Rechtsprechung
   OLG Hamm, 11.06.2012 - II-8 UF 270/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,51827
OLG Hamm, 11.06.2012 - II-8 UF 270/10 (https://dejure.org/2012,51827)
OLG Hamm, Entscheidung vom 11.06.2012 - II-8 UF 270/10 (https://dejure.org/2012,51827)
OLG Hamm, Entscheidung vom 11. Juni 2012 - II-8 UF 270/10 (https://dejure.org/2012,51827)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,51827) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Entziehung des Aufenthaltsbestimmungsrechts

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Entziehung des Aufenthaltsbestimmungsrechts

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für eine Entziehung des elterlichen Aufenthaltsbestimmungsrechts wegen Gewalt gegenüber den Kindern

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    §§ 1666, 1666a BGB
    Entziehung des Aufenthaltsbestimmungsrechts wegen Gewalt gegenüber Kindern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Hamm, 06.06.2016 - 4 UF 186/15

    Entziehung der elterlichen Sorge wegen Erziehungsunfähigkeit der Eltern

    Denn auch die Überwindung eines stark ausgeprägten konstanten Kindeswillens stellt eine Kindeswohlgefährdung dar (OLG Hamm, Beschluss vom 11. Juni 2012 - II-8 UF 270/10 Rn. 69).
  • OLG Hamm, 22.06.2015 - 4 UF 16/15

    Entziehung des Sorgerechts im Wege einstweiliger Anordnung wegen

    Denn auch die Überwindung eines stark ausgeprägten konstanten Kindeswillens stellt eine Kindeswohlgefährdung dar (OLG Hamm, Beschluss vom 11. Juni 2012 - II-8 UF 270/10 Rn. 69).
  • OLG Frankfurt, 05.03.2015 - 6 UF 225/13

    Unterhalt für Kind von Angehörigen der amerikanischen Streitkräfte

    Die Beschränkung des Verfahrensgegenstandes nach § 237 Abs. 3 FamFG auf den Mindestunterhalt gilt nicht nur bis zur rechtskräftigen Vaterschaftsfeststellung (entgegen OLG Hamm, Beschluss vom 11.05.2011, 8 UF 270/10, FamFR 2011, 523); der Unterhaltsverpflichtete ist durch die Abänderungsmöglichkeit nach § 240 FamFG hinreichend geschützt (zur Zuständigkeit hierfür: BGH, Beschl. v. 14.10.2015, XII ZB 150/15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht