Rechtsprechung
   BGH, 21.06.2011 - II ZR 22/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,8776
BGH, 21.06.2011 - II ZR 22/10 (https://dejure.org/2011,8776)
BGH, Entscheidung vom 21.06.2011 - II ZR 22/10 (https://dejure.org/2011,8776)
BGH, Entscheidung vom 21. Juni 2011 - II ZR 22/10 (https://dejure.org/2011,8776)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,8776) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 247 Abs 1 AktG, § 3 ZPO, § 26 Nr 8 S 1 ZPOEG
    Wertbemessung der Beschwer bei gesellschaftsrechtlichen Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ausrichtung der Wertbemessung der Beschwer oder des Beschwerdegegenstandes nach den Grundsätzen des § 247 Abs. 1 AktG bei gesellschaftsrechtlichen Anfechtungsklagen und Nichtigkeitsklagen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EGZPO § 26 Nr. 8 S. 1; AktG § 247 Abs. 1
    Ausrichtung der Wertbemessung der Beschwer oder des Beschwerdegegenstandes nach den Grundsätzen des § 247 Abs. 1 AktG bei gesellschaftsrechtlichen Anfechtungsklagen und Nichtigkeitsklagen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Unzulässige Nichtzulassungsbeschwerde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZG 2011, 997
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 10.11.2020 - II ZR 243/19
    Bei gesellschaftsrechtlichen Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen richtet sich die Wertbemessung der Beschwer oder des Beschwerdegegenstands nach den Grundsätzen des § 247 Abs. 1 AktG (BGH, Beschluss vom 28. September 1981 - II ZR 88/81, ZIP 1981, 1335, 1336; Beschluss vom 15. März 1999 - II ZR 94/98, ZIP 1999, 840; Beschluss vom 21. Juni 2011 - II ZR 22/10, NZG 2011, 997).
  • OLG München, 05.05.2015 - 31 Wx 366/13

    Keine höhere Entschädigung für HRE-Aktionäre

    Neben dem wirtschaftlichen Interesse des Klägers ist dabei auch die Bedeutung der Sache für die Gesellschaft und die anderen Aktionäre zu berücksichtigen; das gilt auch für den Rechtsmittelstreitwert (vgl. BGH ZIP 1981, 1335; NZG 2009, 1438; NZG 2011, 997).
  • OLG Düsseldorf, 14.12.2017 - 26 W 8/15

    Anwendbarkeit des Bewertungsstandards IDW 1 2005 bei der Ermittlung des

    Eine unvertretbare und damit unplausible Planung kann etwa dann vorliegen, wenn sie einseitige, systematische Verzerrungen aufweist oder, wenn bei entsprechender Marktkontinuität ein bisher auch in den besten bzw. schlechtesten Zeiten nie erreichtes Niveau ohne nachvollziehbare Begründung geplant wird (vgl. OLG Düsseldorf, 6. Zivilsenat, Urteil v. 5.05.2011 - I-6 U 70/10 Rn. 95, AG 2011, 823: Umsatzwachstum eines Internet-Unternehmens von mehr als 2.000 % in der Detailplanungsphase).
  • OLG Frankfurt, 21.05.2012 - WpÜG 10/11

    Zuständiges Gericht für Antrag nach § 39 a I WpÜG (übernahmerechtlicher

    § 247 AktG wird entsprechend auch für den Streitwert der Anfechtungsklage gegen Gesellschafterbeschlüsse einer GmbH bzw. bei gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten herangezogen (BGH NZG 2011, 997; BGH, NZG 1999, 999 = NJW-RR 1999, 1458, zit. nach juris, dort Rn 3; vgl. auch zum "Lästigkeitswert" BGH, NZG 2009, 1438 ff, zit. nach juris dort Rn 4).
  • BGH, 09.12.2014 - II ZR 106/14

    Wertbemessung der Beschwer oder des Beschwerdegegenstandes hinsichtlich Bedeutung

    Danach kommt es für die Wertbemessung auf die Bedeutung der Sache für die Parteien an (BGH, Beschluss vom 21. Juni 2011 - II ZR 22/10, AG 2011, 823).
  • OLG Saarbrücken, 04.01.2013 - 4 W 338/12

    Streitwertbemessung: Anfechtungsklage gegen einen GmbH-Gesellschafterbeschluss

    Nach allgemeiner Meinung (BGH, Beschl. v. 21.6.2011 - II ZR 22/10, NZG 2011, 997; Beschl. v. 5.7.1999 - II ZR 313/97, NJW-RR 1999, 1485; Hüffer, AktG, 9. Aufl., § 247 Rn. 3) ist der Anwendungsbereich dieser Vorschrift nicht auf das aktienrechtliche Beschlussanfechtungsverfahren beschränkt, sondern findet auch für vergleichbare Klagen bei anderen Rechtsformen, insbesondere der GmbH, Beachtung.
  • OLG Rostock, 31.01.2014 - 1 W 67/13

    Streitwert für eine aktienrechtliche Anfechtungsklage

    Vor diesem Hintergrund ist die Bedeutung der Sache für beide Parteien nicht überzubewerten und erweist sich deren Bewertung mit je EUR 3.000,- als sachgerecht (vgl. BGH, Beschluss vom 21.06.2011 - II ZR 22/10, NZG 2011, 997, juris: Vollmacht aufgrund Beschluss einer erloschenen Gesellschaft, Wert EUR 3.000,-; OLG Stuttgart, Urteil vom 23.01.2002 - 20 U 54/01, juris: Entlastungsbeschluss mit verhältnismäßig geringer Bedeutung, Wert EUR 5.000,-).
  • OLG Jena, 10.10.2012 - 2 U 168/12
    Für die Anfechtung von Beschlüssen einer GmbH-Gesellschafterversammlung ist anerkannt, dass der Streitwert analog § 247 Abs. 1 Satz 1 AktG zu bemessen ist (BGH 5.7.1999, NZG 1999, 999 [999]; BGH 21.6.2011, NZG 2011, 997; OLG Stuttgart 28.1.2004, NZG 2004, 463 [463]; Bayer , in: Lutter/Hommelhoff, GmbH-Gesetz, 17. Aufl. 2009, Anh. zu § 47 Rdnr. 83; Wertenbruch , MünchKomm. GmbHG, 2012, Anh. § 47 Rdnr. 246; Wicke , GmbHG, 2. Aufl. 2011, Anh. § 47 Rdnr. 20; Zöllner , in: Baumbach/Hueck, GmbH-Gesetz, 19. Aufl. 2010, Anh. § 47 Rdnr. 171).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht