Rechtsprechung
   BFH, 08.02.1980 - III R 104/78   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1980,837
BFH, 08.02.1980 - III R 104/78 (https://dejure.org/1980,837)
BFH, Entscheidung vom 08.02.1980 - III R 104/78 (https://dejure.org/1980,837)
BFH, Entscheidung vom 08. Februar 1980 - III R 104/78 (https://dejure.org/1980,837)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,837) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    InvZulG (1975) § 4b

Papierfundstellen

  • BFHE 130, 439
  • BStBl II 1980, 474
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 31.05.1995 - X R 245/93

    Keine Steuervergünstigungen für nichtgenehmigte Wohnbauten!

    Der Nachweis, daß das Bauvorhaben dem materiellen Baurecht entspricht, kann regelmäßig durch Vorlage einer Baugenehmigung oder einer Bescheinigung der zuständigen Behörde erbracht werden, daß eine Baugenehmigung nicht erforderlich ist (vgl. BFH-Urteil vom 8. Februar 1980 III R 104/78, BFHE 130, 439, 441, BStBl II 1980, 474).
  • BFH, 16.03.2000 - III R 29/98

    Investitionszulage bei Mischbetrieben

    Denn er geht davon aus, dass dieser Mangel, der im Folgejahr behoben worden ist, jedenfalls nicht so schwerwiegend ist, dass er der Gewährung der Investitionszulage --etwa unter dem Gesichtspunkt der Einheit der Rechtsordnung (vgl. BFH-Urteil vom 8. Februar 1980 III R 104/78, BFHE 130, 439, 440, BStBl II 1980, 474)-- entgegenstehen würde.
  • BFH, 21.07.1989 - III R 89/85

    Ein Gebäude, bei dem entgegen der Bauplanung teilweise Türen, Innenputz und

    Nach der Rechtsprechung des erkennenden Senats wäre es jedoch im Hinblick auf die Einheit der Rechtsprechung verfehlt, ein endgültig entgegen materiellen baurechtlichen Vorschriften ohne Baugenehmigung errichtetes Gebäude (Gebäudeteil) durch Gewährung einer Investitionszulage zu fördern (BFH-Urteil vom 8. Februar 1980 III R 104/78, BFHE 130, 439, BStBl II 1980, 474).
  • BFH, 23.05.1990 - III R 44/87

    Beschäftigungszulage für im Begünstigungszeitraum begonnene

    Wie der Senat bereits im Urteil vom 8. Februar 1980 III R 104/78 (BFHE 130, 439, BStBl II 1980, 474) dargelegt hat, ist nur dann ein Verstoß gegen die Einheit der Rechtsordnung anzunehmen, wenn die genehmigungspflichtige Baumaßnahme entgegen den materiellen baurechtlichen Vorschriften ohne Baugenehmigung errichtet wird (siehe auch das Senatsurteil vom 21. Juli 1989 III R 89/85, BFHE 158, 280, BStBl II 1989, 906).
  • BFH, 18.12.1986 - III R 54/82

    Investitionszulage - Errichtung eines Gebäudes - Baugesuch - Identität -

    Ebensowenig kommt es darauf an, ob ein etwaiger späterer Bauantrag vor Baubeginn oder erst nach Errichtung des Gebäudes gestellt wurde (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 8. Februar 1980 III R 104/78, BFHE 130, 439, BStBl II 1980, 474, Abschn. 2 b).
  • FG Hamburg, 20.06.1995 - V 147/91

    Besteuerung des Nutzungswertes einer insgesamt selbstgenutzten Eigentumswohnung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Thüringen, 11.02.1998 - III 176/96

    Keine Eigenheim- und Wohnunasbauförderung für ein Wohnzwecken dienendes

    Der Nachweis, daß das Bauvorhaben dem materiellen Baurecht entspricht, kann regelmäßig durch Vorlage einer Baugenehmigung oder einer Bescheinigung der zuständigen Behörde erbracht werden, daß eine Baugenehmigung nicht erforderlich ist (BFH-Urteil vom 8. Februar 1980 III R 104/78, BFHE 130, 439, 441, BStBl II 1980, 474 ).
  • FG Saarland, 29.04.2004 - 1 V 71/04

    Anwendbarkeit des § 176 AO im Einspruchsverfahren

    Hierbei bezieht sich der BFH auf sein Urteil vom 8. Februar 1980 III R 104/78, BStBl. II 1980, 474, wonach der Nachweis, dass das Bauvorhaben dem materiellen Baurecht entspreche, regelmäßig durch Vorlage einer Baugenehmigung oder einer Bescheinigung der zuständigen Behörde erbracht werde, dass eine Baugenehmigung nicht erforderlich sei.
  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 25.01.2000 - 2 K 19/98

    Keine Sonderabschreibung bei baurechtswidriger Nutzung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG Meiningen, 16.01.2003 - 1 K 412/02

    Schülerbeförderungskosten; Schulfinanzierungsgesetz; Schülerbeförderungskosten;

    sprechung vereinzelt unter Hinweis auf den Grundsatz von der Einheit der Rechtsordnung entschieden, dass die Gewährung einer staatlichen Leistung an das Bestehen eines mit der Rechtsordnung übereinstimmenden Zustandes bzw. an ein rechtlich zulässiges Verhalten anknüpfe, nicht aber an eine "unerlaubte Handlung" (vgl. zur Versagung von Wohngeld bei Nutzung eines Wochenendhauses: BVerwG. U. v. 18.01.1991, 8 C 63/89, NVwZ 1991, 678, 679; Versagung einer Mietbeihilfe nach dem USG: BVerwG B. v. 05.12.1996, 8 B 134/96, zur Unzulässigkeit von Wohneigentumsförderung bei nicht angezeigten Dachausbau: FG Baden-Württemberg, U. v. 07.09.1995, 6 K 194/92; zur Versagung einer Investitionszulage: BFH, U. v. 08.02.1980, III R 104/78), jedoch ist eine durchgängige einheitliche Praxis in der Rechtsprechung im Hinblick auf den Grundsatz der Einheit der Rechtsordnung nicht feststellbar (vgl. auch FG Münster, U. v. 25.08.1993, 8 K 6232/92 E; BFH, U. v. 19.06.1990, VII R 84/88; BFH, U. v. 17.12.1991, VII R 103/90).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht