Rechtsprechung
   BFH, 21.05.1992 - IV B 89/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,5571
BFH, 21.05.1992 - IV B 89/91 (https://dejure.org/1992,5571)
BFH, Entscheidung vom 21.05.1992 - IV B 89/91 (https://dejure.org/1992,5571)
BFH, Entscheidung vom 21. Mai 1992 - IV B 89/91 (https://dejure.org/1992,5571)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,5571) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage der Ähnlichkeit der EDV-Beratung mit der Tätigkeit eines beratenden Betriebswirts

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • FG Düsseldorf, 23.06.2004 - 13 K 1905/02

    Freiberufliche Tätigkeit; EDV-Anwendersoftware-Beratung; Ingenieurähnliche

    Soweit die Klägerin - wie aus beiden Schreiben hervorgeht - auch mit der Analyse von Geschäftsprozessen und Aufzeigen von betriebswirtschaftlichen Lösungsverfahren tätig war, stellen diese im Rahmen der Vorfeldbetrachtung erstellten Analysen, die für die Weiterentwicklung der Anwendersoftware im Übrigen notwendig waren, regelmäßig keine gegenüber der reinen gewerblichen EDV-Beratung abgrenzbare betriebswirtschaftliche Beratung im Sinne des § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG dar (vgl. BFH-Beschluss vom 21.05.1992 IV B 89/91, BFH/NV 1993, 292).
  • BFH, 05.10.1994 - I B 4/94

    Revisionszulassung bei behaupteter Unrichtigkeit der Vorentscheidung

    Einer eingehenden Darlegung der Klärungsbedürftigkeit hätte es im Streitfall im übrigen auch deswegen bedurft, weil die Frage, ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen ein EDV-Berater freiberuflich und nicht gewerblich tätig ist, rechtlich als geklärt angesehen werden muß (vgl. z. B. BFH-Beschluß vom 21. Mai 1992 IV B 89/91, BFH/NV 1993, 292 m. w. N.; BFH-Urteile vom 7. Dezember 1989 IV R 115/87, BFHE 159, 171, BStBl II 1990, 337; vom 18. Oktober 1990 IV R 90/89, BFH/NV 1991, 515; vom 7. November 1991 IV R 17/90, BFHE 166, 443, BStBl II 1993, 324).
  • FG Baden-Württemberg, 11.07.2001 - 2 K 187/99

    Freiberufliche Tätigkeit eines Diplom-Informatikers mit Fachhochschulabschluss

    Diese Differenzierung, die im Grundsatz auch vom erkennenden Senat geteilt wird, entspricht ständiger finanzgerichtlicher Rechtsprechung (vgl. BFH-Beschluss vom 8. September 1994 IV B 130/93, BFH/NV 1995, 209; BFH-Urteil vom 7. November 1991 IV 17/90 BStBl H 1993, 324; BFH-Beschluss vom 21. Mai 1992 IV B 89/91, BFH/NV 1993, 292; BFH-Urteil vom 24. August 1995 IV R 60-61/94, BStBl II 1995, 92; BFH-Beschluss vom 26. September 1996 XI B 177/94, BFH/NV 1997, 192; BFH-Beschluss vom 8. Januar 1997 IV B 56/96, BFH/NV 1997, 399; Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg vom 12. Januar 1995 VI K 324/90 EFG 1995, 714; Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 6. August 1996 VI 453/92, EFG 1997, 421).
  • BFH, 08.01.1997 - IV B 56/96

    Vergleichbarkeit zwischen EDV-Beratung und der Tätigkeit eines beratenden

    Er ist jedoch nicht bereits deshalb beratender Betriebswirt, weil die von ihm entwickelte und/oder betreute Software zur Lösung betrieblicher Aufgaben verwendet wird (vgl. auch Senatsbeschluß vom 21. Mai 1992 IV B 89/91, BFH/NV 1993, 292).
  • FG Münster, 21.03.2003 - 9 K 3124/00

    Einordnung der Aufwendungen für die Erlangung einer Instrumentenflugberechtigung

    Die Entscheidung der Frage, ob die von einer GmbH ihrem Gesellschaftergeschäftsführer erstatteten Aufwendungen für den Erwerb einer Privatpilotenlizenz oder einer Instrumentenflugberechtigung als vGA zu behandeln sind, setzt jedoch stets eine Würdigung nach den Umständen des Einzelfalls voraus (vgl. zu § 12 EStG: BFH-Urteile vom 17.11.1989 VI R 8/86, BStBl II 1990, 306;vom 14.02.1992 VI R 7/89, BFH/NV 1992, 725;vom 16.10.1992 VI R 99/90, BFH/NV 1993, 292;vom 09.08.1996 VI R 38/96, BFH/NV 1997, 107; FG Nürnberg, Urteil vom 25.03.1992 - V 30/91, EFG 1992, 508; FG München, Urteil vom 27.07.1994 13 K 1254/93, EFG 1995, 163; wohl auch BFH-Beschluss vom 23.05.1991 IV B 34/90, BFH/NV 1991, 678; a.A. unter grundsätzlicher Annahme einer vGA möglicherweise FG Düsseldorf, Urteil vom 23.12.1994 6 K 7785/91, GmbHR 1995, 467 für eine PPL).
  • FG Berlin, 22.01.2003 - 6 K 6332/99

    Aufwendungen für die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer als Werbungskosten

    Nach ständiger Rechtsprechung werden daher die Kosten für den Erwerb der Privatpilotenlizenz der allgemeinen Lebensführung im Sinne des § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG zugeordnet (BFH, Urteil vom 17. November 1989, VI R 8/86, BStBl II 1990, 306; vom 14. Februar 1992, VI R 7/89, BFH/NV 1992, 725; vom 16. Oktober 1992, VI R 99/90, BFH/NV 1993, 292 und vom 9. August 1996, VI R 38/96, BFH/NV 1997, 107).
  • FG München, 27.01.2000 - 13 K 4279/96

    Zur Abzugsfähigkeit von Aufwendungen für die Ausbildung zum

    Nach ständiger Rechtsprechung werden daher die Kosten für den Erwerb der Privatpilotenlizenz der allgemeinen Lebensführung i. S. des § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG zugeordnet (vgl. BFH-Urteile vom 17.11.1989 VI R 8/86, BStBl II 1990, 306; 14.2.1992 VI R 7/89, BFH/NV 1992, 725; 16.10.1992 VI R 99/90, BFH/NV 1993, 292 und 9.8.1996 VI R 38/96, BFH/NV 1997, 107).
  • FG Baden-Württemberg, 23.11.1995 - 8 K 151/91
  • BFH, 05.07.1994 - I B 221/93

    Klärungsbedürftigkeit der Frage, ob ein "Systemberater" als beratender

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht