Rechtsprechung
   BGH, 28.07.2016 - I ZR 252/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,43962
BGH, 28.07.2016 - I ZR 252/15 (https://dejure.org/2016,43962)
BGH, Entscheidung vom 28.07.2016 - I ZR 252/15 (https://dejure.org/2016,43962)
BGH, Entscheidung vom 28. Juli 2016 - I ZR 252/15 (https://dejure.org/2016,43962)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,43962) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (20)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 415 Abs 2 S 1 Nr 1 HGB, § 415 Abs 2 S 1 Nr 2 HGB
    Kündigung des Frachtvertrags durch den Absender: Wahlweise gegebene Entschädigungsansprüche des Frachtführers; Wechsel von der Einzelabrechnung zur Fautfracht

  • ra-skwar.de

    Transportrecht: Frachtführer kann nachträglich statt vereinbarter Fracht Fautfracht geltend machen

  • IWW

    § 543 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 Satz 2 ZPO, § ... 415 Abs. 2 S. 1 HGB, § 415 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 HGB, § 415 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 HGB, § 415 Abs. 2 Satz 1 HGB, §§ 263, 267 ZPO, § 533 ZPO, § 559 Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 264 Nr. 2 ZPO, § 415 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 und 2 HGB, §§ 262 bis 265 BGB, § 263 BGB, § 415 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 HGB, § 415 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 1 HGB, § 563 Abs. 3 ZPO, § 288 Abs. 1, 2 BGB, § 92 Abs. 1 ZPO, § 96 ZPO, § 97 Abs. 1 ZPO, § 97 Abs. 2 ZPO, § 91 Abs. 1 ZPO

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Entschädigungsansprüche des Frachtführers bei Kündigung des Frachtvertrags durch den Absender; Primäre Geltendmachung des Anspruch auf die vereinbarte Fracht abzüglich seiner ersparten Aufwendungen; Gleichzeitige Beanspruchung der Fautfracht

  • rabüro.de

    Frachtführer kann nachträglich statt vereinbarter Fracht Fautfracht geltend machen

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zum Entschädigungsanspruch des Frachtführers nach § 415 Abs. 2 Satz 1 HGB, wenn der Absender den Frachtvertrag aus Gründen kündigt, die nicht dem Risikobereich des Frachtführers zuzurechnen sind; zum Übergang vom Anspruch auf die vereinbarte Fracht abzüglich ersparter ...

  • tis-gdv.de

    Frachtrecht, Frachtvertrag, Kündigung

  • rewis.io

    Kündigung des Frachtvertrags durch den Absender: Wahlweise gegebene Entschädigungsansprüche des Frachtführers; Wechsel von der Einzelabrechnung zur Fautfracht

  • ra.de
  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)

    Straße

  • Der Betrieb(Abodienst, Leitsatz frei)

    Ansprüche des Frachtführers nach Kündigung des Frachtvertrags

  • blogspot.de (Kurzinformation und Volltext)

    Frachtvertrag: Das Wahlrecht des Frachtführers nach § 415 Abs. 2 HGB bei Kündigung des Absenders

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Entschädigungsansprüche des Frachtführers bei Kündigung des Frachtvertrags durch den Absender; Primäre Geltendmachung des Anspruch auf die vereinbarte Fracht abzüglich seiner ersparten Aufwendungen; Gleichzeitige Beanspruchung der Fautfracht

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Entschädigungsansprüche des Frachtführers - und ihr Austausch im Prozess

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum Entschädigungsanspruch des Frachtführers nach Kündigung des Frachtvertrags durch den Absender

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Entschädigungsanspruch des Frachtführers nach Kündigung des Frachtvertrags durch den Absender

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Wahlweise in § 415 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 und 2 HGB gegebene Ansprüche als bloße Modifikationen des Entschädigungsanspruchs

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Frachtführerfreundliche Entscheidung gibt mehr taktische Möglichkeiten

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Was Frachtführer und deren Auftraggeber (Absender) wissen sollten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 416
  • MDR 2017, 40
  • NZM 2017, 741
  • VersR 2017, 380
  • WM 2017, 1567
  • DB 2016, 3041
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 16.11.2022 - VIII ZR 436/21

    Nichtigkeit kombinierter Kauf- und Mietverträge mit Verwertungsklausel

    aa) Eine Klageänderung in der Revisionsinstanz ist grundsätzlich unzulässig (st. Rspr.; vgl. nur BGH, Urteile vom 20. August 2015 - III ZR 57/14, NJW-RR 2016, 115 Rn. 31; vom 28. Juli 2016 - I ZR 252/15, NJW-RR 2017, 416 Rn. 9; vom 11. Juli 2018 - IV ZR 243/17, NJW 2018, 3389 Rn. 14; vom 31. Mai 2022 - VI ZR 804/20, NJW-RR 2022, 1071 Rn. 9; vom 4. August 2022 - III ZR 228/20, WM 2022, 1738 Rn. 11).
  • BGH, 22.05.2019 - VII ZB 87/17

    Urkundlicher Nachweis der Rechtsnachfolge aufgrund Abtretung bei der Erteilung

    b) Antragsänderungen im Rechtsbeschwerdeverfahren sind allerdings regelmäßig nach § 577 Abs. 2 Satz 4 i.V.m. § 559 ZPO ausgeschlossen (vgl. BGH, Urteil vom 28. Juli 2016 - I ZR 252/15 Rn. 9, NJW-RR 2017, 416; Urteil vom 5. Dezember 2012 - I ZR 85/11 Rn. 24, GRUR 2013, 833 - Culinaria/Villa Culinaria, jeweils zum Revisionsverfahren).
  • BGH, 04.08.2022 - III ZR 228/20

    Dieselabgasskandal: Schadensersatz nach Kauf eines Gebrauchtwagens -

    a) Eine Klageänderung in der Revisionsinstanz ist grundsätzlich unzulässig (st. Rspr., zB Senat, Urteile vom 4. Mai 1961 - III ZR 222/59, NJW 1961, 1467 f und vom 20. August 2015 - III ZR 57/14, NJW-RR 2016, 115 Rn. 31; BGH, Urteile vom 28. Juli 2016 - I ZR 252/15, NJW-RR 2017, 416 Rn. 9; vom 11. Juli 2018 - IV ZR 243/17, NJW 2018, 3389 Rn. 14 und vom 14. Dezember 2020 - VI ZR 573/20, NJW-RR 2021, 187 Rn. 7), insbesondere ein Übergang von der erhobenen Feststellungsklage auf eine Leistungsklage (Krüger in MüKo-ZPO, 6. Aufl., § 559 Rn. 20; Hk-ZPO/Koch, 9. Aufl., § 559 Rn. 9; Ball in Musielak/Voit, ZPO, 19. Aufl., § 559 Rn. 3).

    Anders verhält es sich ausnahmsweise dann, wenn es nur um eine Klarstellung, Beschränkung oder Modifikation des früheren Antrags auf der Grundlage eines Sachverhalts geht, der vom Berufungsgericht bereits gewürdigt worden ist (zB BGH, Urteile vom 18. Juni 1998 - IX ZR 311/95, NJW 1998, 2969, 2970; vom 28. Juli 2016 aaO und vom 11. Juli 2018 aaO Rn. 15; Kessal-Wulf in BeckOK ZPO, Stand: 1. Juli 2022, § 559 Rn. 1).

  • OLG München, 09.08.2017 - 7 U 3339/16

    Ansprüche aus Frachtvertrag über den Transport von Zeitungen

    Zwar kann der Frachtführer nach der BGH-Rechtsprechung auch noch im Prozess von der Einzelabrechnung zur Fautfracht wechseln (BGH, Urteil vom 28.07.2016, Az. I ZR 252/15, Rdnrn. 16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht