Rechtsprechung
   BFH, 21.10.1969 - II 141/65   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1969,407
BFH, 21.10.1969 - II 141/65 (https://dejure.org/1969,407)
BFH, Entscheidung vom 21.10.1969 - II 141/65 (https://dejure.org/1969,407)
BFH, Entscheidung vom 21. Januar 1969 - II 141/65 (https://dejure.org/1969,407)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,407) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Erhöhung der Kommanditeinlagen - GmbH & Co. KG - Gesellschaftsteuer - Einlageverpflichtungen - Kapitalerhöhungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 97, 320
  • DB 1970, 617
  • BStBl II 1970, 99
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BFH, 13.02.1997 - IV R 15/96

    Mitunternehmeranteil - Bruchteilsveräußerung - Ermittlung des Buchwerts -

    In seinen Urteilen vom 21. Oktober 1969 II 141/65 (BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99) und vom 14. Juni 1978 II R 3/71 (BFHE 125, 303, BStBl II 1978, 527) hat der BFH im Anschluß an die vorstehend zitierte BGH-Besprechung die Auffassung vertreten, daß eine Person nicht eine Mehrheit von Mitgliedschaftsrechten an einer Personengesellschaft haben kann.
  • BFH, 14.06.1978 - II R 3/71

    Erhöhung der Kommanditeinlage - Kommanditgesellschaft - Gesellschaftsteuer -

    Diese Vorschrift greift auch dann ein, wenn in einer bereits bestehenden Kommanditgesellschaft die Kommanditeinlagen erhöht und die erhöhten Einlagen geleistet werden (Urteil vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320 [324], BStBl II 1970, 99).

    Im Gegensatz zur Aktiengesellschaft und zur Gesellschaft mit beschränkter Haftung (sowie der Kommanditgesellschaft auf Aktien) kann folglich einer Person nicht eine Mehrheit von Gesellschaftsrechten an einer Personengesellschaft zustehen (Urteil vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320 [324], BStBl II 1970, 99, mit weiteren Hinweisen).

    Für die Gesellschaftsteuerpflicht der Kapitalgesellschaft, welche ihr persönlich haftender Gesellschafter ist, folgte daraus nicht nur der Nachteil, daß eine Erhöhung der Kommanditeinlagen nicht gemäß § 2 KapErhStG befreit sein konnte (Urteil vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320 [325], BStBl II 1970, 99), sondern auch der Vorteil, daß die Darlehensgewährung an eine solche Kommanditgesellschaft nicht nach Maßgabe des § 3 KVStG 1959 der Gesellschaftsteuer unterliegen konnte (Urteil vom 21. Oktober 1969 II 210/65, BFHE 97, 147 [148 ff.], BStBl II 1969, 736) und auch freiwillige Leistungen der Kommanditisten an die Kommanditgesellschaft nicht der Steuer aus § 2 Abs. 1 Nr. 4 KVStG 1959 unterlagen (Urteil vom 23. Juli 1975 II R 101/73, BFHE 116, 566 [568], BStBl II 1976, 23).

  • BFH, 12.10.1988 - I R 217/84

    Gesellschafterbeschluß - Kapitalerhöhung - GmbH & Co. KG - Beitragsverpflichtung

    Dazu nimmt der erkennende Senat auf das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 21. Oktober 1969 II 141/65 (BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99) Bezug.

    Die Abdeckung einer solchen Gesellschafterverpflichtung durch die Gesellschaft ist insbesondere dann anzunehmen, wenn eine Kapitalerhöhung beschlossen und durch Umwandlung von gesamthänderisch gebundenen Mitteln in gezeichnetes Kapital belegt werden soll (vgl. Urteil in BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99).

  • BFH, 12.10.1983 - II R 56/81

    Gesellschafterdarlehn - Erwerb - Kommanditanteil

    Rechtliche Bedenken, den § 2 Abs. 1 Nr. 2 KVStG 1959 auch auf Leistungen der Kommanditisten einer GmbH & Co. KG anzuwenden, bestehen nicht (vgl. u. a. die Urteile des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99; in BFHE 116, 57, BStBl II 1975, 719, und in BFHE 120, 70, BStBl II 1977, 4).
  • BFH, 21.07.1976 - II R 192/72

    Kommanditistin einer GmbH & Co. KG - Hingabe eines unverzinslichen Darlehns -

    Derartige "Darlehen" können keine Gegenleistung für den Erwerb von Gesellschaftsrechten an einer inländischen Kapitalgesellschaft durch den ersten Erwerber sein, da sie erst nach der Gründung der GmbH & Co. KG vereinbart worden sind (vgl. in diesem Zusammenhang auch die Urteile des Senats vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99, und vom 24. Juli 1972 II R 69/71, BFHE 107, 58, BStBl II 1972, 907).

    Die Steuerpflicht der Hingabe der "Darlehen" kann unter diesen Umständen nur aus § 2 Abs. 1 Nr. 2 KVStG a. F., der auch auf die Leistungen der Kommanditisten einer GmbH & Co. KG anwendbar war (vgl. Urteil des Senats II 141/65, und das Urteil vom 23. April 1975 II R 71/71, BFHE 116, 57, BStBl II 1975, 719), hergeleitet werden.

  • BFH, 28.02.1973 - II R 57/71

    Zahlungsunfähigkeit des Steuerschuldners - Inanspruchnahme des Haftenden

    Die Gesellschaftsteuerschuld in Höhe von je 2 500 DM (§ 9 Abs. 1, § 8 Nr. 1 bzw. Nr. 2 KVStG 1959) ist als solche der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (§ 10 Abs. 1, § 5 Abs. 1 Nr. 3 KVStG) unter Haftung der Kläger (§ 10 Abs. 2 Nr. 1 oder Nr. 2 KVStG 1959) gemäß § 2 Nr. 1 oder Nr. 2, § 6 Abs. 1 Nr. 4 KVStG 1959 entstanden, nachdem diese ihre Einlagen (§ 161 Abs. 1 HGB) bei ihrem Eintritt in die Kommanditgesellschaft (vgl. Urteil des BFH vom 24. Juli 1972 II R 69/71, BFHE 107, 58, BStBl II 1972, 907) oder später (vgl. BFH-Urteil vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99) geleistet haben; dem steht nicht entgegen, daß im Zeitpunkt der Entstehung der Steuerschuld (§ 3 Abs. 1 StAnpG) die Ansicht vorherrschte, § 6 Abs. 1 Nr. 4 KVStG a. F. sei nichtig (BFH-Urteil vom 21. Juli 1971 II R 6/71, BFHE 104, 12, BStBl II 1972, 125).
  • BFH, 19.07.1972 - I R 164/68

    Vereinbarkeit mit Gleichheitssatz - Ermittlung des Gewerbeertrags - Ermittlung

    21. Oktober 1969, BFH 97, 320, BStBl II 1970, 99).
  • BFH, 29.01.1975 - II R 90/73

    GmbH & Co. KG - Wiederauffüllung - Bedungene Einlage - Minderung durch Verlust -

    Diese auf Grund des § 6 Abs. 2 KVStG 1959 auch auf Leistungen der Kommanditisten einer GmbH & Co. KG anwendbare Vorschrift (vgl. Urteil des Senats vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99) setzt voraus, daß Leistungen von Gesellschaftern oder für diese von der Gesellschaft auf Grund einer im Gesellschaftsverhältnis begründeten Verpflichtung der Gesellschafter bewirkt werden.

    Ein Widerspruch zu dem Urteil des Senats II 141/65 besteht nicht.

  • BFH, 21.10.1969 - II 210/65

    Gewährung eines Darlehns - GmbH & Co. KG - Kommanditgesellschaft -

    Sie wirkt sich mit Sicherheit weiterhin im Regelungsbereich des § 2 Nr. 1 KVStG aber auch der Nr. 2 dieser Vorschrift (vgl. Urteil des BFH II 141/65 vom 21. Oktober 1969, das zur Veröffentlichung bestimmt ist) aus.
  • BFH, 23.04.1975 - II R 71/71

    Einlagen von Kommanditisten - GmbH & Co KG - Zeitlicher Zusammenhang -

    Der Senat hält demgegenüber daran fest, daß der Tatbestand des § 2 Nr. 2 KVStG 1959 auch bei einer GmbH & Co. KG verwirklicht werden konnte (vgl. Urteil vom 21. Oktober 1969 II 141/65, BFHE 97, 320, BStBl II 1970, 99).
  • BFH, 06.02.1980 - II R 61/78

    Einlageverpflichtung - Kommanditist - Aufrechnungserklärung -

  • BFH, 16.06.1970 - II R 22/70

    Gesellschaftsteuer - Erster Erwerb der Kommanditanteile - Kommanditgesellschaft -

  • BFH, 24.02.1971 - II B 48/70

    Festsetzung der Erbschaftsteuer - Vereinbarkeit mit GG

  • BFH, 21.06.1978 - II R 52/72

    Einzahlungen eines Kommanditisten - GmbH & Co. KG - Kapitalerhöhung

  • BFH, 16.03.1977 - II R 83/71

    Kommanditisten einer GmbH & Co. KG - Gesellschaftsvertrag - Verpflichtung zur

  • BFH, 17.10.1973 - II B 42/73

    Kommanditgesellschaft - Ausländische Gesellschaft - Voraussetzungen - Persönliche

  • BFH, 31.05.1978 - II R 99/73

    GmbH & Co. KG - Abdeckung der eingetretenen Verluste - Erhöhung der Hafteinlage

  • BFH, 21.07.1971 - II R 6/71

    Verbot unzulässiger Rückwirkung - Treu und Glauben - Anwendung der Rechtsnorm

  • BFH, 06.04.1977 - II R 87/75

    Erbringung einer Leistung - Kommanditist - Erhöhung der Kommanditeinlage -

  • BFH, 10.10.1973 - I R 18/72

    Kapitalerhöhung - Eintragung in Handelsregister - Konstitutive Wirkung -

  • BFH, 08.12.1971 - II R 12/71

    Kapitalgesellschaft - Natürliche Person - Komplementär der Kommanditgesellschaft

  • BFH, 11.05.1971 - II B 1/71

    Treu und Glauben - Festsetzung von Gesellschaftsteuer - Absehen bis zur

  • BFH, 30.03.1977 - II R 133/72

    Anwendbarkeit des ermäßigten Steuersatzes - Zeitpunkt der Bewirkung der Leistung

  • BFH, 25.03.1971 - II B 55/70

    Festsetzung von Gesellschaftsteuer - Steuerpflichtige Kapitalgesellschaft -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht