Rechtsprechung
   RG, 25.05.1938 - II 165/37   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1938,619
RG, 25.05.1938 - II 165/37 (https://dejure.org/1938,619)
RG, Entscheidung vom 25.05.1938 - II 165/37 (https://dejure.org/1938,619)
RG, Entscheidung vom 25. Mai 1938 - II 165/37 (https://dejure.org/1938,619)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1938,619) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BAG, 28.08.2008 - 2 AZR 279/07

    Kündigungsschutzklage - Auslegung der Klageschrift - unrichtige

    Hierbei ist das tatsächliche Vorbringen der Klagepartei zugrunde zu legen, auf deren Rechtsauffassung kommt es nicht an (so schon Reichsgericht 25. Mai 1938 - II 165/37 - RGZ 157, 369; BAG 1. März 2007 - 2 AZR 525/05 - AP KSchG 1969 § 4 Nr. 60 = EzA KSchG § 4 nF Nr. 76).
  • BAG, 20.02.2014 - 2 AZR 248/13

    Parteibezeichnung - Prozessstandschaft

    Auf deren Rechtsauffassung kommt es nicht an (BAG 28. August 2008 - 2 AZR 279/07 - aaO; 1. März 2007 - 2 AZR 525/05 - aaO; so auch schon RG 25. Mai 1938 - II 165/37 - RGZ 157, 369) .
  • BAG, 01.03.2007 - 2 AZR 525/05

    Kündigungsschutzklage

    Hierbei ist das tatsächliche Vorbringen der Klagepartei zugrunde zu legen, auf deren Rechtsauffassung kommt es nicht an (so schon RG 25. Mai 1938 - II 165/37 - RGZ 157, 369).
  • BFH, 14.11.1986 - III R 12/81

    Parteibezeichnung - Berichtigung

    Dabei ist im allgemeinen nicht davon auszugehen, daß eine Klage für jemanden erhoben wird, der nicht mehr existent ist (vgl. Urteil des Reichsgerichts - RG - vom 25. Mai 1938 II 165/37, RGZ 157, 369, 375; BGH-Urteil vom 5. Februar 1958 IV ZR 204/57, Zeitschrift für Zivilprozeß - ZZP -, Bd. 71, 1958, 471, 474, unter I c; Tipke/Kruse, Abgabenordnung-Finanzgerichtsordnung, Anm. 1 zu § 65 FGO, Buchst. c).
  • BFH, 03.04.1952 - V z 33/51 U

    Maßgebende gesetzliche Bestimmungen bei der Frage nach der Person des

    Sie betrifft sachlich zweifelsfrei die Person des Steuerschuldners, des Bf. (vgl. hierzu für die Parteien des Zivilprozesses Stein-Jonas ZPO 1949 Bd. I Bern. III 1 vor § 50 und Bern. III 2 zu § 50 ZPO und RGZ 157, 369 ff vom 25. Mai 1938 II 165/37 mit Zitaten).".
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht