Rechtsprechung
   OLG Hamm, 09.02.2017 - III-1 Ws 457/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,11567
OLG Hamm, 09.02.2017 - III-1 Ws 457/16 (https://dejure.org/2017,11567)
OLG Hamm, Entscheidung vom 09.02.2017 - III-1 Ws 457/16 (https://dejure.org/2017,11567)
OLG Hamm, Entscheidung vom 09. Februar 2017 - III-1 Ws 457/16 (https://dejure.org/2017,11567)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,11567) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Burhoff online

    Kostenerstattung, Strafverfahren, Anwaltswechsel, Mehrkosten

  • Burhoff online

    Erstattungsfähigkeit, Rechtsanwaltskosten nach Anwaltswechsel

  • IWW

    StPO § 464a Abs. 2 Nr. 2; ZPO § 91 Abs. 2

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Kostenerstattung im Strafverfahren; Erstattungsfähigkeit höherer Rechtsanwaltskosten nach Anwaltswechsel

  • Burhoff online

    Kostenerstattung, höhere Rechtsanwaltskosten nach Anwaltswechsel

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 464a Abs. 2 Nr. 2; ZPO § 91 Abs. 2
    Kostenerstattung im Strafverfahren; Erstattungsfähigkeit höherer Rechtsanwaltskosten nach Anwaltswechsel

  • rechtsportal.de

    StPO § 464a Abs. 2 Nr. 2 ; ZPO § 91 Abs. 2
    Erstattungsfähigkeit von Rechtsanwaltskosten nach Vornahme eines nicht zwingend erforderlichen Anwaltswechsels im Verfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Anwaltswechsel: Wer trägt die Mehrkosten?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erstattungsfähigkeit von Rechtsanwaltskosten nach Vornahme eines nicht zwingend erforderlichen Anwaltswechsels im Verfahren

Verfahrensgang

  • LG Dortmund - 64 StVK 896/15
  • OLG Hamm, 09.02.2017 - III-1 Ws 457/16
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Hamm, 29.05.2017 - 1 Ws 25/17

    Kostenerstattung nach Freispruch; Erstattungsfähigkeit der

    Die vom Senat in der Besetzung mit drei Berufsrichtern (vgl. Senatsbeschluss vom 09.02.2017 - III-1 Ws 457/16 - m.w.N., juris) zu bescheidende sofortige Beschwerde ist nach den §§ 464b S. 3 StPO, 104 Abs. 3 S. 1, 11 Abs. 1 RPflG statthaft und auch im Übrigen zulässig.

    Letzteres ist nur bei zwingenden in der Person des Verteidigers liegenden und vom Verurteilten nicht zu vertretenden Gründen erfüllt (vgl. Senatsbeschluss vom 09.02.2017, a.a.O., m.w.N.).

  • OLG Brandenburg, 14.10.2019 - 1 Ws 105/19

    Umfang der zu erstattenden Verteidigerkosten im Falle eines Anwaltswechsels

    Die vom Senat in der Besetzung mit drei Berufsrichtern (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 09. Februar 2017 - III-1 Ws 457/16 -) zu bescheidenden sofortigen Beschwerden sind gemäß § 464b S. 3 StPO, § 104 Abs. 3 S. 1 ZPO, § 11 Abs. 1 RPflG statthaft und auch im Übrigen zulässig.

    Letzteres ist nur bei zwingend in der Person des Verteidigers liegenden und vom Verurteilten nicht zu vertretenden Gründen erfüllt (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 9. Februar 2017 -1 Ws 457/16 - m.w.N.).

  • LG Arnsberg, 28.10.2019 - 6 Qs 83/19

    Beschwerde, Abgeltung der Tätigkeiten, Verfahrensgebühr

    Die gemäß § 464b S. 3 StPO, §§ 104 Abs. 3 S.1, 567 ZPO, § 11 Abs. 1 RPflG statthafte und auch im Übrigen zulässige sofortige Beschwerde, über die das Beschwerdegericht als Kammer mit dem gesamten Spruchkörper entscheidet (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 09.02.2017 - 1 Ws 457/16), ist nicht begründet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht