Rechtsprechung
   BGH, 25.10.2004 - II ZR 171/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,905
BGH, 25.10.2004 - II ZR 171/02 (https://dejure.org/2004,905)
BGH, Entscheidung vom 25.10.2004 - II ZR 171/02 (https://dejure.org/2004,905)
BGH, Entscheidung vom 25. Januar 2004 - II ZR 171/02 (https://dejure.org/2004,905)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,905) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 749, 753, 242 Bc, D
    Aufhebung der Miteigentümergemeinschaft: Pflicht zur Veräußerung an Miteigentümer bei gemeinschaftlicher Berufsausübung dienendem Gegenstand

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Verpflichtung eines die Aufhebung einer Gemeinschaft betreibenden Teilhabers zur Übertragung seines Anteils gegen Zahlung des Marktwertes auf die die Zusammenarbeit fortsetzenden Teilhaber ; Auflösung der Anwaltssozietät als wichtiger Grund zur Aufhebung der ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Pflicht eines Teilhabers, nach Ausscheiden aus der Sozietät sein Miteigentum an der Büroetage auf die Verbleibenden zum Marktwert zu übertragen

  • BRAK-Mitteilungen

    Sozietät - Vorrang des Fortbestandes gegenüber einer Zwangsversteigerung

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2005, Seite 90

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 749 § 753 § 242
    Rechtsstellung des die Aufhebung der Gemeinschaft betreibenden Teilhabers

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Urteilsanmerkung zu BGH vom 25.10.2004 - II ZR 171/02 - Berufsausübung der Ehemänner, wobei die Ehefrauen Miteigentum an der Anwaltssozietät haben" von Notar Dr. Hans Wolfsteiner, original erschienen in: DNotZ 2005, 205 - 208.

Papierfundstellen

  • NJW 2005, 1574 (Ls.)
  • NJW-RR 2005, 308
  • ZIP 2005, 27
  • MDR 2005, 223
  • DNotZ 2005, 205
  • NZM 2005, 238
  • BB 2005, 234
  • DB 2005, 105
  • NZG 2005, 131
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 12.11.2007 - II ZR 293/06

    Stillschweigender Ausschluss des Anspruchs auf Aufhebung einer Gemeinschaft

    Das Begehren auf Aufhebung der Gemeinschaft kann nach der Rechtsprechung des Senats im Einzelfall schon dann eine unzulässige Rechtsausübung darstellen, wenn die Aufhebung der Gemeinschaft für den ihr widersprechenden Teilhaber eine besondere Härte bedeutet (Sen.Urt. v. 25. Oktober 2004 - II ZR 171/02, ZIP 2005, 27, 28 m.w.Nachw.).
  • OLG Frankfurt, 30.11.2006 - 16 U 34/06

    Gemeinschaft: Zulässigkeit einer Teilungsversteigerung; stillschweigende

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (25. Oktober 2004 - II ZR 171/02 = NJW-RR 2005, 308) kann das Begehren auf Aufhebung der Gemeinschaft andererseits selbst dann eine unzulässige Rechtsausübung darstellen, wenn die sonstigen rechtlichen Voraussetzungen vorliegen, sofern die Aufhebung der Gemeinschaft für den ihr widersprechenden Teilhaber eine "besondere Härte" bedeutet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht