Rechtsprechung
   BFH, 09.05.1969 - III B 4/67   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1969,476
BFH, 09.05.1969 - III B 4/67 (https://dejure.org/1969,476)
BFH, Entscheidung vom 09.05.1969 - III B 4/67 (https://dejure.org/1969,476)
BFH, Entscheidung vom 09. Mai 1969 - III B 4/67 (https://dejure.org/1969,476)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,476) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Einheitswert - Forstwirtschaftlicher Betrieb - Hauptfeststellung - Bewertungsstützpunkte - Aufrücken von Holzbeständen - Höhere Altersklasse - Aussetzung der Vollziehung - Unbillige Härte - Schlechte Ertragsaussichten - Forstwirtschaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 96, 117
  • BStBl II 1969, 547
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • BFH, 27.11.2009 - II B 102/09

    Hamburger Spielvergnügungsteuergesetz: Verfassungsmäßigkeit, Vereinbarkeit mit

    Die Vollziehung eines Verwaltungsaktes, der nicht angefochten und deshalb bestandskräftig wurde, kann nicht ausgesetzt werden (vgl. BFH-Beschlüsse vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, BStBl II 1969, 547; vom 19. August 1969 VI B 51/69, BFHE 96, 465, BStBl II 1969, 685; vom 6. März 2006 X S 3/06, BFH/NV 2006, 1138, und vom 27. März 2006 VIII S 1/06, BFH/NV 2006, 1325, jeweils m.w.N.).
  • BFH, 24.03.1994 - IV S 1/94

    Vertraglich vereinbarte Gewinnverwendung zur Verlustdeckung der Schwester-KG ist

    Geht es um die Aussetzung der Vollziehung eines Grundlagenbescheides, so ist auf die Wirkungen der Vollziehung der Folgebescheide abzustellen (BFH-Beschluß vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, BStBl II 1969, 547).
  • BFH, 29.03.2001 - III B 80/00

    Keine GewSt-Befreiung für private Spielgeräte- und Spielhallenbetreiber

    Die Anerkennung einer unbilligen Härte setzt voraus, dass der Betroffene seine wirtschaftliche Lage im Einzelnen vorträgt und glaubhaft macht (BFH-Beschluss vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, 120, BStBl II 1969, 547).
  • BFH, 29.03.2001 - III B 79/00

    Öffentliche Spielbanken; AdV wegen Verfassungs- und Europarechtswidrigkeit?

    Die Anerkennung einer unbilligen Härte setzt voraus, dass der Betroffene seine wirtschaftliche Lage im Einzelnen vorträgt und glaubhaft macht (BFH-Beschluss vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, 120, BStBl II 1969, 547).
  • BFH, 06.10.1993 - VIII B 122/92

    Anerkennung von in Rechnungen eines Subunternehmers einer Kommanditgesellschaft

    Auch eine Aussetzung wegen unbilliger Härte der Vollziehung der Einkommensteuerbescheide der Gesellschafter der KG (vgl. dazu BFH-Beschluß vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, BStBl II 1969, 547) kommt nicht in Frage (§ 69 Abs. 2 Satz 2 FGO).
  • FG Hessen, 13.04.2011 - 4 V 1964/10

    Beratervertrag; Nichtigkeit; verdeckte Gewinnausschüttung

    Insbesondere sind die wirtschaftlichen Verhältnisse nach Einkommen, Liquidität, leicht verwertbaren Vermögensteilen, Beleihungsgrenzen usw. zu erläutern und durch präsente Beweismittel glaubhaft zu machen (BFH vom 09.05.1969 - III B 4/67, BStBl. II 1969, 547; BFH vom 09.01.1990 - VII B 127/89, BFF/NV 1990, 473).
  • FG Hamburg, 13.05.2013 - 3 V 16/13

    Hinweisbeschluss des Einzelrichters in Sachen Aussetzung der Vollziehung der

    Ebenso wenig genügt die Berufung auf die schlechte Ertragslage der Branche (BFH vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, BStBl II 1969, 547 Rd. 10 aE).
  • BFH, 09.01.1990 - VII B 127/89

    Widerruf der Lagerbewilligung zur Durchführung erstattungsrechtlich begünstigter

    Unabhängig davon setzt die Anerkennung einer unbilligen Härte voraus, daß der Betroffene seine wirtschaftliche Lage im einzelnen vorträgt und glaubhaft macht (BFH, Beschluß vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, 120, BStBl II 1969, 547).
  • FG Hamburg, 26.10.2010 - 3 V 85/10

    Haftung des Geschäftsführers für Vorsteuern aus Rechnungen mit Scheinsitzangaben

    Der - anwaltlich vertretene - Antragsteller ist vorliegend in keiner Weise seiner ihm auch im finanzgerichtlichen Eilverfahren obliegenden Pflicht nachgekommen, seine Vermögens- und Liquiditätslage im Einzelnen offenzulegen (BVerfG vom 22. September 2009 1 BvR 1305/09, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung -HFR- 2010, 70, DStR 2009, 2146; BFH vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 67, 117, 120, BStBl II 1969, 547), gegebenenfalls einschließlich einer Gefährdung seiner Existenz (vgl. BVerfG vom 11. Oktober 2010 2 BvR 1710/10, DStR 2010, 2296, DB 2010, 2534).
  • BFH, 06.10.1993 - VIII B 121/92

    Ausweisung von Umsatzsteuer auf Rechnungen eines Subunternehmers einer

    Auch eine Aussetzung wegen unbilliger Härte der Vollziehung der Einkommensteuerbescheide der Gesellschafter der KG (vgl. dazu BFH-Beschluß vom 9. Mai 1969 III B 4/67, BFHE 96, 117, BStBl II 1969, 547) kommt nicht in Frage (§ 69 Abs. 2 Satz 2 FGO).
  • FG Köln, 17.01.2014 - 13 V 3359/13

    Besonderheiten bei AdV von Ermessensverwaltungsakten im Rahmen des

  • BFH, 20.09.1995 - I B 197/94

    Vermögensminderung bei einer Kapitalgesellschaft - Verhinderte Vermögensmehrung

  • BFH, 05.07.1990 - IV S 4/93

    Aussetzung der Vollziehung wegen unbilliger Härte (§ 69 FGO )

  • FG Hamburg, 11.09.2006 - 2 V 124/06

    Zusammenveranlagung zweier Unternehmer

  • FG München, 13.03.2003 - 9 V 514/03

    Aussetzung der Vollziehung eines Bescheides über den einheitlichen

  • BFH, 06.10.1993 - VIII B 12/92

    AO

  • BFH, 17.02.1984 - III S 2/83
  • BFH, 17.02.1984 - III S 3/83
  • BFH, 17.02.1984 - III S 4/83
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht