Rechtsprechung
   BFH, 15.06.1960 - II 245/56 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1960,1609
BFH, 15.06.1960 - II 245/56 U (https://dejure.org/1960,1609)
BFH, Entscheidung vom 15.06.1960 - II 245/56 U (https://dejure.org/1960,1609)
BFH, Entscheidung vom 15. Juni 1960 - II 245/56 U (https://dejure.org/1960,1609)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1960,1609) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Minderung des Wert der Schenkung durch Nießbrauchslast bei Schenkung eines Gesellschaftsanteils

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 71, 329
  • BStBl III 1960, 372
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 04.05.1961 - II 26/60 U

    Bewertung einer Gewinnabführungsverpflichtung als Nachlassverbindlichkeit

    Von Bedeutung können auch Hinweise in den Urteilen des Bundesfinanzhofs III 181/53 U vom 28. August 1954 (BStBl 1954 III S. 330 = Slg. Bd. 59 S. 309) und II 245/56 U vom 15. Juni 1960 (BStBl 1960 III S. 372, Slg. Bd. 71 S. 329) zur Berücksichtigung der persönlichen Arbeitsleistung und des Geschäftswerts sein.
  • BFH, 29.07.1960 - III 206/57 U

    Wert eines lebenslänglichen Nießbrauchsrechtes, dessen Ertrag ungewiss ist

    Diese kann nach der bisherigen Rechtsprechung des Reichsfinanzhofs und des Bundesfinanzhofs (vgl. Urteil des Reichsfinanzhofs I c A 202/30 vom 23. September 1930, RStBl 1930 S. 764; Urteile des Bundesfinanzhofs III 200/55 S vom 13. Januar 1956, BStBl 1956 III S. 62, Slg. Bd. 62 S. 165; III 270/56 S vom 28. Dezember 1956, BStBl 1957 III S. 63, Slg. Bd. 64 S. 167, und II 245/56 U vom 15. Juni 1960, Slg. Bd. 71 S. 329) nur darin bestehen, daß der gemäß § 17 Abs. 3 in Verbindung mit § 16 Abs. 2 BewG kapitalisierte Nutzungswert den Einheitswert des genutzten Wirtschaftsgutes nicht übersteigen darf.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht