Rechtsprechung
   BGH, 09.03.1981 - II ZR 171/79   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1981,1325
BGH, 09.03.1981 - II ZR 171/79 (https://dejure.org/1981,1325)
BGH, Entscheidung vom 09.03.1981 - II ZR 171/79 (https://dejure.org/1981,1325)
BGH, Entscheidung vom 09. März 1981 - II ZR 171/79 (https://dejure.org/1981,1325)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,1325) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Insolvenzsicherung von Ruhegehaltsansprüchen - Schutzbereich des Betriebsrentengesetzes - Vesorgungsanspruch eines Geschäftsführers

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Insolvenzsicherung der Betriebsrenten von mitgeschäftsfiihrenden Minderheitsgesellschaftern einer GmbH

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZIP 1981, 898
  • WM 1981, 647
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 10.07.1997 - IX ZR 161/96

    Behandlung von betrieblichen Versorgungsanwartschaften im Konkurs des

    Eigener Unternehmer in diesem Sinne ist der Geschäftsführer einer GmbH jedenfalls dann, wenn er zusammen mit einem Mitgeschäftsführer mehr als 50 % der Geschäftsanteile hält (vgl. BGHZ 77, 233, 241 f; BGH, Urt. v. 9. März 1981 II ZR 171/79, WM 1981, 647 f; v. 25. September 1989 II ZR 259/88, GmbHR 1990, 72, 73; Höfer/Abt, BetrAVG 2. Aufl. § 17 Rdn. 76; Paulsdorff, Kommentar zur Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersversorgung 2. Aufl. § 7 BetrAVG Rdn. 466).
  • BGH, 24.07.2003 - IX ZR 143/02

    Vergütungsansprüche der Gesellschafter-Geschäftsführer im Konkurs der GmbH

    Als Mitunternehmer und daher in ihrer betrieblichen Altersversorgung nach § 17 Abs. 1 Satz 2 BetrAVG nicht insolvenzgesichert hat der II. Zivilsenat auch GmbH-Geschäftsführer behandelt, die zusammen mit einem Mitgeschäftsführer die Mehrheit der Geschäftsanteile und selbst keine nur ganz unbedeutende Beteiligung hielten (BGHZ 77, 94, 102; 77, 233, 242; 108, 330, 333; BGH, Urt. v. 9. März 1981 - II ZR 171/79, WM 1981, 647 f; v. 25. September 1989 aaO; v. 2. Juni 1997 - II ZR 181/96, ZIP 1997, 1351, 1352; siehe außerdem Brandes, aaO).

    Größere Beteiligungsunterschiede (im Falle des Urteils vom 9. März 1981 aaO handelte es sich um Beteiligungen von 50 v.H. und 20 v.H.) der Geschäftsführer sollen dabei dem geringer Beteiligten eine genügend starke unternehmerische Position belassen.

  • BAG, 25.01.2000 - 3 AZR 769/98

    Insolvenzsicherung - Minderheitsgesellschafter einer GmbH

    Der Bundesgerichtshof hat in seiner früheren Rechtsprechung auch bei einer GmbH nur die Anteile geschäftsführender Gesellschafter zusammengerechnet (vgl. BGH 9. Juni 1980 - II ZR 255/78 - BGHZ 77, 233, 235, 241 f. = AP BetrAVG § 17 Nr. 2, zu I 2 d der Gründe; 14. Juli 1980 - II ZR 224/79 - AP BetrAVG § 17 Nr. 3, zu I der Gründe; 9. März 1981 - II ZR 171/79 - AP BetrAVG § 17 Nr. 6, zu II 3 der Gründe; 25. September 1989 - II ZR 259/88 - aaO).
  • BAG, 21.08.1990 - 3 AZR 429/89

    Unverfallbarkeit einer Versorgungsanwartschaft

    Unternehmer ist der Geschäftsführer nur, wenn er zugleich Gesellschafter ist und über mehr als 50 % der Geschäftsanteile der GmbH verfügt (BGH Urteil vom 21. April 1980 - II ZR 254/78 - AP Nr. 1 zu § 17 BetrAVG; Urteil vom 9. Juni 1980 - II ZR 180/79 - AP Nr. 4, ebenda; Urteil vom 9. März 1981 - II ZR 171/79 - AP Nr. 6, ebenda; Blomeyer/ Otto, a.a.O., § 17 Rz 96, 109 f., 116; Höfer/Abt, BetrAVG, Bd. 1, 2. Aufl., § 17 Rz 74 f.; Heubeck/Höhne/Paulsdorff/Rau/Weinert, BetrAVG, Bd. 1, 2. Aufl., § 17 Rz 51, 74 ff.; 81, 85, 86 a).

    Weder erscheint die Rente des Klägers ungewöhnlich hoch noch fällt eine Witwenrente in Höhe von 75 % der Mannesrente derart aus dem Rahmen des üblichen, daß hierin eine verdeckte Gewinnausschüttung an eine Gesellschafterin gesehen werden könnte (vgl. hierzu BGH Urteil vom 28. September 1981 - II ZR 181/80 - AP Nr. 12 zu § 7 BetrAVG und BGH Urteil vom 9. März 1981 - II ZR 171/79 - AP Nr. 6 zu § 17 BetrAVG).

  • BAG, 30.07.1996 - 3 AZR 397/95

    Anspruch auf Sicherheitsleistung bei Insolvenzsicherung

    aa) Im Sicherungsfall gehen nach § 9 Abs. 2 BetrAVG die Forderungen des Versorgungsberechtigten gegen den Arbeitgeber auf Leistungen der betrieblichen Altersversorgung, die den Anspruch auf Insolvenzsicherung begründen, und nach § 412, § 401 Abs. 1 BGB auch die mit ihnen verbundenen akzessorischen Sicherungsrechte über (BGH Urteil vom 9. März 1981 - II ZR 171/79 - AP Nr. 6 zu § 17 BetrAVG, zu III 2 c der Gründe).
  • BAG, 28.11.1989 - 3 AZR 818/87

    Nachhaftung eines Komplementärs einer Kommanditgesellschaft

    Mit den Ansprüchen und Anwartschaften der Arbeitnehmer gegen die KG auf Betriebsrente gehen auch die zur Sicherung dieser Ansprüche bestehenden Rechte auf den neuen Gläubiger, den PSV, über (§ 9 Abs. 2 Satz 1 1. Alternative BetrAVG in Verb. mit § 401 Abs. 1 und § 412 BGB; vgl. zum Forderungsübergang BGH Urteil vom 9. März 1981 - II ZR 171/79 - AP Nr. 6 zu § 17 BetrAVG, zu III 2 c der Gründe; Höfer/Abt, BetrAVG, Bd. 1, 2. Aufl., § 7 Rz 132, 136 und § 9 Rz 17; Blomeyer/Otto, BetrAVG, § 7 Rz 273; Paulsdorff, Kommentar zur Insolvenzsicherung, 3. Aufl., § 9 Rz 13).
  • BAG, 12.12.1989 - 3 AZR 540/88

    Insolvenzsicherung

    Mit dem Übergang des Anspruchs auf Betriebsrente gehen auch die zur Sicherung der Betriebsrente eingeräumten Rechte mit auf den neuen Gläubiger, den PSV, über (§ 9 Abs. 2 Satz 1, 1. Alternative BetrAVG i. V. mit § 401 Abs. 1 analog, § 412 BGB; vgl. BGH Urteil vom 9. März 1981 - II ZR 171/79 - ZIP 1981, 898, 900, unter II 2 c der Gründe; Höfer/Abt, BetrAVG, Bd. 1, 2. Aufl., § 7 Rz 132, 136 und § 9 Rz 17 speziell zum Schuldbeitritt, § 4 Rz 28, § 9 Rz 36, vgl. auch § 7 Rz 94; Blomeyer/Otto, BetrAVG, § 7 Rz 277 zum Schuldbeitritt, § 9 Rz 43 allgemein zu akzessorischen Sicherungsrechten, § 7 Rz 273 zur Anrechenbarkeit von nichtakzessorischen Sicherungsrechten; Paulsdorff, Kommentar zur Insolvenzsicherung, 3. Aufl., § 9 Rz 13; Paulsdorff in Heubeck/Höhne/Paulsdorff/Rau/Weinert, BetrAVG, Bd. 1, 2. Aufl., § 9 Rz 6).
  • BGH, 04.05.1981 - II ZR 100/80

    Klage gegen den Träger der gesetzlichen Insolvenzsicherung auf Zahlung

    Ebenfalls ohne Belang ist hierbei, daß dieser Zeitraum nicht von Anfang an von einer Versorgungszusage "begleitet" gewesen ist (Urt. d. Sen. v. 9.3. 81 -II ZR 171/79 u. v. 16.3. 81 - II ZR 222/79, zur Veröffentlichung vorgesehen).
  • BGH, 08.03.1982 - II ZR 86/81

    Eröffnung des Konkurs- oder Vergleichsverfahrens über das Vermögen eines

    Damit wäre es unvereinbar, wenn der Versorgungsberechtigte seine nach objektiver Rechtslage vom PSV zu befriedigenden Ansprüche ohne Rücksicht auf dessen Gläubigerstellung im Konkurs gegen den Gemeinschuldner verfolgen könnte; das muß wegen des rechtlichen Zusammenhangs notwendigerweise auch für die Inanspruchnahme eines Vermögensübernehmers nach § 419 BGB gelten (vgl. Urt. d. Sen. vom 9.3.81 - II ZR 171/79, WM 1981, 647 zu III 2 c).
  • FG Baden-Württemberg, 25.11.1996 - 3 V 37/96

    Ermittlungsverfahren gegen eine unbekannte Anzahl zum Teil namentlich noch nicht

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 02.04.1990 - II ZR 156/89

    Tätigkeit als Geschäftsführer einer GmbH & Co. KG - Versorgungszusage - Anspruch

  • OLG Stuttgart, 29.04.1988 - 2 U 233/87

    Insolvenzrechtliche Einordnung von Pensionsansprüchen eines ehemaligen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht