Rechtsprechung
   OLG Köln, 21.02.2017 - III-1 RBs 361/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,9816
OLG Köln, 21.02.2017 - III-1 RBs 361/16 (https://dejure.org/2017,9816)
OLG Köln, Entscheidung vom 21.02.2017 - III-1 RBs 361/16 (https://dejure.org/2017,9816)
OLG Köln, Entscheidung vom 21. Februar 2017 - III-1 RBs 361/16 (https://dejure.org/2017,9816)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,9816) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • verkehrslexikon.de

    Verfahrenshindernis bei Strafklageverbrauch wegen Tatidentität zwischen einer Autofahrt unter Drogeneinfluss und Betäubungsmittelbesitz

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen eines Verfolgungsverbots bei gleichzeitigem Führen eines Fahrzeugs unter Drogeneinfluss und Betäubungsmittelbesitz

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen eines Verfolgungsverbots bei gleichzeitigem Führen eines Fahrzeugs unter Drogeneinfluss und Betäubungsmittelbesitz

  • rechtsportal.de

    Voraussetzungen eines Verfolgungsverbots bei gleichzeitigem Führen eines Fahrzeugs unter Drogeneinfluss und Betäubungsmittelbesitz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Drogen: Amphetamin im Überraschungsei

  • Verkehrsrecht Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Besitz von Amphetamin-Überraschungsei und Drogenfahrt können prozessual eine Tat sein

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Besitz von Amphetamin-Überraschungsei und Drogenfahrt können prozessual eine Tat sein

Verfahrensgang

  • AG Kerpen - 82 Ss-OWi 121/16
  • OLG Köln, 21.02.2017 - III-1 RBs 361/16

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2017, 150
  • NZV 2017, 240
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Saarbrücken, 08.10.2020 - Ss Bs 57/20
    Der Tatbegriff des § 84 Abs. 1 OWiG deckt sich mit demjenigen der Art. 103 Abs. 3 GG , § 264 StPO (vgl. OLG Köln, Beschluss vom 21.02.2017 - III-1 RBs 361/16, juris Rn. 5; Senatsbeschluss vom 16. Januar 2019 - Ss Bs 97/2018 (78/18 OWi) - Göhler/Seitz/Bauer, OWiG , 17. Auflage, § 84 Rn. 5; KK-OWiG/Lutz, 5. Auflage, § 84 Rn. 1; Rebmann/Roth/Herrmann, OWiG , § 84 Rn. 15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht