Rechtsprechung
   BGH, 06.12.2017 - I ZR 167/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,51739
BGH, 06.12.2017 - I ZR 167/16 (https://dejure.org/2017,51739)
BGH, Entscheidung vom 06.12.2017 - I ZR 167/16 (https://dejure.org/2017,51739)
BGH, Entscheidung vom 06. Dezember 2017 - I ZR 167/16 (https://dejure.org/2017,51739)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,51739) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • IWW

    § 11 Abs. 1 Nr. 1 LFGB, Art. 7 Abs. 1 Buchst. b der Vero... rdnung (EU) Nr. 1169/2011, Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, Art. 13 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, Art. 10 Abs. 3 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, Art. 2 Abs. 2 Nr. 5, Art. 10 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, Art. 28 Abs. 2, 5 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, § 552a Satz 1 ZPO, § 543 Abs. 2 ZPO, § 552a ZPO, Art. 5 Abs. 1, Art. 6 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, Art. 5 Abs. 1 Buchst. a der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, Art. 28 Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, Art. 28 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, § 551 Abs. 2 ZPO, § 551 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 Buchst. b ZPO, § 286 ZPO, Art. 267 AEUV, § 97 Abs. 1 ZPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 11 Abs 1 Nr 1 LFGB, § 3 Abs 1 UWG, § 3a UWG, § 4 Nr 11 UWG vom 03.03.2010, Art 7 Abs 1 Buchst b EUV 1169/2011
    Wettbewerbsverstoß durch unlautere Lebensmittelwerbung: Gesundheitsbezogene Werbung für Kräuterteemischungen mit Produktbezeichnungen wie "Detox" bzw. "Detox mit Zitrone"; Werbung mit wissenschaftlich ungesicherten Wirkungsbehauptungen

  • Wolters Kluwer

    Unterlassung der Verwendung der Produktbezeichnungen "Detox" und "Detox mit Zitrone" für Kräuterteemischungen als irreführende und verbotene gesundheitsbezogene Angabe

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unterlassung der Verwendung der Produktbezeichnungen "Detox" und "Detox mit Zitrone" für Kräuterteemischungen als irreführende und verbotene gesundheitsbezogene Angabe

  • rechtsportal.de

    Unterlassung der Verwendung der Produktbezeichnungen "Detox" und "Detox mit Zitrone" für Kräuterteemischungen als irreführende und verbotene gesundheitsbezogene Angabe

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Werbung mit gesundheitsbezogener Angabe "Detox" nur bei wissenschaftlicher Absicherung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Bezeichnung Detox bzw Detox mit Zitrone für Kräutertee mangels wissenschaftlichem Wirkungsnachweis unzulässig - wettbewerbswidriger Verstoß gegen HCVO

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbsverstoß durch unlautere Lebensmittelwerbung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Frankfurt, 12.09.2019 - 6 U 114/18

    Unzulässige Werbung für Lebensmittel mit krankheitsbezogenen Aussagen; Begriff

    In der Aussage nach Ziff. III. 2.15 des Tenors wird der Begriff „Pretox“ spiegelbildlich zu dem Begriff „Detox“ verwendet, der nach dem Verständnis des Verkehrs Nahrungsergänzungsmittel zur Entgiftung des Körpers bezeichnet (vgl. BGH, Beschl. v. 6.12.2017 - I ZR 167/16, Rn. 10 - Detox, zit. n. juris).
  • LG Düsseldorf, 02.11.2018 - 38 O 74/17
    Hieraus ergibt sich, dass gesundheitsbezogene Angaben bei Produkten, die - wie hier der Fall -aus mehreren Stoffen bestehen, von vornherein nur zulässig sein können, wenn sie die Substanz benennen, die die behauptete Wirkung hat (vgl. BGH, Urteil vom 7. April 2016 - I ZR 81/15 - Repair-Kapseln [unter II 3 e dd (3) und unter II 3 f bb]; Beschluss vom 6. Dezember 2017 - I ZR 167/16 [unter II 2 c und d]).

    Nach dieser Norm weiterhin zulässige Angaben können ebenfalls nur substanzbezogene, nicht aber produktbezogene sein (vgl. BGH, Beschluss vom 6. Dezember 2017 - I ZR 167/16 [unter II 2 f]).

    Dies setzt eine Produktbezeichnung voraus, die nach den maßgeblichen Vorschriften als eine solche Marke oder solcher Name geschützt ist (vgl. BGH, Beschluss vom 6. Dezember 2017 - I ZR 167/16 [unter II 2 g]).

  • BGH, 11.10.2018 - I ZR 197/17

    Anspruch auf Zulassung der Revision wegen geltend gemachter

    In den ebenfalls von der Beklagten betriebenen Beschwerdeverfahren I ZR 232/15 und I ZR 233/15 (vgl. Beschluss vom 29. September 2016 - I ZR 232/15, juris Rn. 5 ff., 7; Beschluss vom 29. September 2016 - I ZR 233/15, juris Rn. 8) sowie in einem weiteren Verfahren (Beschluss vom 6. Dezember 2017 - I ZR 167/16, juris Rn. 11 - Detox) hat der Senat daran festgehalten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht