Weitere Entscheidung unten: BGH, 02.12.2004

Rechtsprechung
   BGH, 02.12.2004 - I ZR 92/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,604
BGH, 02.12.2004 - I ZR 92/02 (https://dejure.org/2004,604)
BGH, Entscheidung vom 02.12.2004 - I ZR 92/02 (https://dejure.org/2004,604)
BGH, Entscheidung vom 02. Dezember 2004 - I ZR 92/02 (https://dejure.org/2004,604)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,604) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

Papierfundstellen

  • BGHZ 161, 216
  • NJW 2005, 978
  • GRUR 2005, 357
  • FamRZ 2005, 264
  • FamRZ 2005, 265
  • WM 2005, 750
  • WM 2005, 751
  • JR 2006, 151
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (35)

  • BGH, 28.04.2016 - I ZR 82/14

    Verletzung des Namensrechts: Schutz des Namensträgers bei Gebrauch seines Namens

    aa) Eine im Streitfall allein in Betracht kommende unberechtigte Namensanmaßung im Sinne des § 12 Satz 1 Fall 2 BGB setzt voraus, dass ein Dritter unbefugt den gleichen Namen gebraucht, dadurch eine Zuordnungsverwirrung eintritt und schutzwürdige Interessen des Namensträgers verletzt werden (vgl. BGH, Urteil vom 2. Dezember 2004 - I ZR 92/02, BGHZ 161, 216, 220 f. - Pro Fide Catholica; BGH, GRUR 2008, 1099 Rn. 18 - afilias.de; GRUR 2014, 506 Rn. 14 - sr.de).
  • BGH, 08.02.2007 - I ZR 59/04

    grundke. de

    Eine unberechtigte Namensanmaßung nach § 12 Satz 1 Fall 2 BGB liegt vor, wenn ein Dritter unbefugt den gleichen Namen gebraucht, dadurch eine Zuordnungsverwirrung eintritt und schutzwürdige Interessen des Namensträgers verletzt werden (BGHZ 161, 216, 220 - Pro Fide Catholica; BGH, Urt. v. 21.9.2006 - I ZR 201/03, GRUR 2007, 259 Tz 14 = WRP 2007, 76 - solingen.info, m.w.N.).
  • BGH, 21.09.2006 - I ZR 201/03

    solingen. info

    a) Eine unberechtigte Namensanmaßung nach § 12 Satz 1 Alt. 2 BGB ist gegeben, wenn ein Dritter, der kein Recht zur Namensführung hat, unbefugt den gleichen Namen wie der Namensträger gebraucht, dadurch eine Zuordnungsverwirrung eintritt und schutzwürdige Interessen des Berechtigten verletzt werden (BGHZ 161, 216, 220 - Pro Fide Catholica; BGH, Urt. v. 14.6.2006 - I ZR 249/03, WRP 2006, 1225, 1226 Tz 16 - Stadt Geldern).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 02.12.2004 - I ZR 92/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,36274
BGH, 02.12.2004 - I ZR 92/02 (https://dejure.org/2004,36274)
BGH, Entscheidung vom 02.12.2004 - I ZR 92/02 (https://dejure.org/2004,36274)
BGH, Entscheidung vom 02. Dezember 2004 - I ZR 92/02 (https://dejure.org/2004,36274)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,36274) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Papierfundstellen

  • (Für BGHZ vorgesehen)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht