Rechtsprechung
   BGH, 19.10.2006 - III ZR 122/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,676
BGH, 19.10.2006 - III ZR 122/05 (https://dejure.org/2006,676)
BGH, Entscheidung vom 19.10.2006 - III ZR 122/05 (https://dejure.org/2006,676)
BGH, Entscheidung vom 19. Januar 2006 - III ZR 122/05 (https://dejure.org/2006,676)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,676) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für das Vorliegen vertraglicher Ansprüche aus einem Kapitalanlagevertrag ; Anforderungen an eine Vertreterhaftung bei der Vermittlung von Wertpapieranlagen; Voraussetzungen für eine Verletzung der Pflichten aus einem Auskunftsvertrag

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Haftung des Anlagevermittlers bei Empfehlung von Fondsanteilen mit dem Risikoprofil "risikobewusst" als sicher

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Haftung eines Anlagevermittlers von Fondsanteilen aus einem stillschweigend geschlossenen Auskunftsvertrag, wenn er diese dem Anleger gegenüber als "sicher" bezeichnet, obwohl sie nach der Zuordnung durch die Kapitalanlagegesellschaft dem Risikoprofil ...

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 675 Abs. 2
    Informations- und Aufklärungspflicht eines Anlagevermittlers von Fondsanteilen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Haftung des Anlagevermittlers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • IWW (Kurzinformation)

    Über Anlageklasse zutreffend informieren

  • IWW (Kurzinformation)

    Anlagevermittlung - Über Anlageklasse zutreffend informieren

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Haftung eines Anlagevermittlers von Fondsanteilen

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB § 675 Abs. 2
    Haftung des Anlagevermittlers bei Empfehlung von Fondsanteilen mit dem Risikoprofil "risikobewusst" als sicher

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Anlagevermittler haftet, wenn er eine "gewinnorientierte" Anlage als "sicher" bezeichnet

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz und ausführliche Zusammenfassung)

    - DIT 1 -, Haftung des Kapitalanlagevermittlers, Eigenhaftung des Vertreters, Auskunftsvertrag, Vertragspartner des Auskunftsvertrages, besonderes eigenes wirtschaftliches Interesse, Kapitalanlagevermittler, Eigenhaftung, wirtschaftliches Interesse, Auskunftvertrag

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 6 (Kurzinformation)

    Zur Haftung eines Anlagevermittlers von Investmentfonds-Anteilen bei Bezeichnung der Anlage als "sicher"

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Anlagevermittler haftet, wenn er eine "gewinnorientierte" Anlage als "sicher" bezeichnet -

  • wvr-law.de (Kurzinformation)

    MPC Schiffsfonds in der Krise

Besprechungen u.ä. (3)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 675 Abs. 2; HGB §§ 92, 84 ff.; GewO § 34c
    Haftung des Anlagevermittlers bei Empfehlung von Fondsanteilen mit dem Risikoprofil "risikobewusst" als sicher

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung eines Anlagevermittlers, der eine Anlage als sicher bezeichnet, obwohl diese nach der Zuordnung der Anlagegesellschaft dem Risikoprofil "gewinnorientiert" und "risikobewusst" unterfällt

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Ein Anlagevermittler muss das Risikoprofil von Kapitalanlagegesellschaften beachten! (IMR 2007, 1051)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2007, 348
  • ZIP 2006, 2221
  • MDR 2007, 228
  • VersR 2007, 63
  • WM 2006, 2301
  • BB 2006, 2605
  • DB 2006, 2630
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (34)

  • BGH, 12.07.2007 - III ZR 145/06

    Aufklärungspflichten eines Anlagervermittlers bei Vermittlung eines in Form einer

    Als solcher schuldete er dem Kläger nach Maßgabe der in der Senatsrechtsprechung entwickelten Grundsätze eine richtige und vollständige Information über diejenigen tatsächlichen Umstände, die für den Anlageentschluss des Interessenten von besonderer Bedeutung waren (vgl. z.B. Senatsurteile vom 13. Juni 2002 - III ZR 166/01 = NJW 2002, 2641, 2642; vom 19. Oktober 2006 - III ZR 122/05 = NJW-RR 2007, 348, 349 Rn. 9; vom 22. März 2007 - III ZR 218/06 = ZIP 2007, 871 Rn. 4; jeweils m.w.N.).
  • BGH, 12.07.2007 - III ZR 83/06

    Pflichten des Vermittlers bei der Darstellung der Risiken einer Kapitalanlage bei

    Dies gilt unabhängig davon, ob - was das Berufungsgericht offen gelassen hat - zwischen der Klägerin und der Beklagten ein Vertrag über Anlageberatung zustande gekommen ist oder ob die Beklagte aus einem stillschweigend zustande gekommenen Auskunftsvertrag haftet, der den Vermittler zu richtiger und vollständiger Information über diejenigen tatsächlichen Umstände verpflichtet, die für den Anlageentschluss des Interessenten von besonderer Bedeutung sind (vgl. Senatsurteile vom 13. Mai 1993 - III ZR 25/92 - NJW-RR 1993, 1114 f; vom 13. Januar 2000 - III ZR 62/99 - NJW-RR 2000, 998; vom 11. September 2003 - III ZR 381/02 - NJW-RR 2003, 1690; vom 19. Oktober 2006 - III ZR 122/05 - NJW-RR 2007, 348, 349 Rn. 9; vom 22. März 2007 - III ZR 218/06 - ZIP 2007, 871 Rn. 4).
  • BGH, 22.03.2007 - III ZR 218/06

    Verpflichtung des Anlagevermittlers zur Offenlegung einer Innenprovision

    Dies entspricht ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. nur Senatsurteile vom 13. Mai 1993 - III ZR 25/92 - NJW-RR 1993, 1114; vom 13. Januar 2000 - III ZR 62/99 - NJW-RR 2000, 998; vom 11. September 2003 - III ZR 381/02 - NJW-RR 2003, 1690; vom 19. Oktober 2006 - III ZR 122/05 - VersR 2007, 63, 64 Rn. 9).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht