Rechtsprechung
   BGH, 03.12.1957 - I ZR 157/56   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1957,617
BGH, 03.12.1957 - I ZR 157/56 (https://dejure.org/1957,617)
BGH, Entscheidung vom 03.12.1957 - I ZR 157/56 (https://dejure.org/1957,617)
BGH, Entscheidung vom 03. Dezember 1957 - I ZR 157/56 (https://dejure.org/1957,617)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1957,617) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • MDR 1958, 215
  • GRUR 1958, 359
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BGH, 23.02.2006 - I ZR 272/02

    Markenparfümverkäufe

    Für eine Unterlassungsklage kann das Rechtsschutzbedürfnis fehlen, wenn der Kläger bereits einen vollstreckbaren Titel besitzt (vgl. BGH, Urt. v. 3.12.1957 - I ZR 157/56, GRUR 1958, 359, 361 = WRP 1958, 318 - Sarex).
  • KG, 21.03.2019 - 23 U 268/13

    Unwirksamkeit von Klauseln in den Allgemeinen Bedingungen einer

    Das kann besonders dann in Betracht kommen, wenn die vorzunehmende oder zu unterlassende Handlung, namentlich bei negatorischen Unterlassungsgeboten, nur im allgemeinen oder ihrer Wirkung nach angegeben ist (vgl. BGH, Urteil vom 23. Februar 2006 - I ZR 272/02 Rn. 32 = BGHZ 166, 253; Urteil vom 03.12.1957 - I ZR 157/56 = GRUR 1958, 359, 361 - Sarex; Urteil vom 03.12.1957 - I ZR 157/56 Rn. 41; RGZ 124, 146, 151).
  • BGH, 22.03.2006 - IV ZR 6/04

    Rechtswirkungen eines Restitutionsbescheides; Währungsstatut für in

    Ein solcher ist etwa regelmäßig dann gegeben, wenn der Gläubiger eine Vollstreckungsgegenklage zu gewärtigen hat oder wenn erhebliche Zweifel bestehen, ob ein schon vorhandener Titel verwendbar ist, so dass deshalb mit Schwierigkeiten und Bedenken bei den Vollstreckungsorganen zu rechnen ist (BGH aaO sowie Urteil vom 3. Dezember 1957 - I ZR 157/56 - LM Nr. 9 zu § 794 Abs. 1 Ziff. 1 ZPO unter 2).
  • BGH, 04.05.2004 - X ZR 234/02

    Taxameter

    () Grundsätzlich nicht anders verhält es sich, wenn aufgrund der Unbestimmtheit oder Unklarheit des Titels anderweitig nicht behebbare Zweifel bestehen, ob der Titel der materiellen Rechtskraft fähig ist oder wie weit diese reicht, und dem Titelgläubiger infolgedessen eine zuverlässige Grundlage zur Durchsetzung des gesamten oder eines Teils des ausgeurteilten Anspruchs nicht zur Verfügung steht (BGHZ 36, 11, 14; BGH, Urt. v. 3.6.1997 - XI ZR 133/96, NJW 1997, 2320, 2321; Urt. v. 3.12.1957 - I ZR 157/56, GRUR 1958, 359, 361 - Sarex).
  • BGH, 29.09.1961 - IV ZR 59/61

    Zahlung von DM-West oder DM-Ost nach sowjetzonalem Gerichtsurteil

    Zwar fehlt das Rechtsschutzbedürfnis für eine Klage regelmäßig dann, wenn der Kläger für seinen Leistungsanspruch schon einen vollstreckbaren Titel besitzt (vgl. u.a. RGZ 16, 427, 435; RGZ 39, 1, 5; RGZ 88, 267, 268; RGZ 110, 117, 118; OGHZ 1, 213, 214; BGH-LM ZPO § 325 Nr. 7; BGH MDR 1958, 215, 216 [BGH 03.12.1957 - I ZR 157/56]; Stein/Jonas/Schönke/Pohle, ZPO 18. Aufl. Anm. IV 2 b vor § 253 m.w. Nachweisen).

    Das gilt vor allein dann, wenn zwischen den Beteiligten Streit über die Tragweite einer zu Zweifeln Anlaß gebenden Urteilsformel besteht (RGZ 147, 27, 29; BGH MDR 1958, 215, 216) [BGH 03.12.1957 - I ZR 157/56].

  • OLG Stuttgart, 29.08.2002 - 2 U 207/01

    Schutz geographischer Herkunftsbezeichnungen: Unterlassungsanspruch eines

    In derartigen Fällen kann weder das Rechtsschutzbedürfnis verneint (vgl. dazu BGH GRUR 1958, 359, 361; Zöller/Greger, ZPO, 23. Aufl., vor § 253, Rn. 18 a) noch eine entgegenstehende Rechtskraft angenommen werden (vgl. OLG Frankfurt/M. WRP 1997, 51; Pastor/Ahrens, a.a.O., Kap. 40, Rn. 110; Nirk/Kurtze, Wettbewerbsstreitigkeiten, 2. Aufl., Rn. 593).
  • LG Hamburg, 26.04.2010 - 315 O 99/10

    Landgericht Hamburg verbietet Verwendung des Top 100-Siegels im

    Allerdings gilt etwas anderes, wenn - wie hier - mit Schwierigkeiten bei der Vollstreckung zu rechnen ist (vgl. dazu BGH GRUR 1958, 359, 361 - Sarex).
  • OLG Köln, 24.08.2012 - 6 U 72/12

    Potticelli

    In einem solchen Fall hat der Antragsteller wegen der Unsicherheit über die Festsetzung eines Ordnungsmittels im Hinblick auf die vergleichsweise lange Zeit, die die Entscheidung über einen Vollstreckungsantrag gemäß § 890 ZPO in Anspruch nimmt, ein schutzwürdiges Interesse an der zeitnahen Unterbindung von (weiteren) Verstößen (vgl. BGH GRUR 1958, 359, 361; OLG Frankfurt NJWE-WettbR 1997, 59; Schmukle in: Ahrens, Der Wettbewerbsprozess, 6. Auflage, Kap. 44 Rn. 16).
  • OLG Köln, 31.01.2017 - 21 UF 162/16
    Streit zwischen den Beteiligten über den Inhalt oder die Reichweite eines zu Zweifeln Anlass gebenden vorliegenden Vollstreckungstitels kann zwar im Einzelfall ein Interesse an einer nochmaligen gerichtlichen Entscheidung begründen (vgl. BGH GRUR 1958, 359 = MDR 1958, 215 für Unterlassungsvergleich im Wettbewerbsprozess; BGHZ 36, 11 [14] = NJW 1962, 109 für auf "DM" lautendes Urteil bei interzonalem Sachverhalt; BGH NJW 1997, 2320 für negative Feststellungsklage statt Vollstreckungsgegenklage; Zöller / Geimer , a.a.O., vor § 253 Rn. 18a; § 256 Rn. 10).
  • BGH, 05.06.1959 - I ZR 63/58
    Dieser Schutz setzt, ebenso wie der aus § 12 BGB, auch kein Wettbewerbsverhältnis zwischen den Benutzern gleicher oder verwechselbarer Bezeichnungen voraus; es genügt vielmehr, daß zwischen der älteren und der jüngeren Bezeichnung objektiv Verwechslungsgefahr besteht (BGH GRUR 1958, 359, 341 - Technika).
  • BGH, 16.10.1962 - I ZR 161/60

    Rechtsmittel

  • BGH, 16.03.1962 - I ZR 144/60
  • BayObLG, 10.06.1998 - 2Z BR 15/98

    Vergleich über die Nutzung seiner Wohnung

  • BGH, 25.05.1966 - Ib ZR 69/64

    Beanstandung einer geführten Firmenbezeichnung - Nichteinhaltung eines

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht