Rechtsprechung
   BGH, 07.03.2005 - II ZR 138/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,342
BGH, 07.03.2005 - II ZR 138/03 (https://dejure.org/2005,342)
BGH, Entscheidung vom 07.03.2005 - II ZR 138/03 (https://dejure.org/2005,342)
BGH, Entscheidung vom 07. März 2005 - II ZR 138/03 (https://dejure.org/2005,342)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,342) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    GmbHG §§ 30, 31, 32 a
    Beweislastverteilung bei Ansprüchen wegen Eigenkapitalersatz

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an die Geltendmachung einer Rückzahlung von Leistungen nach den Grundsätzen des Eigenkapitalersatzes; Darlegungslast und Beweislast bezüglich des Bestehens einer Kriese der GmbH bei der Geltendmachung von Rückzahlungsansprüchen; Vorlage der Handelsbilanz bei der Berufung der Gesellschaft oder des Insolvenzverwalters auf eine Insolvenzreife wegen Überschuldung der Gesellschaft; Notwendigkeit der Darlegung, dass stille Reserven oder sonstige Veräußerungswerte nicht vorhanden sind, um einen Eigenkapitalersatz zu verlangen

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Darlegung und Beweis der Insolvenzreife einer GmbH mit Hilfe des Überschuldungsstatus

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage der Beweislast bezüglich der Überschuldung der Gesellschaft bei Streit um die Rückzahlung einer Leistung nach Eigenkapitalersatzgrundsätzen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GmbHG § 30 § 31 § 32a
    Rückforderung zurückgezahlter eigenkapitalersetzender Leistungen in der Insolvenz der GmbH

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Beweislast für die Grundsätze des Eigenkapitalersatzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • it-rechtsinfo.de (Kurzinformation)

    Nachweis der Überschuldung bei Rückzahlungsanspruch

Besprechungen u.ä.

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zur Entscheidung des BGH vom 07.03.2005, Az.: II ZR 138/03 (Eigenkapitalersatz: Anfoderungen an die Darlegung einer angeblichen Insolvenzreife wegen Überschuldung)" von RA MBA Dr. Jochen Blöse, original erschienen in: GmbHR 2005, 617 - 620.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum BGH-Urteil vom 07.03.2005, Az.: II ZR 138/03 (Umfang der Beweislast für das Vorliegen der Insolvenzreife)" von RA Dr. Peter Schädel, original erschienen in: InVo 2005, 443 - 445.

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 766
  • ZIP 2005, 807
  • MDR 2005, 935
  • NZI 2005, 351
  • WM 2005, 848
  • BB 2005, 1181
  • DB 2005, 996
  • AnwBl 2005, 135
  • NZG 2005, 482
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (46)

  • BGH, 26.01.2017 - IX ZR 285/14

    Steuerberaterhaftung: Bilanzierung nach Fortführungswerten bei bestehendem

    Zwar ist diese allein kein Insolvenzgrund (BGH, Beschluss vom 8. März 2012 - IX ZR 102/11, WM 2012, 665 Rn. 5 mwN); jedoch kann eine bilanzielle Überschuldung ein Indiz für von § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB verlangte tatsächlichen Gegebenheiten darstellen und Anlass geben, eine insolvenzrechtliche Überschuldung zu prüfen (vgl. BGH, Urteil vom 7. März 2005 - II ZR 138/03, WM 2005, 848, 849 unter II.1.; vom 27. April 2009 - II ZR 253/07, WM 2009, 1145 Rn. 9; vom 7. März 2013 - IX ZR 64/12, WM 2013, 802 Rn. 16; vom 19. November 2013 - II ZR 229/11, WM 2014, 167 Rn. 17).
  • BGH, 16.03.2009 - II ZR 280/07

    Zahlungsverbot des Vorstands ab Insolvenzreife - Überwachungspflichten des

    Legt der Insolvenzverwalter eine Handelsbilanz vor, aus der sich ein nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag ergibt, so hat er die Ansätze dieser Bilanz daraufhin zu überprüfen und zu erläutern, ob und ggf. in welchem Umfang stille Reserven oder sonstige daraus nicht ersichtliche Veräußerungswerte vorhanden sind (BGHZ 146, 264, 267 f. ; Sen. Urt. v. 7. März 2005 - II ZR 138/03, ZIP 2005, 807 m.w.Nachw.).
  • BGH, 15.03.2011 - II ZR 204/09

    Insolvenzverschleppung: Verjährung des Anspruchs auf Ersatz des

    Legt der Anspruchsteller für seine Behauptung, die Gesellschaft sei überschuldet gewesen, nur eine Handelsbilanz vor, aus der sich ein nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag ergibt, hat er jedenfalls die Ansätze dieser Bilanz darauf zu überprüfen und zu erläutern, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang stille Reserven oder sonstige aus ihr nicht ersichtliche Vermögenswerte vorhanden sind (BGH, Urteil vom 8. Januar 2001 - II ZR 88/99, BGHZ 146, 264, 268; Urteil vom 7. März 2005 - II ZR 138/03, ZIP 2005, 807; Urteil vom 16. März 2009 - II ZR 280/07, ZIP 2009, 860 Rn. 10; Urteil vom 27. April 2009 - II ZR 253/07, ZIP 2009, 1220 Rn. 9).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht