Rechtsprechung
   BGH, 08.06.1962 - I ZR 6/61   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1962,382
BGH, 08.06.1962 - I ZR 6/61 (https://dejure.org/1962,382)
BGH, Entscheidung vom 08.06.1962 - I ZR 6/61 (https://dejure.org/1962,382)
BGH, Entscheidung vom 08. Juni 1962 - I ZR 6/61 (https://dejure.org/1962,382)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1962,382) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • NJW 1962, 1812
  • MDR 1962, 795
  • GRUR 1963, 52
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BAG, 14.07.2010 - 10 AZR 291/09

    Wettbewerbsverbot - Vorvertrag

    Ein Vorvertrag kommt insbesondere dann in Betracht, wenn dem Abschluss des Hauptvertrags Hindernisse rechtlicher oder tatsächlicher Art entgegenstehen, die Parteien eine zweckentsprechende Bindung aber schon jetzt begründen wollen, um sich die Zweckerreichung für später zu sichern (BGH 8. Juni 1962 - I ZR 6/61 - NJW 1962, 1812, 1813).
  • BGH, 21.12.2000 - V ZR 254/99

    Rechtsstellung der Vertragsparteien nach Abschluß eines Vorvertrages

    d) Geht die Veränderung der Verhältnisse letztlich auf den Willen der Beklagten zurück, so können diese auf den endgültigen Inhalt des Hauptvertrages einen Einfluß (vgl. BGH, Urt. v. 8. Juni 1962, I ZR 6/61, NJW 1962, 1812; Senat, Urt. v. 7. Februar 1986, V ZR 176/84, LM Vorb. z. § 145 BGB Nr. 17/18, insoweit in BGHZ 97, 144 nicht abgedruckt; Urt. v. 20. Juni 1986, V ZR 212/84, NJW 1986, 2822, 2823) nicht gewinnen.
  • BGH, 07.02.1986 - V ZR 176/84

    Verurteilung zur Annahme eines Angebots

    Der Senat versteht, worauf er in der Revisionsverhandlung hingewiesen hat, im Hinblick auf die Ausführungen des Klägers unter Ziff. 8. seines am 28. Dezember 1982 bei Gericht eingegangenen Schriftsatzes (ohne Datum) diesen Antrag dahin, daß der Kläger hiermit die Verurteilung der Beklagten begehrt, ein von ihm - in der durch § 313 BGB vorgeschriebenen Form - noch abzugebendes, dem Inhalt seines Antrags entsprechendes Angebot anzunehmen (vgl. dazu auch BGH Urt. v. 8. Juni 1962, I ZR 6/61, LM Nr. 9 zu § 145 BGB = NJW 1962, 1812, wo bei gleichartigem Antragswortlaut offensichtlich eine entsprechende Auslegung vorgenommen worden ist).
  • OLG Karlsruhe, 12.11.2002 - 17 U 177/00

    Geschäftsraummiete: Verwirkung der Nachforderung auf Grund einer

    Denn ein Vorvertrag setzt regelmäßig voraus, dass dem Zustandekommen des eigentlichen Vertrages noch rechtliche oder tatsächliche Hindernisse entgegenstehen, die Parteien aber gleichwohl eine Bindung begründen wollten, um sich die Erreichung des angestrebten Zwecks zu sichern (vgl. BGH, NJW 1962, 1812, 1813; Reinstorf, in: Bub/Treier, a.a.O. Rdn. II. 140 m.w.N.).
  • OLG Stuttgart, 17.12.2008 - 14 U 34/08

    Betriebliche Altersversorgung: (Un-)Anwendbarkeit des Abfindungsverbots bei

    Dem Abschluss eines Hauptvertrags standen weder rechtliche noch tatsächliche Gründe entgegen (vgl. auch BGH NJW 1962, 1812; Bork in Staudinger, BGB, 2003, vor § 145 Rn. 53).
  • BFH, 13.12.1983 - VIII R 16/83

    Veräußerung im Sinne des § 23 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a EStG bei beide

    Denn ein wirksamer Vorvertrag setzt voraus, daß sich die Vertragspartner über alle wesentlichen Punkte geeinigt haben und daß der Inhalt des abzuschließenden Hauptvertrages im übrigen zumindest bestimmbar ist (§ 154 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches - BGB - Urteil des Bundesgerichtshofs - BGH - vom 8. Juni 1962 I ZR 6/61, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1962, 1.812; Flume, Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, Band II, Das Rechtsgeschäft, 3. Aufl., S. 614 f.; Kramer in Münchener Kommentar, 1978, Vorbem. vor § 145 BGB, Anm. 36; Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch, 43. Aufl., Einf. vor § 145, Anm. 4).
  • OLG Hamburg, 24.04.2013 - 8 U 41/12

    Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung des Mietverhältnisses bei Nichtannahme eines

    72 Zwar können sich Verhandlungsparteien im Rahmen von Vertragsverhandlungen bereits durch Vorvertrag dazu verpflichten, später unter gewissen Bedingungen das eigentlich angestrebte Schuldverhältnis, den "Hauptvertrag", abzuschließen (BGH NJW 1962, 1812, 1813) .
  • BGH, 15.03.1989 - VIII ZR 62/88

    Sittenwidrigkeit eines Wettbewerbsverbots; Erstreckung der Gesamtnichtigkeit

    Sie stimmen mit dem in der Rechtsprechung anerkannten Grundsatz überein, daß bei Zweifeln, ob ein Vorvertrag oder schon ein Hauptvertrag vorliege, der Vorvertrag als die Ausnahme anzusehen sei (BGH, Urteile vom 8. Juni 1962 - I ZR 6/61, NJW 1962, 1812, 1813, vom 17. Februar 1969 - II ZR 19/68, WM 1969, 686, 687 unter I. 1; RGZ 86, 30, 32; vgl. auch RGRK/Piper, BGB, 12. Aufl., Rdn. 46 vor § 145; Staudinger/Dilcher, BGB, 12. Aufl., Rdn. 41 vor §§ 145 ff).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.04.1993 - 22 A 3850/92

    Zulässigkeit einer Zweitwohnungsteuer; Begriff des Innehabens einer Wohnung

    BGH, Urteil vom 8.6.1962 - I ZR 6/61 -, NJW 1962, 1812 f.; Urteil vom 18.1.1989 - VIII ZR 311/87 -, NJW 1990, 1233 f.
  • BGH, 29.09.1989 - V ZR 1/88

    Durch Vorvertrag begründete Verpflichtung zur Genehmigung eines Hauptvertrages

    a) Hat sich in einem Vorvertrag eine Partei formgerecht verpflichtet, durch Abschluß eines Hauptvertrages ein Grundstück zu kaufen, muß sie am Abschluß dieses Hauptvertrages mitwirken (vgl. BGH Urt. vom 8. Juni 1962, I ZR 6/61, LM Nr. 9 zu § 145 BGB; Senatsurt. vom 18. April 1986, V ZR 32/85, WM 1986, 1155; vgl. auch Brüggemann JR 1968, 201, 206 und MünchKomm/Kramer 2. Aufl. vor § 145 Rdn. 35).
  • BGH, 18.04.1986 - V ZR 32/85

    Anspruch auf Abschlu des Hauptvertrages aus einem Vorvertrag; Bestimmtheit der

  • OLG Koblenz, 23.04.2009 - U 646/08

    Wechsel eines gemeindlichen Energieversorgers nach Auslaufen eines

  • BGH, 18.01.1989 - VIII ZR 311/87

    Abschluss eines Geschäftsübertragungsvertrages - Übernahme eines Busbetriebes -

  • BGH, 07.10.1983 - V ZR 261/81

    Rechtsschutzbedürfnis für eine Klage auf Annahme eines Angebots bei vollständig

  • BGH, 14.07.1971 - V ZR 54/70

    Leistungsbestimmung durch Dritte

  • BGH, 20.12.1995 - XII ZR 244/94

    Beschwer bei Streitigkeiten über Bestand oder Dauer eines Miet- oder

  • BGH, 27.09.1968 - V ZR 53/65

    Zusicherung zum Kauf eines Grundstücks - Pflicht zum Verkauf eines Grundstücks

  • LAG Sachsen, 24.08.1999 - 9 Sa 131/99

    Arbeitsrechtlicher Vorvertrag

  • BGH, 10.02.1977 - VII ZR 118/75

    Architektenbindung bei Grundstückskauf

  • BayObLG, 24.03.1986 - BReg. 3 Z 168/85

    Geschäftswert eines Wiederverkaufsrechts

  • BGH, 28.06.1967 - Ib ZR 90/65

    Anwendbarkeit des deutschen Rechts nach dem Schwerpunkt des beabsichtigten

  • BGH, 05.05.1966 - VII ZR 62/64

    Voraussetzungen für die Zulassung einer Revision - Anforderungen an die Darlegung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht