Rechtsprechung
   BGH, 31.03.1960 - III ZR 43/59   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1960,451
BGH, 31.03.1960 - III ZR 43/59 (https://dejure.org/1960,451)
BGH, Entscheidung vom 31.03.1960 - III ZR 43/59 (https://dejure.org/1960,451)
BGH, Entscheidung vom 31. März 1960 - III ZR 43/59 (https://dejure.org/1960,451)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1960,451) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • BGHZ 32, 145
  • NJW 1960, 1005
  • MDR 1960, 475
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • BGH, 12.04.2016 - VI ZR 158/14

    Aktivlegitimation und Passivlegitimation im Prozess der Agentur für Arbeit zur

    Die Ersatz verlangende Körperschaft muss der Anstellungskörperschaft des die Amtspflicht verletzenden Bediensteten im Hinblick auf die wechselseitigen - widerstreitenden und vom Amtsträger eben um des Schutzes der anderen Körperschaft willen zu wahrenden - Interessen der Beteiligten gewissermaßen als "Gegner" gegenüberstehen (vgl. BGH, Urteile vom 7. November 2013 - III ZR 263/12, BGHZ 198, 374 Rn. 7; vom 13. Oktober 2011 - III ZR 126/10, BGHZ 191, 173 Rn. 15; vom 5. Juni 2008 - III ZR 225/07, BGHZ 177, 37 Rn. 11; vom 12. Dezember 2002 - III ZR 201/01, BGHZ 153, 198, 201 f.; vom 21. Juni 2001 - III ZR 34/00, BGHZ 148, 139, 147; vom 12. Dezember 1991 - III ZR 18/91, BGHZ 116, 312, 315; vom 16. Mai 1983 - III ZR 78/82, BGHZ 87, 253, 254 f.; vom 31. März 1960 - III ZR 43/59, BGHZ 32, 145, 146 f.; vom 22. Oktober 2009 - III ZR 295/08, VersR 2010, 346 Rn. 21).
  • OLG Dresden, 11.07.2001 - 6 U 254/01

    Amtspflicht; Leasingvertrag; Genehmigungspflicht; Selbstverwaltungsgarantie

    Der Umstand, dass eine Tätigkeit des Beamten einem anderen zugute kommt, diesem als eine Reflexwirkung des pflichtgemäßen Handelns einen Vorteil beschert, macht ihn jedoch noch nicht zum Dritten i.S. der Gesetzesnorm (BGH, Urt. v. 31.03.1960, Az.: III ZR 43/59 BGHZ 32, 145 ff.).

    Damit ist aber nicht gesagt, dass jene andere Körperschaft sich wie ein Bürger betätigen müsse; es ist vielmehr allein darauf abzustellen, dass die Anstellungskörperschaft des Bediensteten und die andere Körperschaft unbeschadet ihrer rechtlichen Selbständigkeit nach der rechtlichen Gestaltung des Falles nicht zu einer gemeinsamen Aufgabe zusammengeschlossen erscheinen, sondern dass sie bei dem von dem Bediensteten vorzunehmenden Amtsgeschäft im Blick auf die widerstreitenden Interessen der Beteiligten gleichsam als Gegner auftreten (BGH, BGHZ 32, 145 ff.).

    Die Interessen der Beteiligten sind hier nicht gleichgerichtet (vgl. zur Gleichgerichtetheit der Interessen: BGH, BGHZ 32, 145; MDR 1974, 566; BGHZ 60, 371; BGH, Urteil v. 16.5.1983, Az.: III ZR 78/82, BGHZ 87, 253, 254 f.; BGH, Urteil v. 3.11.1958, Az.: III ZR 139/57, BGHZ 28, 297; BGH, Urteil v. 7.5.1956, Az.: III ZR 249/54, LM Nr. 2 § 839 (Fm) BGB).

  • OLG Saarbrücken, 04.07.2006 - 4 U 535/05

    Amtshaftung: Zur Frage der drittschützenden Wirkung einer Amtspflicht im Fall der

    Einschlägig sind hier die Grundsätze, die der BGH in seinem Urteil vom 31.03.1960 (BGHZ 32, 145 ff.) herausgearbeitet hat.

    Es solle verhindert werden, dass ein einzelnes Glied des Gesamtorganismus auf Dauer überbeansprucht werde, dadurch das Glied seine Funktion nicht mehr richtig ausüben könne und in Folge der ganze Organismus Schaden erleide (so ausdrücklich BGHZ 32, 145, 148).

    Die Amtspflicht des handelnden Beamten diene deshalb allein dieser größeren Aufgabe des Allgemeinwohls sowie dem Interesse des einzelnen Flüchtlings, nicht aber dem Interesse des klagenden Kreises (so ausdrücklich BGHZ 32, 145, 148).

    Der Umstand, dass der klagende Landkreis durch die Tätigkeit des handelnden Beamten als zufällige Reflexwirkung getroffen wird, macht ihn nicht zu einem Dritten im Sinne des § 839 BGB (so BGHZ 32, 145, 146).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht