Rechtsprechung
   BGH, 14.12.1989 - I ZR 17/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,784
BGH, 14.12.1989 - I ZR 17/88 (https://dejure.org/1989,784)
BGH, Entscheidung vom 14.12.1989 - I ZR 17/88 (https://dejure.org/1989,784)
BGH, Entscheidung vom 14. Dezember 1989 - I ZR 17/88 (https://dejure.org/1989,784)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,784) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Konkurs - GmbH & Co KG - Warenzeichen - Zustimmung des Namensträgers - Übertragung der Firma - Übertragung eines Warenzeichens

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässige Übertragung des aus dem Namen eines Gesellschafters gebildeten Warenzeichens einer GmbH & Co. KG im Konkurs ohne Zustimmung des Namensträgers ("Benner")

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Benner; Veräußerung eines aus dem bürgerlichen Namen eines Gesellschafters gebildeten Warenzeichens im Konkurs der GmbH & Co.KG; Übertragung der Firma einer GmbH & Co. KG durch den Konkursverwalter; Übertragung eines Warenzeichens

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 109, 364
  • NJW 1990, 1605
  • NJW-RR 1990, 870 (Ls.)
  • ZIP 1990, 388
  • MDR 1990, 600
  • GRUR 1990, 601
  • WM 1990, 820
  • BB 1990, 874
  • DB 1990, 779
  • Rpfleger 1990, 267
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 29.04.2004 - I ZR 233/01

    Gegenabmahnung

    Entscheidend ist vielmehr, daß sich die von der Klägerin in diesem Zusammenhang abgeschlossenen Verträge, mit denen sie im Ergebnis den gesamten Geschäftsbetrieb der KG übernommen hat, bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise als ein zusammenhängender Vorgang darstellen (BGH, Urt. v. 14.12.1989 - I ZR 17/88, GRUR 1990, 601, 603 = WRP 1990, 500 - Benner, m.w.N., insoweit in BGHZ 109, 364 nicht abgedruckt).
  • BGH, 13.12.1990 - III ZR 333/89

    Ausschluß der Kündigung bei einem Geschäftsbesorgungsvertrag; Vereinbarung einer

    Das Interesse des Klägers, über die Verwendung seines "guten Namens", der Ausdruck seiner individuellen Persönlichkeit und Teil des Persönlichkeitsrechts ist (Soergel/Heinrich, BGB 12. Aufl. § 12 Rn. 20 m.w.Nachw.; BGHZ 32, 103, 111; siehe auch BGH Urteil vom 14. Dezember 1989 - I ZR 17/88 = WM 1990, 820), frei verfügen zu können, überwiegt nach dem oben Gesagten das Interesse des Beklagten, bei seinen Bemühungen um die Vermittlung von Geschäften für den Kläger dessen Namen verwenden zu können.
  • BGH, 26.11.2019 - II ZB 21/17

    Befugnis des Insolvenzverwalters zur Satzungsänderung im Fall der Verwertung der

    Der Firmenwert der Aktiengesellschaft ist im Insolvenzverfahren Bestandteil der Insolvenzmasse und unterliegt der Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis des Insolvenzverwalters (vgl. BGH, Urteil vom 27. September 1982 - II ZR 51/82, BGHZ 85, 221, 223 f.; Urteil vom 14. Dezember 1989 - I ZR 17/88, BGHZ 109, 364, 367; Beschluss vom 8. Juli 2004 - IX ZB 589/02, ZIP 2004, 1555, 1556).
  • BFH, 25.08.2010 - I R 97/09

    Begründung einer Betriebsaufspaltung zwischen einem steuerbefreiten Berufsverband

    Der Kläger könnte ihr das Auftreten unter ihrer Firma grundsätzlich selbst dann nicht untersagen, wenn er nicht mehr Gesellschafter der B-gGmbH wäre (vgl. z.B. Urteile des Bundesgerichtshofs vom 27. September 1982 II ZR 51/82, BGHZ 85, 221; vom 14. Dezember 1989 I ZR 17/88, Neue Juristische Wochenschrift 1990, 1605).
  • BGH, 08.07.2004 - IX ZB 589/02

    Berechnung der Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters

    Daher ist sie Massebestandteil in der Insolvenz (BGHZ 85, 221, 222; 109, 364, 366; MünchKomm-InsO/Lwowski, § 35 Rn. 484; HK-InsO/Eickmann, 3. Aufl. § 35 Rn. 27).
  • BGH, 26.09.1991 - I ZR 177/89

    Warenzeichenübertragung bei Mitübertragung des Geschäftsbetriebs - Verwirkung des

    Auch dies ist aus Rechtsgründen nicht zu beanstanden, sondern entspricht der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. zuletzt BGH, Urt. v. 2.3.1989 - I ZR 7/87, GRUR 1989, 422, 423 f. - FLASH mit umfangreichen w.N. sowie BGH GRUR 1990, 601, 603 f. [BGH 14.12.1989 - I ZR 17/88] - Benner, insoweit nicht in BGHZ 109, 364).
  • KG, 10.07.2017 - 22 W 47/17

    Handelsregistersache: Befugnis des Insolvenzverwalters zur Veräußerung des

    Dies entspricht allgemeiner Meinung (vgl. BGH, Urteil vom 27. September 1982 - II ZR 51/82 -, BGHZ 85, 221-225; Urteil vom 14. Dezember 1989 - I ZR 17/88 -, BGHZ 109, 364-368; OLG München, Beschluss vom 30. Mai 2016 - 31 Wx 38/16 -, juris Rdn. 5; Lutter/Hommerlhoff/Kleindiek, GmbHG, 19. Aufl., Anh. Zu § 64 Rdn. 69; Scholz/Bitter, GmbHG, 11. Aufl., vor § 64 Rdn. 136; Horstkotte, ZinsO 2016, 1369; Leuering, NJW 2016, 3265; Priester, DNotZ 2016, 892; Wachter, GmbHR 2016, 930; Wozniak, JurisPR-InsR 20/2016 Anm. 2).
  • BGH, 10.12.1991 - KVR 2/90

    Kontrolle grenzüberschreitender Zusammenschlüsse

    Aus den - im Rechtsbeschwerdeverfahren nicht wirksam angegriffenen Feststellungen des Kammergerichts ergibt sich, daß die Übertragung der deutschen "L."-Warenzeichen auf die L. B. Ltd. gegen § 8 Abs. 1 WZG verstieß und deshalb unwirksam ist, weil der zugehörige Geschäftsbetrieb nicht mitübertragen, sondern fortgeführt wurde (vgl. dazu BGH, Urt. v. 14.12.1989 - I ZR 17/88, GRUR 1990, 601, 603 [BGH 14.12.1989 - I ZR 17/88] - Benner; Urt. v. 26.9.1991 - I ZR 177/89, Umdr. S. 9 f. - Cranpool; Urt. v. 24.10.1991 - I ZR 287/89, Umdr. S. 9 f. - Barbarossa, jeweils zur Veröffentlichung bestimmt).
  • OLG Hamm, 22.12.2017 - 27 W 144/17

    Befugnis des Insolvenzverwalters über das Vermögen einer Kapitalgesellschaft zur

    Dieses Recht, das Unternehmen ohne Einwilligung des Namensträgers mit der Firma zu veräußern, geht auf den Insolvenzverwalter über, ohne dass dafür die Zustimmung der Gesellschaftsorgane der Schuldnerin notwendig ist (vgl. dort, juris Rn.6-10; ebenso: BGH, I ZR 17/88, Urteil vom 14.12.1989, juris, Rn.43; OLG München, 31 Wx 38/16, Beschluss vom 30.05.2016, juris, Rn.5; KG Berlin, 22 W 47/17, Beschluss vom 10.07.2017 (zur Aktiengesellschaft), juris, Rn.10 f.; Priester DNotZ 2016, 892 ff; Linardatos, ZIP 2017, 901 ff).
  • KG, 06.07.2017 - 22 W 47/17

    Befugnis des Insolvenzverwalters einer Aktiengesellschaft zur Veräußerung des

    Dies entspricht allgemeiner Meinung (vgl. BGH, Urteil vom 27. September 1982 - II ZR 51/82 -, BGHZ 85, 221 -225; Urteil vom 14. Dezember 1989 - I ZR 17/88 -, BGHZ 109, 364 -368; OLG München, Beschluss vom 30. Mai 2016 - 31 Wx 38/16 -, juris Rdn. 5; Lutter/Hommerlhoff/Kleindiek, GmbHG , 19. Aufl., Anh. Zu § 64 Rdn. 69; Scholz/Bitter, GmbHG , 11. Aufl., vor § 64 Rdn. 136; Horstkotte, ZinsO 2016, 1369; Leuering, NJW 2016, 3265 ; Priester, DNotZ 2016, 892 ; Wachter, GmbHR 2016, 930 ; Wozniak, JurisPR-InsR 20/2016 Anm. 2).
  • OLG Karlsruhe, 08.01.1993 - 4 W 28/92
  • LAG Thüringen, 07.07.2000 - 9 Ta 30/00

    Eröffnung des Rechtswegs zum Arbeitsgericht für Streitigkeit eines Fußballvereins

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht