Rechtsprechung
   BGH, 28.06.1965 - III ZR 35/64   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1965,728
BGH, 28.06.1965 - III ZR 35/64 (https://dejure.org/1965,728)
BGH, Entscheidung vom 28.06.1965 - III ZR 35/64 (https://dejure.org/1965,728)
BGH, Entscheidung vom 28. Juni 1965 - III ZR 35/64 (https://dejure.org/1965,728)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1965,728) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Amtspflicht einer Schule zur Überwachung des Weges eines Schulkindes von der Schule zu einer außerhalb des Schulgebäudes stattfindenden Schulveranstaltung mit dem Fahrrad - Reichweite der Aufsichtspflicht einer Schule - Verantwortung für ein Wohlverhalten der Schüler auf ...

  • datenbank.flsp.de

    Aufsichtspflicht außerhalb der Schule - Schulveranstaltung außerhalb der Schule - Weg

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 44, 103
  • NJW 1965, 1760
  • MDR 1965, 814
  • VersR 1965, 884
  • DVBl 1966, 32
  • DÖV 1965, 641
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OLG Frankfurt, 25.01.2018 - 1 U 7/17

    Erste Hilfe durch Lehrer als Amtspflicht

    Im Rahmen ihrer Amtspflicht haben Lehrer nicht nur für die geistige, körperliche und charakterliche Erziehung der Schüler zu sorgen; die hoheitliche Aufsichtspflicht umfasst vielmehr auch die Pflicht, die ihnen anvertrauten Schüler im Rahmen des Möglichen und Zumutbaren vor Schäden zu bewahren (vgl. BGH, Urteil vom 28. Juni 1965 - III ZR 35/64 -, BGHZ 44, 103-107, juris Rn. 7; Urteil vom 27. Juni 1963 - III ZR 5/62 -, Rn. 8, juris; Staudinger/Heinz Wöstmann (2013) BGB § 839, Rn. 779).
  • OLG Stuttgart, 12.03.2008 - 4 U 58/07

    Regressanspruch einer Haftpflichtversicherung: Doppelversicherung bei einer

    Die Zumutbarkeit stellt somit eine Grenze für das Maß der zu stellenden Anforderungen dar (BGH NJW 1980, 1044 [1045]; BGHZ 44, 103 [106]; OLG Hamm NZV 1995, 112 f.; Belling/Eberl-Borges in Staudinger, BGB, Neubearbeitung 2002, § 832 Rn. 71).
  • BGH, 02.10.1979 - VI ZR 245/78

    Verkehrssicherungspflicht des Verantwortlichen einer Massenveranstaltung

    Dieser Gefahren muß sich der Veranlasser einer Massenveranstaltung bewußt sein und ihnen - falls er nicht überhaupt in einem (hier allerdings nicht gegebenen) Sonderfall auf die Veranstaltung verzichten muß - im Rahmen des vernünftigerweise Zumutbaren (vgl. BGHZ 44, 103, 106) vorbeugen.
  • LG Stuttgart, 13.07.2018 - 3 O 38/15

    Zur Verkehrssicherungspflicht eines Kletterhallenbetreibers

    Die deliktsrechtlichen Sorgfaltspflichten enden nicht erst am empirisch-technisch und rechtlich Möglichen, sondern bereits an der Grenze des Zumutbaren (BGH, Urteil vom 31.10.2006 - VI ZR 223/05, Rn. 11 = VersR 2007, 72; BGH, Urteil vom 13.07.1989 - III ZR 122/88, juris-Rn. 11 = VersR 1989, 927; BGH, Urteil vom 08.02.1972 - VI ZR 155/70, juris-Rn. 29 = NJW 1972, 724; BGH, Urteil vom 28.06.1965 - III ZR 35/64, juris-Rn. 7 = BGHZ 44, 103; Wagner in MüKo, BGB, 7. Aufl, § 823, Rn. 421 ff. m.w.N.).
  • BGH, 10.10.1978 - VI ZR 98/77
    Die Organe der Beklagten hatten und haben mithin diejenigen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, die sie nach dem jeweiligen Stand der Technik als verständige, umsichtige, vorsichtige und gewissenhafte Fachleute für das Eisenbahnwesen für ausreichend halten dürfen, um andere Personen vor Schäden zu bewahren, und die den Umständen nach zumutbar sind (vgl. BGHZ 44, 103, 106 ).
  • BGH, 07.10.1976 - III ZR 128/74

    Amtspflicht - Schulbushaltestelle

    Das sind die von den Schülern gemeinsam mit ihren Lehrern zurückgelegten Strecken innerhalb der Schulgebäude und zwischen diesen und außerhalb davon liegenden, für die Zwecke der Schule benutzten Einrichtungen (BGHZ 44, 103, 105 und Anm. Kreft bei LM BGB § 839 (Fd) Nr. 13).
  • OLG Oldenburg, 14.05.1991 - 12 U 15/91

    Kinder, Mitverschulden, Schmerzensgeld, Straßenverkehr, Verkehrsunfall,

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Bamberg, 18.05.1976 - 5 U 73/75

    Amtshaftung bzgl. eines Verkehrsunfalls eines Schülers nach dem Aussteigen aus

    Bei der Durchführung ihrer Erziehungs- und Unterrichtungsaufgabe trifft die öffentliche Schule jedoch die Pflicht, die ihr anvertraute Schuljugend vor vermeidbaren Gefahren - die sich aus der Unterrichtserteilung sowie dem übrigen Schulbetrieb ergeben und die insbesondere bei der Zusammenfassung einer großen Zahl von Kindern und Jugendlichen auf deren Ungestüm, Uneinsichtigkeit und Freiheitsdrang beruhen können - zu bewahren und ihre Schädigung an Leben und Gesundheit nach Kräften zu verhüten (vgl. BGHZ 44, 103 = NJW 65, 1760 - MDE 65, 814; LM Nr. 12 zu § 839 (Fd) BGB).
  • OLG Karlsruhe, 11.12.1974 - 5 U 211/73
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht