Rechtsprechung
   OLG Rostock, 20.10.2010 - 17 Verg 5/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,4913
OLG Rostock, 20.10.2010 - 17 Verg 5/10 (https://dejure.org/2010,4913)
OLG Rostock, Entscheidung vom 20.10.2010 - 17 Verg 5/10 (https://dejure.org/2010,4913)
OLG Rostock, Entscheidung vom 20. Januar 2010 - 17 Verg 5/10 (https://dejure.org/2010,4913)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,4913) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    § 107 Abs. 3 Nr. 1 GWB bleibt anwendbar!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Es bleibt dabei: "Unverzügliche" Rügepflicht binnen einer Woche - mehr oder weniger! (IBR 2011, 238)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des OLG Rostock vom 20.10.2010, Az.: 17 Verg 5/10 (Unverzügliche Rüge; Geltung von § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1; Rügeobliegenheit bei Verstoß gegen Wartepflicht; Beschwerdefrist)" von RA Alexander Hofmann, original erschienen in: VergabeR 2011 ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • IBR 2011, 238
  • VergabeR 2011, 485
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (78)

  • VK Niedersachsen, 24.08.2015 - VgK-28/15

    Hersteller- und Typangaben fehlen: Keine Nachforderung!

    Es kann daher - auch unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des OLG München (Beschluss vom 19.12.- - Verg 12/13, zitiert nach ibr-online) vorliegend dahinstehen, ob die Präklusionsregel gem. § 107 Ab. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB mit der Forderung einer "unverzüglichen" Rüge unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des EuGH (vgl. Urteil vom 28.01.2010 - Rs.C-406108 und Rs. C-456/08) überhaupt noch anwendbar ist (OLG Dresden, Beschluss vom 07.05.2010 - WVerg 6110, und OLG Rostock, Beschluss vom 20.10.2010 - 17 Verg 5/10, zitiert nach ibr-online; offen gelassen noch durch OLG Celle, Beschluss vorn 16.09.2010 - 13 Verg 8/10).
  • OLG München, 19.12.2013 - Verg 12/13

    Vergabenachprüfungsverfahren betreffend die Vergabe von

    73 I. Der Senat lässt offen, ob die Vorschrift nach der Entscheidung des EuGH vom 28.1.2010 - Rs. C- 406/08 noch anwendbar ist (so OLG Dresden vom 7.5.2010 - WVerg 6/10 und OLG Rostock vom 20.10.2010 - 17 Verg 5/10) oder dem Europarecht widerspricht (so OLG Celle vom 4.3.2010 - 13 Verg 1/10).
  • OLG Düsseldorf, 19.04.2017 - Verg 38/16

    Zeitliche Grenzen der Vergabenachprüfung

    Ausführungen des OLG Rostock (Beschluss vom 20.10.2010 - 17 Verg 5/10, zitiert nach juris), die denjenigen des OLG Naumburg nahe kommen und den hier maßgeblichen Rechtsstand betreffen, waren in dem von ihm zu entscheidenden Fall nicht entscheidungserheblich.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht