Weitere Entscheidung unten: BFH, 02.06.1967

Rechtsprechung
   BVerwG, 13.06.1966 - IV B 15.66   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1966,2328
BVerwG, 13.06.1966 - IV B 15.66 (https://dejure.org/1966,2328)
BVerwG, Entscheidung vom 13.06.1966 - IV B 15.66 (https://dejure.org/1966,2328)
BVerwG, Entscheidung vom 13. Juni 1966 - IV B 15.66 (https://dejure.org/1966,2328)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1966,2328) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Bedeutsamkeit der Möglichkeit einer Planänderung für eine Abbruchsverfügung betreffend ein Wochenendhaus - Stillschweigende Duldung eines illegalen Baues als Verzicht auf die Abrissberechtigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerwG, 02.03.1978 - 4 B 26.78

    Anforderungen an die Planreife in den Fällen des § 33 BBauG

    Allein der Planaufstellungsbeschluß reicht regelmäßig nicht aus, um eine derart sichere Prognose zu stellen (vgl. dazu Beschluß vom 13. Juni 1966 - BVerwG IV B 15.66 - Buchholz 406.11 § 33 BBauG Nr. 3 S. 13 und Beschluß vom 10. Juni 1970 - BVerwG IV B 163.68 - BRS 23 Nr. 33 S. 72).
  • BVerwG, 05.02.1987 - 4 B 249.86

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Verwirkung der

    Die vom Berufungsgericht vertretene Rechtsauffassung steht weder mit dem Beschluß vom 13. Juni 1966 - BVerwG 4 B 15.66 - (Buchholz 406.11 § 33 BBauG Nr. 3) noch mit dem Urteil vom 19. Dezember 1957 BVerwG 1 C 84.57 - (BBauBl. 1958, 138) in Widerspruch.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BFH, 02.06.1967 - IV B 15/66   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1967,2953
BFH, 02.06.1967 - IV B 15/66 (https://dejure.org/1967,2953)
BFH, Entscheidung vom 02.06.1967 - IV B 15/66 (https://dejure.org/1967,2953)
BFH, Entscheidung vom 02. Juni 1967 - IV B 15/66 (https://dejure.org/1967,2953)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,2953) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Festsetzung des Streitwertes bei einem Verfahren wegen einstweiliger Einstellung der Zwangsvollstreckung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 69, 23
  • BFHE 89, 23
  • BStBl III 1967, 512
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 30.06.1971 - II B 8/68

    Kostentragungspflicht - Erledigung der Hauptsache - Erstattungsrechtsstreit -

    Mit ihrer Meinung, daß nach ständiger Rechtsprechung in "Zahlungssachen" der Streitwert auf 1/10 des Hauptbetrags festzusetzen sei, sind die Beschwerdeführer offenbar insofern einem Irrtum unterlegen, als dieser 10 v. H.-Satz nach ständiger Rechtsprechung des BFH unter anderem zwar in der Regel für Verfahren gilt, welche die Stundung von Abgaben (§ 127 AO), die Aussetzung der Vollziehung (§ 69 FGO) oder die einstweilige Einstellung der Vollstreckung (§ 150 FGO) betreffen (vgl. BFH-Entscheidungen VI 163/55 S vom 17. Januar 1958, BFH 66, 314, BStBl III 1958, 121; IV 44/58 U vom 9. November 1962, BFH 76, 214, BStBl III 1963, 76; IV B 23/66 vom 14. Apil 1967, BFH 88, 195, BStBl III 1967, 321; IV B 15/66 vom 2. Juni 1967, BFH 89, 23, BStBl III 1967, 512), keinesfalls aber für Erstattungsverfahren.
  • FG Sachsen-Anhalt, 15.05.2013 - 3 K 1339/12

    Streitwert für Klageverfahren wegen Rücknahme eines Insolvenzantrags -

    Im Übrigen kann im Fall einer Vollstreckungsschutzklage nach § 258 AO der Streitwert auf lediglich 10 v.H. der Beträge bemessen werden, die Anlass der Vollstreckung waren (Ratschow in Gräber, FGO, 7. Aufl. 2010, vor § 135, Rz 110; BFH-Urteile vom 04. Oktober 1983 VII R 16/82, BStBl II 1984, 167, und vom 26. Juli 1983 VII R 166/82, nachgewiesen bei juris, BFH-Beschluss vom 02. Juni 1967 IV B 15/66 BStBl III 1967, 512).
  • BFH, 11.09.1984 - VII B 5/84
    NV: Der Streitwert in einem Verfahren wegen einstweiliger Einstellung der Zwangsvollstreckung im Rahmen einer einstweiligen Anordnung ist auf 10 v.H. des Betrages festzusetzen, dessentwegen die Zwangsvollstreckung befürchtet worden ist (vgl. BFH-Beschluß vom 2.6.1967 IV B 15/66).
  • BFH, 10.05.1983 - VII R 130/81
    NV: Der Streitwert eines Verfahrens wegen einstweiliger Einstellung der Zwangsvollstreckung aus bestandskräftigen Steuerbescheiden ist in der Regel auf 10 v.H. des Betrages festzusetzen, dessentwegen die Zwangsvollstreckung betrieben wird (vgl. BFH-Beschluß vom 2.6.1967 IV B 15/66).2.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht