Rechtsprechung
   BGH, 31.03.2016 - III ZR 70/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,7474
BGH, 31.03.2016 - III ZR 70/15 (https://dejure.org/2016,7474)
BGH, Entscheidung vom 31.03.2016 - III ZR 70/15 (https://dejure.org/2016,7474)
BGH, Entscheidung vom 31. März 2016 - III ZR 70/15 (https://dejure.org/2016,7474)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,7474) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • lexetius.com

    GG Art. 34 Satz 1; BGB §§ 631, 839 Abs. 1 Satz 1; HBauO § 59 Abs. 1 und 3, § 73 Abs. 2 (F: 18. Juni 2002)

  • IWW

    § 839 Abs. 1 Satz 1 BGB, Art. 34 Satz 1 GG, § 157 BGB, §§ 133, 157 BGB, § 562 Abs. 1 ZPO, § 563 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 ZPO

  • openjur.de

    §§ 839 Abs. 1 Satz 1, 631 BGB; Art. 34 Satz 1 GG; §§ 59 Abs. 1, 73 Abs. 2, 59 Abs. 3 HBauO

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 34 S 1 GG, § 631 BGB, § 839 Abs 1 S 1 BGB, § 59 Abs 1 S 1 BauO HE vom 18.06.2002, § 59 Abs 3 S 1 BauO HE vom 18.06.2002
    Haftung eines zur Prüfung der Standsicherheit und zur Bauüberwachung vom Bauherrn beauftragten Sachverständigen in Hessen: Wahrnehmung eines öffentlichen Amtes oder privatrechtliche Tätigkeit; Schutzrichtung des privatrechtlichen Werkvertrages

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wahrnehmung eines öffentlichen Amts bei Beauftragung eines Sachverständigen zur Prüfung der Standsicherheit und zur Bauüberwachung; Schutz des Bauherrn vor Schäden aufgrund einer mangelhaften Baustatik

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    GG Art. 34 Satz 1; BGB §§ 631, 839 Abs. 1 Satz 1; Hess. BauO § 59 Abs. 1 und 3, § 73 Abs. 2
    Werkvertragliche Leistung des vom Bauherrn zur Einhaltung öffentlich-rechtlicher Vorschriften der bautechnischen Sicherheit beauftragten Sachverständigen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wahrnehmung eines öffentlichen Amts bei Beauftragung eines Sachverständigen zur Prüfung der Standsicherheit und zur Bauüberwachung; Schutz des Bauherrn vor Schäden aufgrund einer mangelhaften Baustatik

  • rechtsportal.de

    Wahrnehmung eines öffentlichen Amts bei Beauftragung eines Sachverständigen zur Prüfung der Standsicherheit und zur Bauüberwachung; Schutz des Bauherrn vor Schäden aufgrund einer mangelhaften Baustatik

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Prüfingenieur für Baustatik übt kein öffentliches Amt aus!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Baustatik - Haftung des Prüfingenieurs

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Keine Amtsträgereigenschaft eines beauftragten Bausachverständigen

  • mek-law.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Prüfingenieur haftet für mangelhafte Baustatik gegenüber dem Bauherrn!

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Standsicherheitsnachweis: privatrechtlicher Werkvertrag mit Sachverständigen

  • baurecht-architektenrecht.info (Kurzinformation)

    Prüfingenieur für Baustatik: Kein öffentliches Amt! Mit Bauherr kommt Werkvertrag zustande!

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Haftung des Prüfingenieurs gegenüber dem Bauherrn

  • sebastianconrad.de (Kurzinformation)

    Vertragliche Haftung des Prüfingenieurs bejaht

  • hwhlaw.de (Kurzinformation)

    Haftung der Prüfstatiker

  • hwhlaw.de (Kurzinformation)

    Haftung der Prüfstatiker

  • baunetz.de (Kurzinformation)

    Bauherrn beauftragt Prüfstatik: Prüfstatiker haftet für Fehler

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Werkvertrag zwischen Bauherr und Prüfingenieur

  • hwhlaw.de (Kurzinformation)

    Haftung der Prüfstatiker

Besprechungen u.ä. (2)

  • mek-law.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Prüfingenieur haftet für mangelhafte Baustatik gegenüber dem Bauherrn!

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Prüfstatik schützt auch den Bauherrn! (IBR 2016, 350)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 2656
  • MDR 2016, 879
  • NZBau 2016, 561
  • BauR 2016, 1197
  • ZfBR 2016, 468
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 07.09.2017 - III ZR 618/16

    Amtlicher Lageplan - Amtshaftung: Hoheitliche Tätigkeit bei Erstellung eines

    Dabei ist nicht auf die Person des Handelnden, sondern auf seine Funktion, das heißt auf die Aufgabe, deren Wahrnehmung die im konkreten Fall ausgeübte Tätigkeit dient, abzustellen (Senatsurteile vom 4. Juni 1992 - III ZR 93/91, BGHZ 118, 304, 305; vom 22. März 2001 - III ZR 394/99, BGHZ 147, 169, 171; vom 15. September 2011 - III ZR 240/10, BGHZ 191, 71 Rn. 13 und vom 31. März 2016 - III ZR 70/15, NJW 2016, 2656 Rn. 12 mwN.).

    Es genügt, dass seine Arbeit mit der Verwaltungstätigkeit einer Behörde auf das Engste zusammenhängt und er in diese so maßgeblich eingeschaltet ist, dass seine Aufgabe geradezu einen Bestandteil der von der Behörde ausgeübten und sich in ihrem Handeln niederschlagenden hoheitlichen Tätigkeit bildet (Senatsurteile vom 14. Mai 2009 - III ZR 86/08, BGHZ 181, 65 Rn. 18; vom 15. September 2011 aaO und vom 31. März 2016 aaO Rn. 13).

  • OLG Saarbrücken, 16.04.2020 - 2 U 116/18

    1. Die Anwendbarkeit des § 632 Abs. 1 BGB setzt voraus, dass die Vertragsparteien

    Ausgangspunkt der Auslegung und in erster Linie zu berücksichtigen ist dabei der Wortlaut der Erklärung (BGH, Urteil vom 31. März 2016 - III ZR 70/15, NJW 2016, 2656 Rn. 26; BGH, Urteil vom 16. Oktober 2012 - X ZR 37/12, BGHZ 195, 126 Rn. 18; BGH, Urteil vom 19. Januar 2000 - VIII ZR 275/98, NJW-RR 2000, 1002, 1003; Senat, Urteil vom 28. November 2018 - 2 U 39/17, BeckRS 2018, 40365 Rn. 25).

    Bei der Willenserforschung sind daher auch der mit der Absprache verfolgte Zweck, die Interessenlage der Parteien und die sonstigen Begleitumstände zu berücksichtigen, die den Sinngehalt der gewechselten Erklärungen erhellen können (BGH, Urteil vom 31. März 2016 - III ZR 70/15, NJW 2016, 2656, 2659 Rn. 26; BGH, Urteil vom 25. März 2015 - VIII ZR 125/14, NJW 2015, 2584, 2587 Rn. 36, jeweils m.w.N.; BGH, Urteil vom 13. November 2014 ? IX ZR 277/13, NZI 2015, 277 Rn. 8).

  • OLG Köln, 04.05.2016 - 16 U 129/15

    Haftung eines Sachverständigen für Brandschutz wegen der mangelhaften Erstellung

    Für den Prüfstatiker wird zwar diskutiert, ob dieser nur im öffentlichen Interesse hoheitlich tätig ist (vgl. LG Bonn, Urteil vom 20.5.2009 - 13 O 323/06, IBR 2009, 528; s. auch Oppler in: Ingenstau/Korbion, VOB, 19. Aufl., § 4 Abs. 1 VOB/B Rn. 26; jetzt aber auch BGH, Urt. v. 31.3.2016 - III ZR 70/15, wonach der Prüfstatiker nach der hessischen Bauordnung keine hoheitlichen Aufgaben wahrnimmt, sondern im Auftrag des Bauherrn tätig wird).
  • BayObLG, 10.06.2020 - 1 AR 39/20

    Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens im Bestimmungsverfahren

    Auch die Schlüssigkeit des Sachvortrags hinsichtlich des behaupteten Anspruchs, die hier im Verhältnis zur Antragsgegnerin zu 2) mit Blick auf das Erfordernis deren Passivlegitimation zweifelhaft sein kann (vgl. BGH, Urt. v. 31. März 2016, III ZR 70/15, NJW 2016, 2656 Rn. 13; Beschluss vom 30. September 2004, III ZR 194/04, NJW 2004, 3484 [juris Rn. 4] zu TÜV-Sachverständigen; Urt. v. 25. März 1993, III ZR 34/92, VersR 1994, 216 [juris Rn. 7]; Urt. v. 11. Januar 1973, III ZR 32/71, NJW 1973, 458 [juris Rn. 12 ff.]; Urt. v. 30. November 1967, VII ZR 34/65, BGHZ 49, 108 [110 ff. juris Rn. 8 ff.]; Itzel in MDR 2019, 968), ist im Verfahren gemäß § 36 Abs. 1 Nr. 3 ZPO nicht zu prüfen (BayObLG, Beschluss vom 28. Oktober 1997, 1Z AR 74/97, NJW-RR 1998, 1291 [juris Rn. 4]; OLG Bremen, Beschluss vom 1. November 2011, 3 AR 16/11, juris Rn. 3; Schultzky in Zöller, ZPO, § 36 Rn. 28).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht