Rechtsprechung
   BGH, 15.12.1978 - I ZR 26/77   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1978,312
BGH, 15.12.1978 - I ZR 26/77 (https://dejure.org/1978,312)
BGH, Entscheidung vom 15.12.1978 - I ZR 26/77 (https://dejure.org/1978,312)
BGH, Entscheidung vom 15. Dezember 1978 - I ZR 26/77 (https://dejure.org/1978,312)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,312) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Urheberrechtsschutzfähigkeit von Flughafenplänen - Urheberrechtsschutzfähigkeit von Darstellungen wissenschaftlicher und technischer Art - Formgestaltung als persönliche geistige Schöpfung im Sinne des § 2 Abs. 2 Urhebergesetz (UrhG) - Schöpferischer Gehalt des wissenschaftlichen und technischen Inhalts einer Darstellung - Darstellungen für die Anlage eines Flughafens als Entwürfe für Werke der Baukunst

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Flughafenpläne

    §§ 2 Abs. 1 Nr. 4, Nr. 7, Abs. 2, 16 UrhG

  • Universität des Saarlandes

    Urheberrechtsschutzfähigkeit von Darstellungen iSv UrhG § 2 Abs. 1 Nr 7

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 73, 288
  • NJW 1979, 1548
  • MDR 1979, 731
  • GRUR 1979, 464
  • BB 1979, 1257
  • DB 1979, 1793
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BGH, 13.11.2013 - I ZR 143/12

    Schöpfungshöhe bei angewandter Kunst - Geburtstagszug

    Bei einer Darstellung technischer Art genießt allein die Form der Darstellung urheberrechtlichen Schutz, nicht dagegen deren Inhalt (vgl. BGH, Urteil vom 15. Dezember 1978 - I ZR 26/77, BGHZ 73, 288, 292 f. - Flughafenpläne; Urteil vom 1. Juni 2011 - I ZR 140/09, GRUR 2011, 803 Rn. 50 = WRP 2011, 1070 - Lernspiele).
  • BFH, 22.11.2018 - V R 65/17

    Geänderte Rechtsprechung zur Bruchteilsgemeinschaft im Umsatzsteuerrecht

    Das wissenschaftliche und technische Gedankengut eines Werkes ist danach nicht Gegenstand des Urheberrechtsschutzes und kann daher auch nicht zur Begründung der Schutzfähigkeit von Skizzen, die die technische Lehre wiedergeben, herangezogen werden (BGH-Urteil vom 15. Dezember 1978 I ZR 26/77, BGHZ 73, 288, unter II.2.).
  • BGH, 01.06.2011 - I ZR 140/09

    Lernspiele

    Das wissenschaftliche und technische Gedankengut eines Werkes ist nicht Gegenstand des Urheberrechtsschutzes und kann daher auch nicht zur Begründung der Schutzfähigkeit von Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art herangezogen werden (vgl. BGH, Urteil vom 15. Dezember 1978 - I ZR 26/77, BGHZ 73, 288, 292 - Flughafenpläne).
  • BGH, 12.05.2010 - I ZR 209/07

    Lärmschutzwand

    a) Der Entwurf zu einem Werk der Baukunst ist urheberrechtlich geschützt (§ 2 Abs. 1 Nr. 4 UrhG), wenn die individuellen Züge, die das Bauwerk als persönliche geistige Schöpfung qualifizieren (§ 2 Abs. 2 UrhG), bereits im Entwurf ihren Niederschlag gefunden haben (vgl. BGH, Urt. v. 15.12.1978 - I ZR 26/77, GRUR 1979, 464, 465 - Flughafenpläne [insoweit nicht vollständig in BGHZ 73, 288 abgedruckt]; Urt. v. 13.11.1981 - I ZR 168/79, GRUR 1982, 369, 370 - Allwetterbad; Urt. v. 8.2.1980 - I ZR 32/78, GRUR 1980, 853, 854 - Architektenwechsel; Urt. v. 10.12.1987 - I ZR 198/85, GRUR 1988, 533, 534 f. - Vorentwurf II; Loewenheim/Schricker aaO § 32 UrhG Rdn. 155 m.w.N.).
  • BGH, 21.11.1980 - I ZR 106/78

    Staatsexamensarbeit

    Die Staatsexamensarbeit ist dagegen ein Schriftwerk, nämlich ein durch Zeichen äußerlich erkennbar gemachter sprachlicher Gedankenausdruck (vgl BGH v 15.11.60 - I ZR 58/57 GRUR 1961, 85, 87 - Pfiffikus-Dose); dazu gehören auch die Zeichnungen und Photographien, die Bestandteile der Staatsexamensarbeit sind und den Schutz des § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG und des § 72 UrhG genießen können (zu den Besonderheiten des § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG vgl BGHZ 73, 288 - Flughafenpläne).
  • BGH, 07.12.1979 - I ZR 157/77

    Monumenta Germaniae Historica

    Das hat das Berufungsgericht mit Recht jedoch nicht auf die wissenschaftliche Lehre als solche bezogen (vgl BGHZ 73, 288, 292 - Flughafenpläne).
  • OLG Karlsruhe, 03.06.2013 - 6 U 72/12

    Urheberrechtsschutz: Schutzfähige Gestaltung der Architektur eines funktionalen

    Voraussetzung ist allerdings, dass die individuellen Züge, die das Bauwerk als persönlich geistige Schöpfung qualifizieren, bereits im Entwurf ihren Niederschlag gefunden haben (BGH GRUR 1979, 464, 465 - Flughafenpläne; GRUR 1982, 369, 379 - Allwetterbad; GRUR 1980, 853, 854 - Architektenwechsel; GRUR 1988, 533, 534 f. - Vorentwurf II).
  • BGH, 29.03.1984 - I ZR 32/82

    Ausschreibungsunterlagen

    Dagegen kommt es nicht, worauf es die Klägerin wesentlich abstellt, auf den schöpferischen Gehalt des wissenschaftlichen oder technischen Inhalts der Darstellung an (zuletzt BGH, Urt. v. 21.11.1980 - I ZR 106/78 = GRUR 1981, 352, 353 - Staatsexamensarbeit; vgl. auch BGHZ 73, 288, 292 - Flughafenpläne).

    Das technische Gedankengut eines Werkes - die technische Lehre als solche - kann danach nicht Gegenstand des Urheberrechtsschutzes sein und kann daher auch nicht zur Begründung der Schutzfähigkeit von Schriftwerken, die die technische Lehre enthalten, herangezogen werden (vgl. BGHZ 73, 288, 292).

  • OLG Oldenburg, 17.04.2008 - 1 U 50/07

    Urheberrechtsverletzung bzw. Wettbewerbsverstoß: Werbung für ein Wohnhaus in

    es wird lediglich die Art und Weise geschützt, wie der jeweilige Gegenstand dargestellt worden ist und nicht der Inhalt der Darstellung (vgl. BGH GRUR 1993, 34, 35 - Bedienungsanweisung. BGH GRUR 1979, 464, 465 - Flughafenpläne. Dreier/Schulze, § 2 UrhG Rn.223).

    Letzteres setzt dann voraus, dass die Darstellungsweise von individueller schöpferischer Art ist (vgl. BGHZ 18, 319, 322 - Bebauungsplan. BGH GRUR 1979, 464, 465 - Flughafenpläne. Dreier/Schulze, § 2 UrhG Rn.231).

  • BGH, 20.11.1986 - I ZR 160/84

    Werbepläne; Urheberrechtsschutzfähigkeit von Stadtplänen

    Dabei muß die persönlich geistige Leistung des Urhebers in der Formgestaltung selbst, also in der kartographischen Plandarstellung, liegen (BGHZ 73, 288, 292 - Flughafenpläne; BGH, Urt. v. 10.5.1984 - I ZR 85/82 = GRUR 1985, 129, 130 - Elektrodenfabrik).
  • OLG Köln, 16.02.2001 - 6 U 179/00

    Urheberrechtsschutz für "Deutsche Rechnungslegungsstandards"

  • BAG, 13.09.1983 - 3 AZR 371/81

    Urheberrechtsfähigkeit von Computerprogrammen - Nutzungsrecht eines Arbeitnehmers

  • BGH, 10.05.1984 - I ZR 85/82

    Elektrodenfabrik

  • OLG Brandenburg, 04.03.2004 - 12 U 130/03

    Zur Frage, ob sich eine Gemeinde auf Unwirksamkeit eines Architektenvertrages

  • BVerwG, 01.09.1987 - 1 WB 8.87

    Verstoß gegen Kameradschaftspflichten - Veröffentlichung eines Artikels -

  • KG, 11.07.2000 - 5 U 3777/99

    Urheberschutz; Lehrmaterial; Lernsoftware; Wissenschaftliche Darstellung;

  • OLG Köln, 28.08.1998 - 6 U 8/97

    Schutzfähigkeit der wissenschaftlichen Darstellung auf dem Gebiet des ärztlichen

  • OLG München, 16.03.1995 - 29 U 2795/94

    Urheberrechtliche Schutzfähigkeit einer Stoffsammlung von Gemeingut;

  • OLG Hamm, 20.08.1980 - 4 U 98/80

    Verstoß gegen bestehendes Urheberrecht durch Herstellung und Verbreitung von

  • LG Düsseldorf, 30.11.2005 - 12 O 621/03

    Urheberrechtsschutzfähigkeit einer Wettbewerbsplanung eines Wendeplatzes;

  • OLG Rostock, 19.04.1995 - 2 U 57/94

    Urheberrechtsschutzfähigkeit einer Verkehrskarte

  • OLG Frankfurt, 19.05.1988 - 6 U 108/87

    Stadtpläne als geschützte Werke im Sinne des § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG

  • OLG Hamm, 05.07.1994 - 4 U 19/94

    Datenbankschutz - Stadtpläne/Kartenausschnitte

  • AG Bayreuth, 17.02.1993 - UR III 26/92

    Eintragung des Vornamens eines Kindes in das Geburtenbuch des Standesamtes;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht