Rechtsprechung
   BGH, 14.05.1973 - II ZR 144/71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1973,5644
BGH, 14.05.1973 - II ZR 144/71 (https://dejure.org/1973,5644)
BGH, Entscheidung vom 14.05.1973 - II ZR 144/71 (https://dejure.org/1973,5644)
BGH, Entscheidung vom 14. Mai 1973 - II ZR 144/71 (https://dejure.org/1973,5644)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,5644) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Zuständigkeit eines Schiedsgerichts für die Entscheidung über den Auszahlungsanspruch eines Kommanditisten - Zulässigkeit der Ablehnung eines Beweisantrags bezüglich des Bestehens eines Schiedsvertrages - Beschränkung eines Entnahmerechts nach Auslegung des ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1973, 1001
  • DNotZ 1975, 175
  • WM 1973, 844
  • DB 1973, 1447
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 29.03.1996 - II ZR 263/94

    Aufstellung der Jahresbilanz in einer KG; Abgrenzung der Verantwortlichkeit der

    Eine Grenze für die Ablehnung einer Thesaurierung besteht dort, wo sich die Bildung von Rücklagen als erforderlich erweist, um das Unternehmen für die Zukunft lebens- und widerstandsfähig zu erhalten (vgl. RGZ 116, 119, 133; BGH, Urt. v. 10. Mai 1976 - II ZR 180/74, BB 1976, 948, 949; Urt. v. 14. Mai 1973 - II ZR 144/71, WM 1973, 844, 846).
  • BFH, 14.05.2003 - X R 14/99

    Typisch stille Gesellschaft, minderjährige Kinder

    Auch der Bundesfinanzhof (BFH) lasse im Urteil vom 10. November 1987 VIII R 166/84 (BFHE 152, 325, BStBl II 1989, 758) durch Verweis auf das Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 18. Januar 1973 II ZR 144/71 (Betriebs-Berater --BB-- 1973, 999) erkennen, dass er in derartigen Fällen die gesetzlichen Auszahlungsmöglichkeiten für nicht den tatsächlichen Bedürfnissen angepasst halte.
  • OLG Nürnberg, 30.01.2013 - 12 U 726/11

    Kommanditgesellschaft: Folgen der Nichtigkeit eines Gesellschafterbeschlusses für

    Eine Grenze für die Ablehnung einer Thesaurierung besteht indes dort, wo sich die Bildung von Rücklagen als erforderlich erweist, um das Unternehmen für die Zukunft lebens- und widerstandsfähig zu erhalten (BGH, Urteil vom 10.05.1976 - II ZR 180/74, BB 1976, 948; Urteil vom 14.05.1973 - II ZR 144/71, WM 1973, 844; Urteil vom 29.03.1996 - II ZR 263/94, BGHZ 132, 263).
  • OLG Düsseldorf, 24.11.2004 - 2 Kart 10/04

    Zur Frage der Rechtmäßigkeit der Untersagung des Erwerbs einer

    Auch Gesellschafterbeiratsmitglieder können grundsätzlich bei einer Interessenkollision im Beirat mitstimmen (BGH WM 1973, 844).
  • OLG München, 10.07.1996 - 7 U 4729/95

    Auslegung eines Gesellschaftsvertrages hinsichtlich der Bestimmung, daß

    Dabei wird nicht verkannt, daß eine langjährige vom Gesellschaftsvertrag abweichende Übung zu einer stillschweigenden Abänderung oder zumindest zu einer tatsächlichen Vermutung hierfür führt (vgl. BGH NJW 66, 826; WM 67, 1099, 1100; 73, 844, 846; NJW 90, 2684, 2685; WM 96, 772, 779; Senat NJW-RR 94, 1057, 1058).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht