Weitere Entscheidung unten: OLG Düsseldorf, 30.08.2011

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 19.03.2012 - 23 U 167/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,51150
OLG Frankfurt, 19.03.2012 - 23 U 167/10 (https://dejure.org/2012,51150)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 19.03.2012 - 23 U 167/10 (https://dejure.org/2012,51150)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 19. März 2012 - 23 U 167/10 (https://dejure.org/2012,51150)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,51150) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Prospekthaftung im weiteren Sinne (Prospektfehler in Form einer unzureichenden Darstellung der weichen Kosten)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Pflicht der Treuhandkommanditisten und Gründungsgesellschafter einer Publikums-KG zur Offenbarung kapitalmäßiger und personeller Verflechtungen zwischen den Gesellschaftern und den ausführenden Unternehmen; Beginn der Verjährung von Prospekthaftungsansprüchen; Begriff ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Pflicht der Treuhandkommanditisten und Gründungsgesellschafter einer Publikums-KG zur Offenbarung kapitalmäßiger und personeller Verflechtungen zwischen den Gesellschaftern und den ausführenden Unternehmen; Beginn der Verjährung von Prospekthaftungsansprüchen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 18.12.2012 - II ZR 259/11

    Rückabwicklung der Beteiligung an einem geschlossenen Immobilienfonds:

    Auch eine analoge Anwendung des § 23 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 EStG (dafür Weber-Grellet, DB 2007, 2740, 2742; s. auch OLG Stuttgart, Urteil vom 15. Juli 2009 - 9 U 164/07, juris Rn. 47; OLG Frankfurt, Urteile vom 18. November 2011 - 19 U 68/11, juris Rn. 33; vom 19. März 2012 - 23 U 167/10 und 23 U 5/11 - jetzt: II ZR 133/12 und II ZR 129/12; vom 2. Mai 2012 - 23 U 39/09, juris Rn. 116) kommt hier entgegen der Auffassung der Revision nicht in Betracht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 30.08.2011 - I-23 U 167/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,73122
OLG Düsseldorf, 30.08.2011 - I-23 U 167/10 (https://dejure.org/2011,73122)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30.08.2011 - I-23 U 167/10 (https://dejure.org/2011,73122)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30. August 2011 - I-23 U 167/10 (https://dejure.org/2011,73122)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,73122) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Rechtsfolgen der Anbringung handschriftlicher Erklärungen des Mandanten auf einem Schreiben des Steuerberaters

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Düsseldorf, 19.08.2014 - 1 O 497/11

    Bereicherungsrechtliche Rückforderung von Steuerberaterhonor für die Erstellung

    Letztlich ist zu beachten, dass die StBGebV eine "Mittelgebühr" nicht kennt und sich hieran keine Regelvermutung für eine zutreffende Ermessensausübung anknüpfen kann (vgl. OLG Düsseldorf, Urteil v. 20.08.2011, I-23 U 167/10).
  • OLG Düsseldorf, 11.09.2018 - 23 U 155/17
    Im Übrigen hält der Senat an seiner Rechtsprechung, wonach der Steuerberater uneingeschränkt die Darlegungs- und Beweislast für die Billigkeit jeder die Mindestgebühr überschreitenden Gebührenbestimmung trägt (Senat, Urt. v. 06.11.2001 - I-23 U 27/01, GI 2002, 72; Urt. v. 02.10.2001 - I-23 U 26/01, GI 2002, 117; Urt. v. 08.04.2005 - I-23 U 190/04, NJW-RR 2005, 1152; Urt. v. 30.08.2011 - I-23 U 167/10, BeckRS 2013, 10613), nicht mehr fest.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht