Rechtsprechung
   BFH, 19.01.1956 - IV 465/54 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1956,579
BFH, 19.01.1956 - IV 465/54 U (https://dejure.org/1956,579)
BFH, Entscheidung vom 19.01.1956 - IV 465/54 U (https://dejure.org/1956,579)
BFH, Entscheidung vom 19. Januar 1956 - IV 465/54 U (https://dejure.org/1956,579)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1956,579) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Begriff der freiberuflichen Tätigkeit

  • Wolters Kluwer

    Steuerrechtliche Einordnung von Patentberichterstattern - "Ähnlicher" Beruf im Sinne des § 18 Einkommensteuenssteuergesetz (EStG)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 62, 240
  • NJW 1956, 608
  • DB 1956, 222
  • BStBl III 1956, 89
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 26.11.1992 - IV R 109/90

    Dispacheur ist kein freier Beruf

    Von wissenschaftlichen Arbeiten kann nur gesprochen werden, wenn grundsätzliche Fragen oder konkrete Fälle systematisch in ihren Ursachen erforscht, begründet und in einen Verständniszusammenhang gebracht werden, wie z. B. in wissenschaftlichen Gutachten über schwierige Fragen (BFH-Urteile vom 30. April 1952 IV 73/52 U, BFHE 56, 425, BStBl III 1952, 165; vom 13. November 1952 IV 104/52, BFHE 57, 83, BStBl III 1953, 33; vom 19. Januar 1956 IV 465/54 U, BFHE 62, 240, BStBl III 1956, 89; vom 22. Juni 1971 VIII 23/65, BFHE 103, 77, BStBl II 1971, 749; vom 18. August 1988 V R 73/83, BFHE 154, 327, BStBl II 1989, 212).
  • BFH, 22.06.1971 - VIII 23/65

    Gutachter - Schätzung von Einrichtungsgegenständen - Schätzung von Kunstwerken -

    Eine sich lediglich auf Tatsachendarstellung beschränkende Tätigkeit ist deshalb nicht wissenschaftlich (vgl. BFH-Urteile IV 73/52 U vom 30. April 1952, BFH 56, 425, BStBl III 1952, 165; IV 104/52 U vom 13. November 1952, BFH 57, 83, BStBl III 1953, 33, und IV 465/54 U vom 19. Januar 1956, BFH 62, 240, BStBl III 1956, 89).
  • BFH, 02.12.1970 - I R 23/67

    Tätigkeit eines Patentberichterstatters - Rechercheur in Patentsachen - Art der

    Daß ein Patentberichterstatter gewerblich tätig sei, habe auch der BFH bereits in seinen Urteilen IV 465/54 U vom 19. Januar 1956 (BFH 62, 240, BStBl III 1956, 89) und IV 256/60 (a. a. O.) ausgesprochen.

    Ob ein Patentberichterstatter freiberuflich oder gewerblich tätig ist, unterliegt -- nach dem vom Steuerpflichtigen zitierten Beschluß der Steuerreferenten der Länder zum BFH-Urteil IV 465/54 U (a. a. O.) in NWB, Gewerbesteuer, Einzelfragen Fach 5, 211 -- der Entscheidung des Einzelfalles.

  • BFH, 18.03.1970 - I R 147/67

    Gewerbesteuerpflichtigkeit eines durch Genehmigung des Landgerichtspräsidenten

    Auch der Vergleich mit Patentberichterstattern, die eine Auswahl unter den Patenten zu treffen haben, die dem Erfindungsgedanken des Anmelders möglicherweise entgegenstehen, gleichwohl aber als Gewerbetreibende besteuert werden, zeigt deutlich, daß ihre von der Rechtsprechung abgelehnte Ähnlichkeit mit dem beratenden Ingenieur größer ist als die des Steuerpflichtigen mit dem Rechtsanwalt (BFH-Urteile IV 465/54 U vom 19. Januar 1956, BFH 62, 240, BStBl III 1956, 89; IV 256/60, a.a.O.; I 398/61 vom 19. Oktober 1965, StRK, Gewerbesteuergesetz, § 2 Abs. 1, Rechtsspruch 242).
  • BFH, 24.01.1957 - IV 696/54 U

    Gewerbesteuerpflichtigkeit eines vereidigten Versteigerers für Möbel und Hausrat

    Nur auf diese Weise ist eine einigermaßen bestimmte Abgrenzung möglich (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs IV 465/54 U vom 19. Januar 1956, Slg. Bd. 62 S. 240, BStBl 1956 III S. 89).
  • BFH, 22.01.1963 - I 242/62 U

    Zur Ausnahme von der Gewerbesteuerpflichtigkeit bei Gründung einer Gesellschaft

    Zur Frage der Einkunftsart hat es ausgeführt, es könne dahingestellt bleiben, ob die Tätigkeit des Bf. über die eines gewöhnlichen Patentberichterstatters im Sinne des Urteils des Bundesfinanzhofs IV 465/54 U vom 19. Januar 1956 (BStBl 1956 III S. 89, Slg. Bd. 62 S. 240) hinausgehe und daher an sich freiberuflicher Art sei.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht