Rechtsprechung
   BFH, 25.11.1954 - IV 622/53 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1954,455
BFH, 25.11.1954 - IV 622/53 U (https://dejure.org/1954,455)
BFH, Entscheidung vom 25.11.1954 - IV 622/53 U (https://dejure.org/1954,455)
BFH, Entscheidung vom 25. November 1954 - IV 622/53 U (https://dejure.org/1954,455)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,455) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzung für die Bewertung der Bauzinsen als Werbungskosten - Ermittlung des Nutzungswertes eines Einfamilienhauses

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 60, 67
  • BStBl III 1955, 26
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BFH, 24.10.1978 - VIII R 201/73

    Schuldzins - Eigennutzung - Einfamilienhaus - Grundbetrag - Werbungskosten

    Dementsprechend hat die Rechtsprechung den Abzug der Zinsen in voller Höhe zugelassen, wenn sie wirtschaftlich auf die Zeit vor der Entstehung des Nutzungswerts entfallen, auch wenn die Zinsen erst nach der Entstehung des Nutzungswerts gezahlt worden sind (vgl. die BFH-Urteile vom 25. November 1954 IV 622/53 U, BFHE 60, 67, BStBl III 1955, 26; vom 4. März 1966 VI 251/65, BFHE 86, 78, BStBl III 1966, 350; vom 6. November 1973 VIII R 116/69, BFHE 111, 80, BStBl II 1974, 106).

    Die Ansicht des FG, eine andere Auffassung sei nach den Grundsätzen der BFH-Rechtsprechung (Urteile vom 17. Januar 1964 VI 108/62 U, BFHE 79, 13, BStBl III 1964, 238; vom 24. Januar 1969 VI R 173/67, BFHE 95, 100, BStBl II 1969, 312; vom 28. Juni 1968 VI R 211/66, BFHE 93, 276, BStBl II 1968, 816; vom 29. Oktober 1953 IV 238/53 U, BFHE 58, 162, BStBl III 1953, 353; IV 622/53 U; VI 251/65) gerechtfertigt, findet in den Ausführungen der genannten Entscheidungen keine ausreichende Stütze.

  • BFH, 04.03.1966 - VI 251/65
    Die Grundsätze der Entscheidung des BFH IV 622/53 U vom 25. November 1954 (BStBl 1955 III S. 26, Slg. Bd. 60 S. 67) gelten hier entsprechend.

    Bauzinsen, die auf die früheren Monate entfallen, unterliegen dann nicht der Abzugssperre des § 2 Abs. 2 der Einfamilienhaus-VO und sind voll als Werbungskosten abzugsfähig (BFH-Entscheidung IV 622/53 U vom 25. November 1954, BStBl 1955 III S. 26, Slg. Bd. 60 S. 67).

  • BFH, 24.06.1959 - I 136/57 U

    Statthaftigkeit der Beschwerde gegen antragsablehnenden Verwaltungsakt einer

    Im Verfahren vor dem Finanzgericht beantragte der Hessische Minister der Finanzen unter Hinweis auf die Entscheidung des Bundesfinanzhofs II 235/53 S vom 1. Dezember 1954 (BStBl 1955 III S. 26, Slg. Bd. 60 S. 68), die Berufung wegen Fristversäumnis als unzulässig zu verwerfen.

    Die Beschwerdeentscheidung des Ministers der Finanzen hätte mit einer Rechtsmittelbelehrung versehen werden müssen (vgl. Entscheidung des Bundesfinanzhofs II 235/53 S vom 1. Dezember 1954, BStBl 1955 III S. 26, Slg. Bd. 60 S. 68).

  • BFH, 21.01.1975 - VIII R 101/70

    Einfamilienhaus - Verpflichtung des Käufers - Anrechnung auf Kaufpreis - Damnum -

    Ein nachträglich bezahltes Damnum kann deshalb nicht anders behandelt werden als nachträglich bezahlte Zinsen (vgl. zu diesem BFH-Urteile vom 25. November 1954 IV 622/53 U, BFHE 60, 67, BStBl III 1955, 26, und vom 4. März 1966 VI 251/65, BFHE 86, 78, BStBl III 1966, 350).
  • BFH, 30.01.1979 - VIII R 130/74

    Einfamilienhaus - Eigennutzung - Reparaturkosten - Werbungskosten - Umbaukosten

    Die vom Kläger angeführten BFH-Urteile vom 29. Oktober 1953 IV 238/53 U (BFHE 58, 162, BStBl III 1953, 353), vom 25. November 1954 IV 622/53 U (BFHE 60, 67, BStBl III 1955, 26) und vom 4. März 1966 VI 251/65 (BFHE 86, 78, BStBl III 1966, 350) seien im vorliegenden Fall nicht einschlägig.
  • BFH, 06.11.1973 - VIII R 116/69

    Einfamilienhaus - Bauliche Erweiterung - Bauzinsen - Werbungskosten -

    In seinem nicht veröffentlichten Urteil vom 28. Januar 1972 VIII R 122/69 hat sich der erkennende Senat der ständigen Rechtsprechung des BFH (Urteile vom 25. November 1954 IV 622/53 U, BFHE 60, 67, BStBl III 1955, 26; VI 251/65, und vom 24. Januar 1969 VI R 173/67, BFHE 95, 100, BStBl II 1969, 312) angeschlossen, wonach die EinfHaus-VO erst anwendbar wird, wenn das eigene Einfamilienhaus bezogen, wenigstens aber bezugsfertig ist.
  • BFH, 24.01.1969 - VI R 173/67

    Vermietetes Einfamilienhaus - Instandsetzung - Selbstnutzung als Wohnung -

    Solange der Eigentümer die Wohnung des eigenen Einfamilienhauses noch nicht benutzt und nicht benutzen kann, ist für die Anwendung der EinfHaus-VO kein Raum (BFH-Urteile IV 622/53 U vom 25. November 1954, BFH 60, 67, BStBl III 1955, 26; VI 251/65 vom 4. März 1966, BFH 86, 78, BStBl III 1966, 350).
  • BFH, 10.03.1970 - VI R 165/67

    Abzugsfähigkeit eines bei Auszahlung eines Tilgungsdarlehens für die Errichtung

    Für die Zuordnung der Schuldzinsen auf die Zeit vor und nach der Bezugsfertigkeit eines Einfamilienhauses komme es darauf an, auf welche Kalendermonate sie entfielen, nicht aber, wann sie gezahlt worden seien (BFH-Urteil IV 622/53 U vom 25. November 1954, BFH 60, 67, BStBl III 1955, 26).
  • BFH, 25.01.1957 - VI 23/55 S

    Bemessung des Nutzungswerts einer Wohnung im eigenen Einfamilienhaus -

    Zinsen für Schulden, die wirtschaftlich mit der Errichtung des Grundstücks zusammenhängen, sind aber begrifflich Werbungskosten (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs IV 622/53 U vom 25. November 1954, Slg. Bd. 60 S. 67, BStBl 1955 III S. 26).
  • BFH, 28.06.1968 - VI R 211/66

    Darlehnsnehmer - Baudarlehn - Damnum - Zusatzdarlehn - Vermietung und Verpachtung

    In dem Urteil IV 622/53 U vom 25. November 1954 (BFH 60, 67, BStBl III 1955, 26) hat der IV. Senat allerdings anerkannt, daß die am Jahresende gezahlten Zinsen, obwohl das Haus am 1. August dieses Jahres bezugsfertig geworden war und also die EinfHaus-VO von diesem Zeitpunkt an eingriff, doch insoweit voll als Werbungskosten abgesetzt werden konnten, als sie auf die Zeit vor dem 1. August entfielen.
  • BFH, 04.03.1966 - VI 258/65
  • BFH, 17.01.1964 - VI 108/62 U

    Abgeltung von Aufwendungen zur Erhaltung eines Einfamilienhauses nach § 2 der

  • BFH, 08.11.1963 - VI 295/62 U

    Zulassung einer Bilanzänderung - Höhe der Anforderungen ab die Form und den

  • BFH, 11.06.1958 - II 221/56 U

    Verwirkung von Anfechtungsrechten - Voraussetzungen einer vorläufigen Zurücknahme

  • BFH, 02.03.1955 - II 169/53 S

    Rechtsweg bei Fragen über die Zulassung von Helfern in Steuersachen - Umfang der

  • BFH, 01.07.1959 - VII 10/59 U
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht