Rechtsprechung
   BGH, 20.05.1976 - III ZR 156/74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1976,2190
BGH, 20.05.1976 - III ZR 156/74 (https://dejure.org/1976,2190)
BGH, Entscheidung vom 20.05.1976 - III ZR 156/74 (https://dejure.org/1976,2190)
BGH, Entscheidung vom 20. Mai 1976 - III ZR 156/74 (https://dejure.org/1976,2190)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1976,2190) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an einen Garantievertrag - Zur Nachprüfbarkeit der früheren Auslegung des Tatrichters im Revisionverfahren - Anrechnung des schadensursächlichen Mitverschuldens eines Gläubigers - Zur Vermietbarkeit von gewerblichen Räumen - Vertragswidriges Verhalten ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • WM 1976, 977
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 30.01.1992 - IX ZR 112/91

    Bürgschaftsähnliche Patronatserklärung

    Das ergibt sich für die Bürgschaft aus § 773 Abs. 1 Nr. 3 BGB (vgl. auch BGH, Urt. v. 22. Januar 1969 - VIII ZR 24/67, aaO; Senatsurt. v. 4. Oktober 1984 - IX ZR 159/83, NJW 1985, 271, 272), für die Garantie aus den allgemeinen Grundsätzen des Schadensersatzrechts, denen sie unterliegt (vgl. hierzu BGH, Urt. v. 16. Dezember 1960 - II ZR 137/59, WM 1961, 204, 206 f; v. 21. Februar 1968 - Ib ZR 132/66, WM 1968, 680, 682; v. 20. Mai 1976 - III ZR 156/74, WM 1976, 977, 978).
  • BGH, 13.03.2003 - IX ZR 199/00

    Auslegung einer Mietgarantie

    Die Auslegung einer Mietgarantie als Individualvereinbarung kann im Revisionsverfahren nur beschränkt nachgeprüft werden (vgl. BGH, Urt. v. 20. Mai 1976 - III ZR 156/74, WM 1976, 977 m.w.N. - zur Mietgarantie; allgemein z.B. BGH, Urt. v. 3. April 2000 - II ZR 194/98, NJW 2000, 2099 m.w.N.; st. Rspr.).
  • BGH, 30.09.2005 - V ZR 197/04

    Überprüfung der Auslegung von Willenserklärungen durch das Revisionsgericht

    Die Auslegung einer Willenserklärung kann im Revisionsverfahren nur beschränkt überprüft werden (st. Rspr., vgl. BGH, Urt. v. 20. Mai 1976, III ZR 156/74, WM 1976, 977; v. 3. April 2000, II ZR 194/98, NJW 2000, 2099 m.w.N.), nämlich dahin, ob der Tatrichter die gesetzlichen Auslegungsregeln, die anerkannten Auslegungsgrundsätze, die Denkgesetze und die Erfahrungssätze beachtet und die der Auslegung zugrunde liegenden Tatsachen ohne Verfahrensfehler festgestellt hat (st. Rspr., vgl. BGHZ 135, 269, 273; BGH, Urt. v. 29. März 2000, VIII ZR 257/98, NJW 2000, 2508, 2509).
  • BGH, 11.07.1985 - IX ZR 11/85

    Rechtsfolgen einer Garantie für den Abschluß eines Rechtsgeschäfts durch einen

    Der Umfang der Verpflichtung aus der Garantie, den Kläger schadlos zu halten, bestimmt sich nach den Grundsätzen des Schadensersatzrechtes (BGH, Urt. v. 21. Februar 1968 - Ib ZR 132/66, WM 1968, 680, 682; v. 20. Mai 1976 - III ZR 156/74, WM 1976, 977, 978).
  • BGH, 25.10.1990 - VII ZR 230/88

    Haftung des Baubetreuers; Erwerb einer vom Prospekt abweichenden Fläche

    Insbesondere gilt hier der Grundsatz, daß niemand Ersatz für Verluste verlangen kann, die er sich selbst zuzuschreiben hat (BGH Urteil vom 20. Mai 1976 - III ZR 156/74 = WM 1976, 977, 978).
  • BGH, 09.12.1993 - III ZR 94/92

    Inhalt und Rechtswirkungen eines selbständigen Garantievertrags

    Die für den Garantievertrag typische Erfüllungsverpflichtung des Garanten ist die Leistung von Schadensersatz (vgl. BGH aaO; Senatsurteil vom 20. Mai 1976 - III ZR 156/74 = WM 1976, 977, 978 m.w.N.; Erman/Seiler BGB 9. Aufl. vor § 765 Rdn. 27; s.a. BGHZ 117, 127, 133).
  • BGH, 20.12.1979 - III ZR 155/78

    Ablehnung der Annahme der Revision - Beweislast und Beweisführungslast für einen

    In der zur Entscheidung stehenden Sache bedürfen die Rechtsprechungsgrundsätze (vgl. das Senatsurteil vom 21. Mai 1976 - III ZR 156/74 = WM 1976, 974) keiner Änderung oder Ergänzung.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht