Rechtsprechung
   BGH, 17.12.2013 - II ZR 21/12   

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 40 Abs 2 S 1 GmbHG, § 46 Nr 4 GmbHG
    Teilung eines GmbH-Geschäftsanteils: Bestimmtheit der Teilung; Korrektur einer unrichtigen, vom Notar eingereichten Gesellschafterliste durch den Geschäftsführer

  • webshoprecht.de

    Teilung eines GmbH-Geschäftsanteils und Korrektur der Gesellschafter-Liste

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Teilung eines Geschäftsanteils ist weiterhin durch Veräußerung mit Zustimmung der Gesellschafter

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Korrektur einer vom Notar eingereichten unrichtigen Gesellschafterliste durch Geschäftsführer

  • Deutsches Notarinstitut

    GmbHG §§ 40, 46 Nr. 4
    Teilung von GmbH-Geschäftsanteilen durch Abtretung und Zustimmungsbeschluss; Zuständigkeit des Geschäftsführers für die Korrektur einer Gesellschafterliste des Notars

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zu den Anforderungen an die Darstellung der Anträge im Berufungsurteil; zur Teilung eines Geschäftsanteils durch Veräußerung mit Zustimmung der Gesellschafter; zur Befugnis des Geschäftsführers, eine unrichtige, vom Notar nach § 40 Abs. 2 Satz 1 GmbHG eingereichte Gesellschafterliste zu korrigieren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GmbHG § 40 Abs. 2 S. 1; GmbHG § 46 Nr. 4
    Teilung eines Geschäftsanteils ist weiterhin durch Veräußerung mit Zustimmung der Gesellschafter

  • datenbank.nwb.de

    Teilung eines GmbH-Geschäftsanteils: Bestimmtheit der Teilung; Korrektur einer unrichtigen, vom Notar eingereichten Gesellschafterliste durch den Geschäftsführer

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Handels- und Gesellschaftsrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Wiedergabe der Berufungsanträge im Berufungsurteil

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Korrektur einer GmbH-Gesellschafterliste

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Teilung eines GmbH-Geschäftsanteils

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    BGB § 823 Abs. 2 Bf; KWG § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1; § 32 Abs. 1
    Bestimmtheit der Teilung, Geschäftsanteil, Liste der Gesellschafter, Teilung, Zustimmung, Zustimmung Gesellschaft, Zustimmung Gesellschafter

  • Jurion (Kurzinformation)

    Bestimmtheitserfordernisse bei Teilung eines Gesellschaftsanteils

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Teilung eines Geschäftsanteils - Korrektur einer unrichtigen Gesellschafterliste

  • etl-rechtsanwaelte.de (Leitsatz)

    Teilung eines GmbH-Geschäftsanteils

  • duslaw.de (Kurzinformation)

    Geschäftsführer zur Korrektur der Gesellschafterliste befugt

  • heuking.de (Kurzinformation)

    Korrektur der Gesellschafterliste der GmbH

Besprechungen u.ä. (5)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Teilung von Geschäftsanteilen an der GmbH

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung der Erben eines Gesellschafters einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts für deren Altschulden

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    GmbHG §§ 40, 46 Nr. 4
    Korrektur einer vom Notar eingereichten unrichtigen Gesellschafterliste durch Geschäftsführer

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Anforderungen an einen Gesellschafterbeschluss bei einer Teilung von Geschäftsanteilen

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    Korrektur der Gesellschafterliste durch den GmbH-Geschäftsführer

Sonstiges (6)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 17.12.2013, Az.: II ZR 21/12 (Geschäftsanteil: Anforderungen an eine Teilung und Korrektur der Gesellschafterliste)" von Prof. Dr. Walter Bayer, original erschienen in: GmbHR 2014, 198 - 204.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "GmbH-Anteilsverkauf: Klarstellungen betreffend Anteilsteilung und Korrektur der Gesellschafterliste - BGH, Urteil vom 17.12.2013 - II ZR 21/12" von RA/FAHandels-/GesellschR Dr. Boris Jan Schiemzik und RA Dr. Ronny Jänig, LL.M (Durham), original erschienen in: NWB 2014, 855 - 859.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Teilung und Listenkorrektur im GmbH-Recht" von Priv.-Doz. Dr. Jan Lieder, LL.M., original erschienen in: NZG 2014, 329 - 332.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BGH vom 17.12.2013, Az.: II ZR 21/12 (Geschäftsanteilsteilung durch Veräußerung)" von RAin Dr. Daniela Rossa-Heise, original erschienen in: GmbH-StB 2014, 106 - 108.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Geschäftsführer oder Notar - wer darf die Gesellschafterliste einreichen? - Anmerkungen zu den Entscheidungen des BGH vom 17.12.2013 - II ZR 21/12, DB 2014 S. 233, und II ZB 6/13, DB 2014 S. 292 -" von Notar Dr. Joachim Tebben, LL.M., original erschienen in: DB 2014, 585 - 588.

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Die Teilung eines GmbH-Geschäftsanteils" von Dr. Rüdiger Werner, original erschienen in: NWB 2014, 3171 - 3179.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2014, 216
  • MDR 2014, 231
  • DNotZ 2014, 463
  • WM 2014, 217
  • BB 2014, 257
  • DB 2014, 233
  • Rpfleger 2014, 265
  • NZG 2014, 184



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • BGH, 21.06.2016 - VI ZR 403/14  

    Haftung wegen des Einsperrens von Schiffen: Pflicht des Berufungsgerichts zur

    Die ausdrückliche Wiedergabe der Anträge ist jedoch entbehrlich, wenn sich dem Gesamtzusammenhang der Gründe das Begehren des Berufungsführers noch mit hinreichender Deutlichkeit entnehmen lässt (BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12, WM 2014, 217 Rn. 18 mwN).
  • BGH, 17.12.2013 - II ZB 6/13  

    Handelsregisterverfahren: Zurückweisung einer von einem schweizer Notar

    Dagegen kann eine Berechtigung des Geschäftsführers, die Liste einzureichen, auch in den Fällen bestehen, in denen der Notar gemäß § 40 Abs. 2 GmbHG zur Einreichung verpflichtet ist (vgl. BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12 Rn. 32 ff. zur Berechtigung des Geschäftsführers, eine von einem Notar eingereichte Gesellschafterliste zu berichtigen).
  • BGH, 01.07.2015 - VIII ZR 278/13  

    Wohnraummiete: Außerordentliches Kündigungsrecht des Nacherben; Vereinbarung

    Ohne diese Wiedergabe leidet das Berufungsurteil zwar regelmäßig an einem von Amts wegen zu berücksichtigenden Verfahrensmangel, der zur Aufhebung und Zurückverweisung führen muss (BGH, Urteile vom 26. Februar 2003 - VIII ZR 262/02, BGHZ 154, 99, 100 f.; vom 25. Mai 2011 - IV ZR 59/09, NJW 2011, 2054 Rn. 9 f.; vom 10. November 2011 - III ZR 77/11, WM 2012, 947 Rn. 9; vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12, WM 2014, 217 Rn. 18; jeweils mwN).

    Die ausdrückliche Wiedergabe der Anträge ist jedoch entbehrlich, wenn das Berufungsgericht bei einem klageabweisenden Urteil erster Instanz erwähnt, dass der Berufungskläger die erstinstanzlichen Sachanträge weiterverfolgt (BGH, Urteile vom 26. Februar 2003 - VIII ZR 262/02, aaO; vom 10. November 2011 - III ZR 77/11, aaO), oder wenn sich dem Gesamtzusammenhang der Gründe das Begehren des Berufungsführers noch mit hinreichender Deutlichkeit entnehmen lässt (BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12, aaO mwN).

  • BGH, 30.05.2017 - VI ZR 501/16  

    Arbeitsunfall: Vorrang des Unfallversicherungsträgers und der Sozialgerichte vor

    Die ausdrückliche Wiedergabe der Anträge ist jedoch entbehrlich, wenn sich dem Gesamtzusammenhang der Gründe das Begehren des Berufungsführers noch mit hinreichender Deutlichkeit entnehmen lässt (BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12, WM 2014, 217 Rn. 18 mwN).
  • KG, 10.12.2015 - 23 U 99/15  

    Durchsetzung des Rechts auf Einreichung einer vom Verfügungskläger für richtig

    Darüber hinaus mag es in seltenen Ausnahmefällen erforderlich sein, dem Geschäftsführer einer GmbH bereits die Einreichung einer fehlerhaften Gesellschafterliste zu untersagen (vgl. BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12 Rn. 39).
  • BGH, 07.02.2017 - II ZR 28/15  

    GmbH: Befugnis des Geschäftsführers zur Berichtigung der beim Handelsregister

    Der Senat hat diese Berufungsentscheidung aufgehoben, weil die Anträge im Tatbestand nicht mitgeteilt worden waren (BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12, ZIP 2014, 216).
  • OLG Nürnberg, 28.12.2017 - 12 W 2005/17  

    Aufnahme der Gesellschafterliste in den Registerordner

    Eine Korrektur dieser Liste kann deshalb nur mit Wirkung ex nunc - durch Einreichung einer korrigierten Liste - erfolgen (vgl. Fastrich in: Baumbach/Hueck, GmbHG, 21. Aufl., § 16 Rn. 7; Heidinger in: MünchKomm-GmbHG, 2. Aufl., § 16 Rn. 50; vgl. auch BGH, Beschluss vom 07.02.2017 - II ZR 28/15, GmbHR 2017, 519, Rn. 16 bei juris; Urteil vom 17.12.2013 - II ZR 21/12, GmbHR 2014, 198, Rn. 32ff. bei juris; LG Berlin notar 2016, 125).
  • KG, 05.07.2016 - 22 W 114/15  

    Handelsregistersache: Löschung einer in das Handelsregister aufgenommenen

    Zwar könnte das Begehren des Beteiligten zu 1) auch als Zurücknahme der Gesellschafterliste durch den für deren Kontrolle zuständigen Geschäftsführer (vgl. BGH, Urteil vom 17.12.2013, II ZR 21/13, NZG 2014, 184, juris Rn. 33) verstanden werden.
  • KG, 12.06.2018 - 22 W 15/18  

    Umfang der Prüfungspflicht des Registergerichts bezüglich der

    Dies folgt in Bezug auf die Gesellschafterliste aus einer entsprechenden Anwendung des § 67 Abs. 5 Satz 1 AktG (vgl. BT-Drucksache 16/6140 S. 44; BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12 -, juris Rdn. 36).

    Die von den Beteiligten in Bezug genommenen Ausführungen des BGH beziehen sich auf die Frage, wie zu verfahren ist, wenn ein Widerspruch gegen die Berichtigung erhoben worden ist (vgl. dazu BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12 -, juris Rdn. 37f.).

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 16.11.2016 - L 2 R 377/15  

    Sozialversicherungspflicht - Gesellschafter-Geschäftsführer bei einer GmbH -

    Dies kommt insbesondere in Betracht, wenn nicht nur eine Nebenabrede, sondern eine wesentliche Vertragsbestimmung unwirksam ist und durch die Teilnichtigkeit der Gesamtcharakter des Vertrages verändert würde (BGH, Beschluss vom 15. März 2010 - II ZR 84/09 -, Rn. 8, juris; vgl. auch zur Befugnis eines GmbH-Geschäftsführers zu einer Korrektur einer unrichtigen, vom Notar nach § 40 Abs. 2 Satz 1 GmbHG eingereichten Gesellschafterliste: BGH, Urteil vom 17. Dezember 2013 - II ZR 21/12 -, Rn. 33, juris).
  • OLG Rostock, 25.01.2017 - 1 W 55/16  
  • LG Berlin, 13.08.2015 - 84 T 132/14  

    Notarrecht: Befugnis des Notars zur Berichtigung einer Gesellschafterliste

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht