Rechtsprechung
   BFH, 13.03.1996 - II R 28/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,4527
BFH, 13.03.1996 - II R 28/94 (https://dejure.org/1996,4527)
BFH, Entscheidung vom 13.03.1996 - II R 28/94 (https://dejure.org/1996,4527)
BFH, Entscheidung vom 13. März 1996 - II R 28/94 (https://dejure.org/1996,4527)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,4527) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Pflicht des Finanzgerichts zur vollständigen und einwandfreien Berücksichtigung des Inhalts der ihm vorliegenden Akten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    GrEStG (BW) § 8 Abs 10, FGO § 160 Abs 2
    Freies Wohnungsunternehmen; Nachversteuerung; Revisibilität; Verwertungsbefugnis

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BFH, 29.10.1997 - I R 35/96

    Gestaltungsmißbrauch durch beschränkt Steuerpflichtige

    Das FG ist verpflichtet, den Inhalt der ihm vorliegenden Akten vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (BFH-Urteil vom 6. Dezember 1978 I R 131/75, BFHE 126, 379, BStBl II 1979, 162; BFH-Beschluß vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, m.w.N.).
  • BFH, 12.03.2003 - X R 17/99

    Zugang eines schriftlichen Verwaltungsakts

    Zwar verpflichtet § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO das FG dazu, den gesamten Prozessstoff vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Beschlüsse vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, 629, und vom 27. September 1999 I B 83/98, BFH/NV 2000, 673, m.w.N.).
  • BFH, 27.09.1999 - I B 83/98

    Wohnsitz; Beibehaltung

    Richtig ist allerdings, daß § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO das FG verpflichtet, den gesamten Prozeßstoff vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (Senatsurteil vom 6. Dezember 1978 I R 131/75, BFHE 126, 379, BStBl II 1979, 162, 163; BFH-Beschluß vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, 629, m.w.N.).
  • BFH, 19.02.2002 - IX B 130/01

    NZB; neues Zulassungsrecht

    Zwar verpflichtet § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO das FG dazu, den gesamten Prozessstoff vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Beschlüsse vom 27. September 1999 I B 83/98, BFH/NV 2000, 673, und vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, 629, m.w.N.).
  • BFH, 10.01.2007 - X B 51/06

    Keine Korrespondenz zwischen dauernder Last und wiederkehrenden Bezügen;

    Zwar verpflichtet § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO das FG dazu, den gesamten Prozessstoff vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Beschlüsse vom 27. September 1999 I B 83/98, BFH/NV 2000, 673; vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, 629, m.w.N.).
  • BFH, 07.12.2000 - III R 49/98

    Reisebüro - Omnibus - Gewerbliche Tätigkeit - Investitionszulage -

    Diese Vorschrift verpflichtet das FG, u.a. auch den Inhalt der ihm vorliegenden Akten vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (vgl. BFH-Urteil vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, m.w.N.; Lange in Hübschmann/Hepp/ Spitaler, Abgabenordnung-Finanzgerichtsordnung, 10. Aufl., § 96 FGO Rz. 20, m.w.N.).
  • BFH, 27.11.2002 - X B 87/02

    Verfahren der Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensmängel i.S.d. § 115 Abs. 2

    Zwar verpflichtet § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO das FG dazu, den gesamten Prozessstoff vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Beschlüsse vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, 629, m.w.N., und vom 27. September 1999 I B 83/98, BFH/NV 2000, 673).
  • BFH, 12.09.2000 - III B 103/99

    Revision: Zulassung der Revision - Rechtssache von grundsätzlicher Bedeutung -

    Dazu gehört der gesamte Akteninhalt (vgl. BFH-Urteil vom 9. Mai 1996 V R 24/95, BFH/NV 1997, 36, und Beschluss vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, m.w.N.).
  • BFH, 14.07.1998 - I B 8/98

    Grenzgängerin - Einkommensteuer - Inländische Besteuerung - Kaufmännische

    Diese Vorschrift verpflichtet nämlich das FG, den Inhalt der ihm vorliegenden Akten vollständig und einwandfrei zu berücksichtigen (Senatsurteil vom 6. Dezember 1978 I R 131/75, BFHE 126, 339, BStBl II 1979, 162, 163; BFH-Beschluß vom 13. März 1996 II R 28/94, BFH/NV 1996, 628, 629, m.w.N.).
  • BFH, 05.11.2001 - VI K 3/01

    Aussetzung der Vollziehung - Kindergeld - Rückforderungsbescheid - Einstweiliger

    Der Beschluss kann deshalb weder geändert noch aufgehoben werden (vgl. BFH-Beschluss vom 11. März 1996 V B 85/95, BFH/NV 1996, 628).
  • BFH, 05.11.2001 - VI K 4/01

    Arbeitsamt - Familienkasse - Kindergeld - Prozeßkostenhilfe - Eingabe nach Art.

  • BFH, 03.06.2003 - IX B 15/03

    Berücksichtigung des gesamten Prozessstoffs

  • BFH, 16.01.2002 - IX B 110/01

    Nichtzulassungsbeschwerde - Rüge von Verfahrensmängeln - Berücksichtigung des

  • BFH, 14.12.2001 - VI K 5/01

    Kindergeld - Familienkasse - Nichtzulassungsbeschwerde - Zulässigkeit -

  • BFH, 30.11.1998 - XI S 11/98

    Gegenvorstellung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht