Rechtsprechung
   BGH, 09.05.1980 - I ZR 76/78   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1980,1256
BGH, 09.05.1980 - I ZR 76/78 (https://dejure.org/1980,1256)
BGH, Entscheidung vom 09.05.1980 - I ZR 76/78 (https://dejure.org/1980,1256)
BGH, Entscheidung vom 09. Mai 1980 - I ZR 76/78 (https://dejure.org/1980,1256)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,1256) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • damm-legal.de

    Internationale Abkommen zum Arbeitsschutz sind keine wettbewerbsrechtlich relevanten Marktverhaltensregelungen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht wegen der kostengünstigen Herstellung von Asbesterzeugnissen im Ausland - Verletzung außerwettbewerbsrechtlicher Normen - Wettbewerbsverstoß durch die Ausnutzung eines internationalen Rechtsgefälles in den Arbeitsschutzvorschriften - Verstoß gegen die guten Sitten durch den Import von Asbesterzeugnissen - Wettbewerbswidrigkeit durch einen ausgeübten Preisdruck - Gefährdung der inländischen Asbestindustrie Import von Billigprodukten - Arbeitsbedingungen bei der Herstellung von Asbestwaren in Südkorea

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Keine Wettbewerbswidrigkeit bei Vertrieb ausländischer Ware, die ohne Arbeitnehmerschutzbestimmungen hergestellt wurde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • NJW 1980, 2018
  • MDR 1980, 824
  • GRUR 1980, 858
  • GRUR Int. 1980, 668
  • DB 1980, 1834



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BGH, 11.05.2000 - I ZR 28/98

    Abgasemissionen

    Ein Verbot des Vertriebs von Waren, die im Ausland nach möglicherweise niedrigeren Standards, aber entsprechend dem dort geltenden Recht gefertigt worden sind, käme grundsätzlich nicht in Betracht (vgl. dazu auch BGH, Urt. v. 9.5.1980 - I ZR 76/78, GRUR 1980, 858, 860 = WRP 1980, 617 - Asbestimporte; vgl. weiter Sack, WRP 1998, 683, 691).
  • OLG Hamburg, 07.07.2004 - 5 U 143/03

    Bauhaus aus Italien

    Dort hatte der BGH betont, eine wettbewerbswidrige Ausnutzung des internationalen Rechtsgefälles komme dann nicht in Betracht, wenn eine im Ausland nach den dortigen Rechtsvorschriften ordnungsgemäß hergestellte Ware unter Beachtung aller Vorschriften offiziell in das Inland eingeführt und hier als Importware vertrieben wird (BGH GRUR 80, 858, 859 - Asbestimporte).
  • OLG Hamm, 05.11.1990 - 31 U 76/90

    Wirksamkeit der Umwandlung eines US-$-Kredits in einen DM-Kredit ; Anspruch auf

    Die von dem Kunden erhaltenen Zahlungen in fremder Währung sollen ihr die Erfüllung ihrer eigenen Verbindlichkeit, die sie in der Regel zur Finanzierung des Fremdwährungskredits eingegangen ist, ermöglichen (vgl. BGH WM 1980, 793 = NJW 1980, 2018 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht