Rechtsprechung
   BGH, 16.07.2007 - II ZR 3/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,15
BGH, 16.07.2007 - II ZR 3/04 (https://dejure.org/2007,15)
BGH, Entscheidung vom 16.07.2007 - II ZR 3/04 (https://dejure.org/2007,15)
BGH, Entscheidung vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04 (https://dejure.org/2007,15)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,15) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (21)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Deutsches Notarinstitut

    GmbHG §§ 30, 31; BGB § 826
    Änderung des Haftungskonzepts zum sog. existenzvernichtenden Eingriff

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Existenzvernichtungshaftung eines Gesellschafters für zur Insolvenz einer GmbH führende oder diese vertiefende kompensationslose missbräuchliche Eingriffe in das der Zweckbindung dienende Gesellschaftsvermögen; Anwendung einer Durchgriffsaußenhaftung des Gesellschafters ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Existenzvernichtungshaftung in Gestalt einer schadensersatzrechtlichen Innenhaftung als Fallgruppe des § 826 BGB ("Trihotel")

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Existenzvernichtungshaftung eines Gesellschafters

  • Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (Volltext/Leitsatz/Auszüge)

    Aufgabe des Haftungssystems »Existenzvernichtender Eingriff«

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Änderung des Haftungskonzepts der Existenzvernichtungshaftung - TRIHOTEL

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Existenzvernichtungshaftung des Gesellschafters; Haftung des GmbH-Gesellschafters

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Existenzvernichtungshaftung als vorsätzliche sittenwidrige Schädigung mit Innenhaftung gegenüber der Gesellschaft (Änderung der Rechtsprechung)

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Existenzvernichtender Eingriff eines GmbH-Gesellschafters - Änderung des Haftungskonzepts - reine Innenhaftung gegenüber der Gesellschaft

  • Judicialis

    BGB § 826 A; ; BGB § 826 Gg; ; GmbHG § 30; ; GmbHG § 31

  • Prof. Dr. Lorenz

    Haftung für "existenzvernichtende Eingriffe" in das Gesellschaftsvermögen der GmbH aus § 826 BGB: Änderung des Haftungskonzepts auf eine Innenhaftung des Eingreifenden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 826; GmbHG § 30 § 31
    "TRIHOTEL"; Festhalten an der Rechtsprechung zur Existenzvernichtungshaftung des Gesellschafters

  • rechtsportal.de

    BGB § 826 ; GmbHG § 30 § 31
    "TRIHOTEL"; Festhalten an der Rechtsprechung zur Existenzvernichtungshaftung des Gesellschafters

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Grundlagen der "Existenzvernichtungshaftung"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (16)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Änderung des Haftungskonzepts zum sog. existenzvernichtenden Eingriff

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Haftung für existenzvernichtende Eingriffe

  • meyer-koering.de (Kurzinformation)

    Änderung der Rechtsprechung zum sog. "existenzvernichtenden Eingriff"

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Haftung für existenzvernichtende Eingriffe

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Der BGH ändert das Haftungskonzept zum so genannten "existenzvernichtenden Eingriff"

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)
  • streifler.de (Zusammenfassung)

    Haftung: Änderung des Haftungskonzepts zum sog. existenzvernichtenden Eingriff

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Haftungsrisiken für GmbH-Gesellschafter

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Zum Haftungskonzept des so genannten existenzvernichtenden Eingriffs

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    GmbH - Haftungsbeschränkung nicht ohne Grenzen!

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Existenzvernichtender Eingriff: Änderung des Haftungskonzepts

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Haftungsrisiko für GmbH-Gesellschafter eingeschränkt (Trihotel-Entscheidung)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Haftungsrisiko für GmbH-Gesellschafter eingeschränkt

  • duslaw.de (Kurzinformation)

    Existenzvernichtung bei GmbH ist Fall des § 826 BGB und begründet Innenhaftung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Persönliche Haftung des Gesellschafters für Verbindlichkeiten der GmbH

  • verschmelzungsbericht.de (Kurzinformation)

    Existenzgefährdender Eingriff

Besprechungen u.ä. (10)

  • zjs-online.com PDF (Entscheidungsbesprechung)

    § 826 BGB; § 30 GmbHG; § 31 GmbHG
    Haftung eines GmbH-Gesellschafters wegen existenzvernichtenden Eingriffs (PD Dr. Stefan J. Geibel, Tübingen/München; ZJS 2008, 90)

  • CIPReport PDF, S. 27 (Entscheidungsanmerkung)

    TriHotel

    Existenzvernichtender Eingriff ist vorsätzliche sittenwidrige Schädigung

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 826; GmbHG §§ 30, 31
    Existenzvernichtungshaftung in Gestalt einer schadensersatzrechtlichen Innenhaftung als Fallgruppe des § 826 BGB ("Trihotel")

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung des Gesellschafters wegen existenzvernichtenden Eingriffs, vorsätzliche sittenwidrige Schädigung

  • gunterreiner.de PDF (Entscheidungsanmerkung)

    § 826 BGB
    Haftung des GmbH-Gesellschafters wegen existenzvernichtenden Eingriffs nach § 826 BGB

  • streifler.de (Entscheidungsbesprechung)

    GmbH - Gesellschafter - Haftung: Änderung des Haftungskonzepts zum sog. existenzvernichtenden Eingriff

  • uni-hamburg.de (Entscheidungsbesprechung)

    § 826 BGB; § 128 HGB; § 13 GmbHG; § 31 GmbHG
    Die zweite Wende in der Existenzvernichtungshaftung - das sog. Trihotel-Urteil des BGH (Carolin Sträter und Michael Knott; UFO 2/2008)

  • heuking.de PDF, S. 3 (Entscheidungsbesprechung)

    Existenzvernichtungshaftung (Dr. Jörg aus der Fünten)

  • verschmelzungsbericht.de PDF (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Vorstandshaftung für Falschinformation des Kapitalmarkts (RA Dr. Olaf Müller-Michaels, Dr. Johannes Wecker; ZCG 2007, 207)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    GmbH und "Existenzvernichtungshaftung": Neues Haftungskonzept des BGH! (IBR 2007, 1303)

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia
    +1
    Weitere Entscheidungen mit demselben BezugBGH, 16.07.2007 - II ZR 3/04

    "TRIHOTEL"

    BGH, 17.09.2001 - II ZR 178/99

    Frage einer Haftung der ehemaligen Vorstandsmitglieder der Bremer Vulkan Verbund

    (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Existenzvernichtungshaftung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 173, 246
  • NJW 2007, 2689
  • ZIP 2007, 1552
  • MDR 2007, 1266
  • DNotZ 2008, 213
  • NZI 2007, 603
  • NZI 2008, 40
  • VersR 2008, 83
  • WM 2007, 1572
  • WM 2007, 1864
  • BB 2007, 1970
  • BB 2007, 781
  • DB 2007, 1802
  • DB 2007, 301
  • JR 2008, 197
  • NZG 2007, 667
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (127)

  • BGH, 28.04.2008 - II ZR 264/06

    "GAMMA"

    a) Die als besondere Fallgruppe der sittenwidrigen vorsätzlichen Schädigung in § 826 BGB einzuordnende Existenzvernichtungshaftung des Gesellschafters setzt einen kompensationslosen "Eingriff" in das im Gläubigerinteresse zweckgebundene Gesellschaftsvermögen der GmbH voraus (BGHZ 173, 246 TRIHOTEL).

    Der Senat hat - zeitlich nach dem Erlass des angefochtenen Berufungsurteils - durch Grundsatzentscheidung vom 16. Juli 2007 (II ZR 3/04, ZIP 2007, 1552 - TRIHOTEL, z.V.b. in BGHZ 173, 246) das von ihm im Wege der Rechtsfortbildung entwickelte Haftungskonzept zur Existenzvernichtungshaftung geändert.

  • BGH, 16.11.2007 - IX ZR 194/04

    Anfechtbarkeit mittelbarer Zuwendungen durch Insolvenzverwalter

    Den selbstständigen Haftungstatbestand des existenzvernichtenden Eingriffs im Sinne einer Durchgriffshaftung gegen die Gesellschafter hat der Bundesgerichtshof inzwischen aufgegeben (BGH, Urt. v. 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, NJW 2007, 2689 ff, z.V.b in BGHZ).
  • BGH, 06.11.2018 - II ZR 199/17

    Differenzhaftung der Gesellschafter der beteiligten Rechtsträger bei der

    Die Darlegungs- und Beweislast trägt die Gesellschaft bzw. der Insolvenzverwalter (BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 41 - Trihotel; Urteil vom 23. April 2012 - II ZR 252/10, BGHZ 193, 96 Rn. 13).

    bb) Ob ein existenzvernichtender Eingriff auch darin liegen kann, dass der betreffenden Gesellschaft der den Gläubigern dienende Haftungsfonds nicht durch einen Zugriff auf ihr Aktivvermögen, sondern durch die Vermehrung von Schulden mittelbar entzogen wird, hat der Senat nach der Änderung des Haftungskonzepts im Jahr 2007 (vgl. BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 - Trihotel) bislang nicht entschieden.

    Mit der Veränderung des Haftungskonzepts hat der Senat am Entwicklungsstand der Rechtsprechung betreffend den Eingriffstatbestand und den diesen näher eingrenzenden Merkmalen festgehalten (BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 16 - Trihotel).

    (1) Der Senat hat zur Charakterisierung eines existenzvernichtenden Eingriffs in seinen bisherigen Entscheidungen von der insolvenzverursachenden oder -vertiefenden "Selbstbedienung" des Gesellschafters gesprochen (BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 28 - Trihotel; Urteil vom 28. April 2008 - II ZR 264/06, BGHZ 176, 204 Rn. 13 - Gamma; Beschluss vom 2. Juni 2008 - II ZR 104/07, ZIP 2008, 1329 Rn. 10; Urteil vom 9. Februar 2009 - II ZR 292/07, BGHZ 179, 344 Rn. 21 - Sanitary; Urteil vom 23. April 2012 - II ZR 252/10, BGHZ 193, 96 Rn. 18).

    Damit wurde der Vorwurf der Sittenwidrigkeit eines planmäßigen Entzugs von Gesellschaftsvermögen angesprochen, der daraus abgeleitet werden kann, dass dieser zum eigenen Vorteil des Gesellschafters erfolgt (vgl. BGH, Urteil vom 24. Juni 2002 - II ZR 300/00, BGHZ 151, 181, 185; Urteil vom 13. Dezember 2004 - II ZR 206/02, ZIP 2005, 117, 118 f.; Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 22 - Trihotel; Beschluss vom 2. Juni 2008 - II ZR 104/07, ZIP 2008, 1329 Rn. 10; Urteil vom 9. Februar 2009 - II ZR 292/07, BGHZ 179, 344 Rn. 21 - Sanitary).

    Daneben hat der Senat auch die Entziehung des haftenden Vermögens unmittelbar oder mittelbar zu Gunsten eines Dritten als mögliche Fallgruppe der Existenzvernichtungshaftung angesehen (BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 30 - Trihotel).

    Im damaligen Streitfall wurde durch den möglichen Eingriff eine vom Haftungsadressaten zunächst faktisch und später als Alleingesellschafter beherrschte Gesellschaft begünstigt (BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 45 - Trihotel).

    Von der Begünstigung eines Gesellschafters oder eines Dritten zu trennen ist die Haftung als Beteiligter gemäß § 830 BGB, die zwar nicht zwingend dessen eigene Begünstigung voraussetzt, aber vom Vorliegen eines als sittenwidrig zu kennzeichnenden Vermögensentzugs abhängt (BGH, Urteil vom 24. Juni 2002 - II ZR 300/00, BGHZ 151, 181, 185, 188; BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 46 - Trihotel).

    Ein Verstoß gegen das schadensrechtliche Bereicherungsverbot liegt schon deswegen nicht vor, weil über die Existenzvernichtungshaftung der Schaden der Gesellschaft liquidiert wird (BGH, Urteil vom 16. Juli 2007 - II ZR 3/04, BGHZ 173, 246 Rn. 33 - Trihotel).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht