Rechtsprechung
   OLG Hamm, 02.12.2003 - 21 U 115/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,12038
OLG Hamm, 02.12.2003 - 21 U 115/03 (https://dejure.org/2003,12038)
OLG Hamm, Entscheidung vom 02.12.2003 - 21 U 115/03 (https://dejure.org/2003,12038)
OLG Hamm, Entscheidung vom 02. Dezember 2003 - 21 U 115/03 (https://dejure.org/2003,12038)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,12038) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Honoraranspruch eines Architekten bei unzulässiger Unterschreitung der Mindestsätze wegen eines Verstoßes gegen zwingendes Preisrecht

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bindung des Architekten an seine erste Rechnung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Bindungswirkung der Schlussrechnung bei Mindestsatzunterschreitung? (IBR 2004, 209)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • IBR 2004, 209
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 17.11.2004 - 11 U 53/04

    Vergütung des Architekten bei erkennbarer Verpflichtung zur Einhaltung eines

    Dieses widersprüchliche Verhalten steht nach Treu und Glauben einem Geltendmachen der Mindestsätze entgegen, sofern der Auftraggeber auf die Wirksamkeit der Vereinbarung vertraut hat und vertrauen durfte und wenn er sich darauf in einer Weise eingerichtet hat, dass ihm die Zahlung eines Differenzbetrages zwischen dem vereinbarten Honorar und den Mindestsätzen nach Treu und Glauben nicht zugemutet werden kann (BGHZ 136, 1, 9 f.; NJW-RR 1997, 1448, 1449; Senat IBR 2000, 439; OLG Köln - 26. Zivilsenat - IBR 2000, 83; OLG Oldenburg BauR 2004, 526 = OLGR 2004, 146 = IBR 2004, 611; BauR 2004, 1350 = IBR 2004, 432; OLG Hamburg IBR 2004, 258; OLG Hamm IBR 2004, 209; BauR 2004, 1643, 1644 = IBR 2004, 520; OLG Saarbrücken OLGR 2004, 303, 307; Werner/Pastor Rdnr. 721).
  • OLG Hamm, 09.06.2004 - 12 U 126/03

    Aufrechnungsverbot im Architektenvertrag

    Darauf, daß die Beklagten bei Kenntnis der tatsächlichen Honorarhöhe dem Kläger nach ihrem Vortrag in der Berufungsinstanz den Auftrag zu den Mindestsätzen nicht erteilt hätten, kommt es nicht an (ebenso OLG Hamm, 21. Zivilsenat, in IBR 2004, 209).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht