvermittler wegen einer Pflichtverletzung bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls; Hilfestellung des Versicherungsmaklers bei der Regulierung eines Versicherungsschadens; Vermutung ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Schadensregulierung gehört zu den Pflichten des Versicherungsmaklers

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Haftung des Versicherungsmaklers wegen Pflichtverletzung bei Abwicklung eines Versicherungsfalls

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abwicklung eines Versicherungsfalls - und die Haftung des Versicherungsmaklers

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Hilfestellung bei der Regulierung eines Versicherungsschadens gehört grundsätzlich zum Pflichtenkreis des Versicherungsmaklers

  • versr.de (Kurzinformation)

    Schadensersatzanspruch des VN gegen Makler auch bei einer Obliegenheitsverletzung des VN gegenüber dem Versicherer

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Der BGH äußert sich zu den Pflichten eines Versicherungsmaklers bei der Schadensregulierung

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz und ausführliche Zusammenfassung)

    Haftung des VM, vertragsbegleitende Betreuungspflicht, Unfallversicherung, Hilfestellung im Leistungsfall, Abwicklung von Leistungsfällen, Versicherungsfall, Hinweispflicht, Versäumnis der Frist zur Feststellung der unfallbedingten Invalidität, Obliegenheit des VN zur ...

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Versicherungsmakler haften auch bei der Regulierung eines Versicherungsfalls

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Schadensersatzanspruch des Versicherungsnehmers bei unterlassener Hilfestellung durch Versicherungsmakler - Versicherungsmakler muss bei Schadensregulierung Hilfe geben

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 1160
  • ZIP 2018, 637
  • MDR 2018, 525
  • VersR 2018, 349
  • WM 2018, 542
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Hamm, 13.05.2020 - 20 U 266/19
    Dies kommt in einer Beratungssituation wie der vorliegenden nur ausnahmsweise in Betracht (vgl. nur jeweils m. w. N. zum Versicherungsmakler BGH Urt. v. 30.11.2017 - I ZR 143/16, r+s 2018, 222 Rn. 20 ff. sowie entsprechend für den Versicherer Rudy in Prölss/Martin, VVG, 30. Aufl. 2019, § 6 Rn. 64; Rixecker in Beckmann/Matusche-Beckmann, Versicherungsrechtshandbuch, 3. Aufl. 2015, § 18a Rn. 41; siehe auch zur [vormals] gewohnheitsrechtlich anerkannten Erfüllungshaftung BGH Urt. v. 20.6.1963 - II ZR 199/61, BGHZ 40, 22 = juris Rn. 6) .
  • BGH, 16.08.2019 - AnwZ (Brfg) 58/18

    Klage gegen ein Zulassung als Syndikusrechtsanwalt bei einer Tätigkeit als

    Dass diese Mitwirkung zum Berufsbild des Versicherungsmaklers gehört (vgl. etwa BGH, Urteil vom 30. November 2017 - I ZR 143/16, NJW 2018, 1160 Rn. 11, 13 mwN), ändert an der Zuordnung dieser Aufgabe zum Rechtskreis der Kunden nichts.

    Denn rechtlich betrachtet haftet der Versicherungsmakler nicht für eine (berechtigte oder unberechtigte) Leistungsverweigerung der Versicherung, sondern muss lediglich für eigene schuldhafte Pflichtverletzungen aus der Erstellung des Haftungskonzepts (vgl. § 63 VVG i.V.m. §§ 60 f. VVG) oder bei der Mitwirkung an der Schadensabwicklung (§ 280 Abs. 1 BGB; vgl. hierzu BGH, Urteil vom 30. November 2017 - I ZR 143/16, aaO Rn. 11) haften.

  • OLG Hamm, 13.03.2019 - 20 U 142/18

    Pflichten eines Versicherungsmaklers bei Abtretung einer Lebensversicherung

    Die §§ 60 ff., 63 VVG sind anwendbar auf Pflichtverletzung des Maklers bei einer Vertragsanbahnung, während sonstige Pflichtverletzungen, etwa bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls, ihre Grundlage in der allgemeinen Vorschrift des § 280 Abs. 1 BGB haben (BGH, Urteil vom 30.11.2017 - I ZR 143/16, r+s 2018, 222, juris Rn. 11).

    Etwas anderes gilt zwar möglicherweise dann, wenn für den Geschädigten nicht nur eine einzige verständige Entschlussmöglichkeit bestanden hätte, sondern nach pflichtgemäßer Beratung verschiedene Handlungsweisen ernsthaft in Betracht gekommen wären, die unterschiedliche Vorteile und Risiken mit sich gebracht hätten (offen gelassen von BGH, Urteil vom 30.11.2017 - I ZR 143/16, r+s 2018, 222, juris Rn. 17).

  • OLG Hamm, 02.01.2019 - 20 U 145/18

    Anfechtung eines Versicherungsvertrages durch den Versicherer wegen

    Soweit der Kläger in der Berufungsbegründung auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 30.11.2017 (I ZR 143/16, r+s 2018, 222) verweist, ergibt sich daraus nichts anderes.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht