Rechtsprechung
   BFH, 22.08.2007 - II R 44/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,1734
BFH, 22.08.2007 - II R 44/05 (https://dejure.org/2007,1734)
BFH, Entscheidung vom 22.08.2007 - II R 44/05 (https://dejure.org/2007,1734)
BFH, Entscheidung vom 22. August 2007 - II R 44/05 (https://dejure.org/2007,1734)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,1734) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis

    Umdeutung eines Erstbescheids in einen Änderungsbescheid - Fehlender Grund bei Vorläufigkeitsvermerk - Kein Einfluss der Umdeutung auf die Wahrung der Festsetzungsfrist

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Umdeutung eines in der unzutreffenden Annahme einer Nichtigkeit des vorangegangenen vorläufigen (Grunderwerbsteuer-)Bescheids ergangenen Erstbescheids im Revisionsverfahren in einen Änderungsbescheid

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umdeutung eines Erstbescheids in einen Änderungsbescheid; Fehlender Grund bei Vorläufigkeitsvermerk; Kein Einfluss der Umdeutung auf die Wahrung der Festsetzungsfrist

  • datenbank.nwb.de

    Umdeutung eines Erstbescheids in einen Änderungsbescheid

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Erstbescheid oder Änderungsbescheid?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Erstbescheid oder Änderungsbescheid?

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Möglichkeit der Umdeutung eines nach vorläufigem Bescheid ergangenen fehlerhaften Erstbescheids im Revisionsverfahren; Ergehen eines Bescheides als Änderungsbescheid oder als Erstbescheid; Anforderungen an die hinreichende Bestimmtheit eines Steuerbescheides; ...

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 22.08.2007, Az.: II R 44/05 (Umdeutung eines Erstbescheids in einen Änderungsbescheid)" von RiFG Martin Weigel, original erschienen in: AO-StB 2008, 37 - 38.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 218, 494
  • NVwZ 2008, 120 (Ls.)
  • BB 2007, 2446
  • DB 2007, 2576
  • BStBl II 2009, 754
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • BFH, 07.12.2016 - II R 21/14

    Besteuerung eines durch Erbanfall erworbenen Pflichtteilsanspruchs -

    Bei der Auslegung des Bescheids ist nicht allein auf dessen Tenor abzustellen, sondern auch auf den materiellen Regelungsgehalt einschließlich der für den Bescheid gegebenen Begründung (vgl. BFH-Urteil vom 22. August 2007 II R 44/05, BFHE 218, 494, BStBl II 2009, 754, Rz 15 f.).
  • FG Münster, 21.07.2016 - 9 K 2794/15

    Möglichkeit des körperschaftsteuerlichen Verlustrücktrags nach einem

    Bei der Auslegung ist nicht allein auf den Tenor des Bescheids abzustellen, sondern auch auf den materiellen Regelungsgehalt einschließlich der für den Bescheid gegebenen Begründung (BFH-Urteile vom 22.8.2007 II R 44/05, BFHE 218, 494, BStBl II 2009, 754, und vom 26.11.2009 III R 67/07, BFHE 228, 42, BStBl II 2010, 476).
  • BFH, 20.08.2014 - X R 15/10

    Feststellung der Nichtigkeit eines Verwaltungsakts durch die Finanzbehörde;

    Nach ständiger Rechtsprechung (BFH-Entscheidungen vom 17. Oktober 1985 VII R 185/83, BFH/NV 1986, 720; vom 15. November 1991 VI R 81/89, BFHE 165, 566, BStBl II 1992, 224; in BFH/NV 2005, 1490, und vom 22. August 2007 II R 44/05, BFHE 218, 494, BStBl II 2009, 754) sei die Nichtigkeitsfeststellung gemäß § 125 Abs. 5 AO kein Verwaltungsakt.

    In gleicher Weise hat der II. Senat des BFH mit Urteil in BFHE 218, 494, BStBl II 2009, 754 unter Bezugnahme auf das Urteil in BFH/NV 1986, 720 sowie den AdV-Beschluss des erkennenden Senats in BFH/NV 2005, 1490 Stellung bezogen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht